Netflix führt an den Amazon Fire TV korrektes Framerate-Switching ein

An den Amazon Fire TV ist grundsätzlich seit bereits vier Jahren das korrekte Framerate-Switching möglich. Das bedeutet, dass Videoinhalte von Streaming-Apps automatisch mit der richtigen Bildrate wiedergegeben werden, in der sie produziert worden sind. Andernfalls kann es nämlich zu Rucklern und Stottern kommen. Je nach Empfindlichkeit für diese Nebeneffekte kann das sehr stören. Allerdings reicht die systemweite Unterstützung der Funktion nicht aus: Auch die jeweiligen Apps müssen das Framerate-Switching einbeziehen. Jetzt geht Netflix endlich diesen überfälligen Schritt.

Laut den Kollegen von AFTVNews funktioniere das automatische Umschalten der Framerate, passend zum Inhalt, mit der Netflix-App bereits an dem Fire TV Cube (2. Generation) und dem Fire TV 4K Max. Generell sollte es aber alle Modelle erreichen, die das Framerate-Switching einbinden. Es muss offenbar die Netflix-App mindestens in der Version 8.3.4 installiert sein.

Beim Umschalten der Framerate kann das Bild dabei kurz schwarz werden oder auch flackern. Das ist ganz normal. Netflix weist auf dieses Phänomen hin, wenn ihr das automatische Umschalten der Bildrate an den Fire TV aktiviert habt und die Netflix-App startet, um ein Video abzuspielen. Damit das Framerate-Switching greift, solltet ihr in den Display- und Audioeinstellungen die Auflösung auf „Automatisch“ stellen und eben die Option aktivieren, bei der die Bildrate mit der des Originals abgestimmt wird.

Leider bleibt dieses Feature der Amazon Fire TV bisher zu oft ungenutzt. Neben Amazon Prime Video nutzen es primär Multimedia-Apps wie Plex, MrMC und Kodi. Auch wenn Netflix sich ganze vier Jahre Zeit genommen hat, um das Framerate-Switching einzubinden, gilt: besser spät als nie. Viele Mediaplayer beherrschen diese Funktion im Übrigen gar nicht. Vorbildlich agiert hier Apple mit seinen Geräten der Reihe Apple TV, die ebenfalls für diese Funktion gerüstet sind.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Und Twitch?

  2. loewe_sechzig says:

    … wird von der DAZN / Magenta Sport-App aktuell vermutlich nicht unterstützt bei Amazon Fire TV?

  3. Apple mit der Batterieanzeige, nun Netflix mit dem Framerate switching.
    Die aufwendigsten Funktionen, welche sich jetzt nun seit vielen Jahren in Entwicklung befanden werden nun wohl 2022 alle noch ausgerollt 🙂

    • Apple hat die Batterieanzeige WIEDER eingebaut bei den neuen Modellen mit Notch.
      Bei den iPhones mit Home Button funktionierte das schon immer, hab es gerade zur Sicherheit auf dem Firmen-SE 2020 getestet, weil ich sie nie verwendet habe…

    • Vorallem verstehe ich es bis heute nicht, weshalb die Videogabe nicht zentral ins OS dieser Sticks&Co. implementiert wird. Dann müsste sich nicht jede App einzeln darum kümmern und zudem wäre auch nicht die Steuerung der Wiedergabe in jeder App anders.
      Aber wahrscheinlich ist das zuviel verlangt weil jeder (von Disney bis Netflix) sein eigenes Süppchen kochen will und der Dumme ist Zuseher, der für das Chaos auch noch zahlt.

      • Dann würde auch die verf1ckte ARD-Mediathek auf dem Fire TV nicht so fies ruckeln. Apple macht es auf seinen Geräten übrigens so, wie Du es vorschlägst.

        • Nein tut Apple nicht, auch auf dem Apple TV muss die jeweilige App das Framerate-Switching unterstützen. Die ÖR Mediatheken Apps tun dies übrigens auch nicht auf dem Apple TV.

  4. Was muss ich beim Apple TV einstellen, damit es da zu KEINEN Rucklern kommt? Ich bemerke, dass diverse App’s ruckeln.

    • Siehe Foto am Artikelanfang, gilt für alle Anbieter.

      • So eine Einstellung mit „Match Original Frame Rate“ finde ich auf dem Apple TV eben nicht, sonst hätte ich ja nicht nachgefragt.

        • Ich zitiere hier mal Apple 😉

          Wähle „Einstellungen“ > „Video und Audio“ > „An Inhalt anpassen“, und wähle dann Folgendes:

          „An Dynamikbereich anpassen“: Aktiviere diese Option, damit Apple TV 4K die Ausgabe an den ursprünglichen Dynamikbereich des Inhalts anpasst, den du gerade ansiehst.
          „An Bildrate anpassen“: Aktiviere diese Option, damit Apple TV 4K oder Apple TV HD die Bildwiederholrate an die ursprüngliche Bildrate des Inhalts anpasst. Dies betrifft Inhalte, die bei verschiedenen Bildraten abgemischt wurden, beispielsweise filmbasierte Inhalte mit 24 fps oder andere internationale Inhalte.

          • Vielen Dank!

            • Fritz Mukula says:

              Noch eine Anmerkung dazu – es kann evtl. sein, dass Du auch an Deinem TV etwas einstellen bzw. deaktivieren musst. Es kann nämlich vorkommen, wenn Dein TV bereits selbst eine Funktion zu Bild-/Framerateanpassung besitzt, dass sich die beiden Features in die Quere kommen und es nicht sauber abgespielt wird. Also das auf jeden Fall auch checken.

              • Kann ich bestätigen,
                mit aktiviertem Framerate switching habe ich ab und an kleine Ruckler, daher einfach alles auf 60 hz und die manchmal Ruckler sind weg, noch dazu startet der Movie schneller.
                Für mich ist der TV wichtiger da noch ein Satreceiver genutzt wird, daher muss der TV alles glätten, somit bin ich sogar gezwungen am Fire TV/Apple Tv das Framerate switching zu deaktivieren!

                LG

        • Du solltest 4k SDR 50Hz aktivieren.

    • Einfache Lösung: Kauf Dir einen FireTV.

    • Apple schreibt.
      „Einstellungen“ > „Video und Audio“ > „An Inhalt anpassen“

  5. Danke für den Tipp, direkt mal eingestellt,
    vielleicht wird dadurch beim Fire TV 4K,
    der manchmal mehrere Sekunden andauernde Tonausfall behoben,
    passiert bei jedem Film und Anbieter: Netflix – Prime – Apple TV

    • Hatte ich noch nie. Vielleicht liegt es ja an dem Receiver/TV/Kabel?

      • Keine Ahnung, habe keinen Reciver, nur TV & FireTV Stick
        Kabel ist von guter Qualität. Mal sehen, vielleicht nutzt die Einstellung was,
        lasse mich heute Abend überraschen 😀

        • Das hatte ich auch noch nie. Ich habe 3 Stück Fire TV 4K.
          Probiere es mal mit einem anderen Kabel und einem anderen Fernseher.

          Was ich mal hatte, war der Ton nicht synchron zum Bild, das war aber konstant bei allen Quellen und lag an irgendwelchen Einstellungen im Fernseher. Ich musste erstmals lange im Fernseher-Menü suchen, bis ich es gefunden und abgeschaltet habe.

          • das gleiche problem hab ich auch mit den aussetzer. denke das es vielleicht an einer einstellung vom sony tv liegen könnte. hab allerdings dazu noch eine bose soundbar mit digitalem audiokabel verbunden und bin auch etwas ratlos

    • Ich hatte das Problem auch gehabt und gelöst, indem ich den Stick zurückgesetzt hatte.

      • Danke für die Ganzen Tipps, ich werde den Stick mal bei Gelegenheit zurücksetzen,
        falls die vorgenommene Einstellung nix nutzt.

    • Ich hatte den Tonausfall auch, aus Gewohnheit und Erfahrung aber habe ich nix geändert, einfach aussitzen bis Amazon updates bringt!
      Bisher waren neue Bugs fast immer eigens hervorgerufene Probleme, daher muss man einfach abwarten, bei mir zumindest in 99% der Amazon Probleme.

      LG

  6. Unglaublich! Damit hätte ich nicht mehr gerechnet. Ich hoffe, dass noch mehr Streaming-Anbieter nachziehen!

  7. Das ist wirklich überfällig, habe mir extra einen Apple TV gekauft, weil mich diese Mikroruckler beim FireTV bei Netflix und Co. so genervt haben. Viele merken das gar nicht, aber mich nervt es massiv.

    • Habe das selbe bemerkt wie du,
      meine Lösung ist 60 hz am FireTvAppleTV dauerhaft einstellen und den TV entruckeln lassen(Sony).
      So starten die Movies auch schneller.
      Ich nutze FireTV Stick max, die Cube liegt im Keller da dort die Ruckler merklich waren, keine Mikroruckler sondern krassere ab und zu, die Microruckler bügelt der Fernseher gut weg, was bei festen 60 hz am besten geht.

      LG

  8. Bei der Shield geht das auch, aber nur theoretisch.
    Wenn man mit Neflix die Wiedergabe startet und dann die Framerate im Shield-Menü anpassen lässt, unterbricht die Wiedergabe und man hat genau nichts erreicht.
    Wäre schön, wenn die Netflix App das nicht nur auf den FireTVs ansteuern würde.

  9. Funktioniert es denn bei jemandem? Ich habe den FireCube Gen2. und habe ihn auf Automatische Auflösung eingestellt. Netflix hat Version 8.3.4.
    Prime ändert die Bildrate, Netflix nicht.

    • Habe den alten Fire TV 4k stick auf der aktuellsten Firmware und Netflix auf 8.3.4 und ebenfalls keine Bildratenanpassung.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.