Netflix baut sein Angebot im Bereich Reality TV aus

Netflix wird sein Angebot in Sachen Reality TV ausbauen und startet dafür den laut eigenen Aussagen umfangreichsten Casting-Aufruf für eine Reality-Show, den es je gegeben habe. Somit schickt sich Netflix also auch in diesem Bereich an, den linearen TV-Sendern den Rang abzulaufen.

Ich selbst kann auf Reality TV gut und gerne komplett verzichten, aber da gibt es eben eine breite Masse an Zuschauern, die man bedienen möchte. So hat man bereits sein Format „The Circle“ um zwei weitere Staffeln verlängert. Auch „Indian Matchmaking“ und „The American Barbecue Showdown“ erhalten weitere Staffeln. Zudem hat Netflix eine neue Reality-Serie namens „Roaring Twenties“ in Auftrag gegeben.

„Roaring Twenties“ soll sich um acht Menschen drehen, die altersmäßig im Bereich der Twenty-Somethings unterwegs sind und in Texas ihr Leben meistern. Ist das für euch von Interesse?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Ach deswegen erhöhen sie die ganze Zeit die Gebühren… Wegen der qualitativ hochwertigen Eigenproduktionen.

    • Smalltown Horst says:

      Ich habe letzte Woche gekündigt. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt nicht mehr.

      • Hab letzte Woche auf Argentinien umgestellt. Jetzt passt das Preis-Leistungs-Verhältnis wieder. Ich brauche in Deutschland wirklich kein 4K, aber die Beschränkung auf 2 Geräte oder SD ist einfach nicht mehr zeitgemäß, v.a. dafür, dass sie immer weniger Inhalte bieten.

      • Hätten wir keinen Family Account wäre ich auch schon länger weg. Für den mittlerweile hohen Preis nutze ich das Angebot viel zu selten.

  2. Walter Tight says:

    Nach dem Motto: „Schlimmer geht immer!“. Da bleibe ich doch lieber bei Amazon Prime.

  3. Mit sowas geht Netflix den gleichen Weg wie einst RTL, Pro7 etc.
    Zum Glück gibt es noch andere Inhalte bei Netflix, doch sobald so ein Trash überwiegend ist, ist kein Mehrwert mehr zum privaten Trash-TV

  4. So einen minderwertigen Mist haben wir dank Sat1, RTL, Vox und anderen schon genug.
    Aber läßt sich halt sehr billig Produzieren.

  5. Das können die doch nicht machen!!!
    Reality-, Trash- und Promishows sind doch das letzte Rückzugsgebiet der deutschen Privatsender….
    Gibt es da keinen Schutz für bedrohte Arten? 🙂
    Was bleibt denen denn sonst noch????

  6. Für mich völlig verzichtbar, teuerster Anbieter mit immer schlechterem Content. Reality TV, immer mehr billige Animationen, Netflix wird gefühlt immer schlechter. Schade.

  7. Dirk der allerechte says:

    Netflix hat ultra stark angefangen…., und jetzt nur noch Trash

    Wo sind die Perlen wie Narcos? Im Moment kommt einfach nur noch Schrott

    • Die Kosten halt Geld. Und man hat kaum eigene Kapazität. Gute Drehbücher landen jetzt auch mal gerne bei den 1000sten anderen Streaminganbietern. Man muss auch gerade sagen, dass die anspruchsvollen Storyserien cool sind, aber nur für die Neukundengewinnung taugen. Weil die schaut man sich einmal an und das wars dann. Diese Wegwerfformate sind ideal zum Zwischendurchschauen. Die Streamer werden auch noch Endlosstreams anbieten, die wie Fernsehen sind. Einfach damit man bequem irgendwas beim Katzefüttern anwerfen kann. Hab auch mal gelesen, dass die Reality Formate als recht frisch beim Core Publikum gelten, das sind gerade die Kids und jungen erwachsenen bei denen klassisches Fernsehen schon keine Rolle mehr gspielt hat. Und im klassischen Fernsehen wurden die ja auch vermehrt durch skripted reality und durch promiformate abgelößt…

      Für mich ist das alles nichts und habe Netflix nie gebucht.

  8. Bitte nicht für so einen Müll die Beiträge einsetzen. Wer sowas sehen kann ist im klassischen Privatfernsehen schon mehr als gut bedient.

  9. Und die Qualität sinkt weiter. Anscheinend hat Netflix mittlerweile den Plan ausgerufen zum RTL2 der Streamingdienste zu werden. Traurige Entwicklung.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.