Netflix: Zufallsmodus für Kinderprofile

Neues bei Netflix in den Kinderprofilen. Anstatt 100x das Gleiche zu schauen (Kinder machen dies ganz gerne mal), gibt’s nun ein „Überraschungsfeld“. Kinder, Eltern und Bezugspersonen können diese neue Funktion in drei ganz einfachen Schritten nutzen:

  1. Mit einem Kinderprofil anmelden.
  2. Die Zeile „Meine Favoriten“ für Kinder oben auf der Startseite finden. In dieser Zeile stehen die Figuren im Mittelpunkt, damit die Kinder gleich, wenn sie Netflix einschalten, die Figuren, Serien und Filme wiederfinden können, die ihnen so sehr gefallen.
  3. Mit dem Zeiger über das funkelnde „Überraschungsfeld“ fahren, um die Antwort auf die Frage: „Schon gesehen?“ zu entdecken. Und schon heißt es: Showtime!

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Sommerpustel says:

    > Anstatt 100x das Gleiche zu schauen (Kinder machen dies ganz gerne mal)

    Komisch, das mache ich doch auch … bin aber kein Kind mehr … oO

  2. Mehmet B. says:

    „… Anstatt 100x das Gleiche zu schauen (Kinder machen dies ganz gerne mal) … “

    Oh ja das kenne ich von meinem kleinen.

  3. CullenTrey says:

    Nicht nur das, neuerdings wird am Ende einer Serie oder eines Films zusätzlich zu den drei Vorschlägen ein weiteres Feld vorne angezeigt „Überrasch mich“ das automatisch etwas anderes startet (zumindest auf meinem Android TV)

  4. Als unsere Kids kleiner waren, hat mich das genervt, dass sie immer und immer wieder das gleiche sehen wollten. Meine Frau (Pädagogin) hat mir das dann so erklärt: Kinder brauchen die Wiederholung um zu lernen und zu verstehen. Außerdem bekommen sie durch die schon bekannte Geschichte eine vertraute Situation, einen Ankerpunkt, in der sie sich sicher fühlen. Deswegen können sie eine Geschichte auch 100 mal ansehen. Zu viel Abwechslung überfordert die Kinder, sie können das „zu viel“ an neuen Informationen nicht verarbeiten. Also ruhig kucken lassen, das ändert sich schon, wenn sie älter werden.

  5. Peter Brülls says:

    Seltsam, meiner will das nicht. Allerdings gab’s regelmässiges „Fernsehen“ auch erst so ab der 2. Klasse oder so. Nur manche Filme wollte er mal 2 × sehen, meistens wenn der Nachfolger rauskam, so wie kürzlich bei Sonic 2. Dann noch noch mal den ersten Film bevor es mal ins Kino ging.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.