Netflix zeigt Trailer zur 5. Staffel von „The Crown“

Am 9. November geht die exklusive Netflix-Serie „The Crown“ in die fünfte Runde. Das möchte euch Netflix natürlich schmackhaft machen, weshalb man nun einen ersten, offiziellen Trailer veröffentlicht hat.

Im Trailer zeigt Netflix die neue Besetzung der königlichen Familie von „The Crown“. Peter Morgan erzählt, unter Inspiration von realen Ereignissen, in der Drama-Serie die Geschichte von Königin Elizabeth II (Imelda Staunton).

Zum Cast zählen: Imelda Staunton (Königin Elizabeth II), Jonathan Pryce (Prinz Philip), Lesley Manville (Prinzessin Margaret), Dominic West (Prinz Charles), Elizabeth Debicki (Prinzessin Diana), Claudia Harrison (Prinzessin Anne) und Olivia Williams (Camilla Parker Bowles), Jonny Lee Miller (John Major), Salim Daw (Mohamed Al Fayed), Khalid Abdalla (Dodi Fayed), Marcia Warren (Queen Mum), James Murray (Prinz Andrew), Sam Woolf (Prinz Edward), Timothée Sambor und Senan West (Prinz William), Teddy Hawley und Will Powell (Prinz Harr), Prasanna Puwanarajah (Martin Bashir).

Mit dem Beginn der 1990er Jahre steht die Königliche Familie vor ihrer bislang womöglich größten Herausforderung, da die Öffentlichkeit ihre Rolle im Großbritannien des neuen Jahrzehnts offen infrage stellt. Königin Elizabeth II. (Imelda Staunton) nähert sich dem 40. Jahrestag ihrer Thronbesteigung und blickt auf eine Regentschaft zurück, die bis dato neun Premierminister, das Aufkommen des Massenfernsehens und das Ende des britischen Empire umfasst hat. Die Zeit bringt neue Herausforderungen mit sich. Der Zusammenbruch der Sowjetunion und der Souveränitätswandel in Hongkong kündigen eine seismische Verschiebung in der internationalen Ordnung an, die sowohl Hindernisse als auch Chancen bedeutet.

Unterdessen braut sich auch im eigenen Haus Ärger zusammen. Prinz Charles (Dominic West) will sich von Diana (Elizabeth Debicki) scheiden lassen und setzt seine Mutter unter Druck, um ihre Einwilling zu erhalten. Das führt zu einer Krise der Monarchie. Als die kursierenden Gerüchte, dass die Eheleute ein zunehmend getrenntes Leben führen würden, auch in den Medien immer lauter werden, beschließt Diana, ihre Geschichte selbst in die Hand zu nehmen: Entgegen des Königlichen Protokolls veröffentlicht sie ein Buch, das Charles Ansehen in der Öffentlichkeit verändert und die Risse im Hause Windsor aufdeckt.

Die Spannungen verhärten sich, als Mohamed Al Fayed (Salim Daw) auf der Bildfläche erscheint. Angetrieben von seinem Wunsch nach Anerkennung auf höchstem Niveau, nutzt er seinen selbst erarbeiteten Reichtum und seine Macht, um sich und seinem Sohn Dodi (Khalid Abdalla) einen Platz an der königlichen Tafel zu sichern.

Die fünfte Staffel steht ab dem 9. November in Form von 10 Episoden mit einer Länge von einer Stunde auf Netflix bereit.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.