Motorola bringt Material Design und neue Funktionen für Kamera- und Galerie-Apps

Während wohl alle Moto X-Besitzer der ersten Generation (ich inklusive) und auch der zweiten Generation sehnsüchtig auf das Android Lollipop-Update warten, kann man sich zumindest heute schon einen Hauch von Material Design ins System holen. Motorola hat heute nämlich sowohl ein Update für die Kamera-App als auch für die Galerie-App herausgebracht, die nebst Verbesserungen auch ein paar neue nützliche Features mitbringen.

Screenshot_2014-11-21-17-36-06

Die Kamera-App von Motorola ist durch ihr simples Funktionsrädchen am Rand bereits eh sehr minimalistisch gehalten. Nun hat Motorola ein wenig Hand an die Icons gelegt und die Farbwahl des aktiven Modus von Blau zu Türkis geändert. Ein hilfreiches neues Feature ist ein einfacher Switch der Kameras mit der bekannten Twist-Bewegung mit der Hand. Wenn man das Handgelenk nun zwei Mal schnell dreht während die Kamera aktiv ist, wird zur Front-Kamera geswitcht und umgekehrt.

Ein weiteres Feature wird von Motorola als „Berührungsloser Timermodus“ beworben. Leider hat Motorola jedoch versäumt dieses Feature genauer zu beschreiben, daher kann ich aktuell nur rätseln, ob dieses Feature mit der Smartwatch Moto 360 zusammenhängt, wie die Bilder im Google Play Store implizieren.

Screenshot_2014-11-21-17-37-46

Auch die Motorola Galerie hat ein kleineres Update erhalten und erstrahlt nun im Material Design. Die obere Menüleiste wurde nun ebenfalls in Türkis gestrichen, die Icons wurden stilistisch angepasst und die App enthält nun eine fettere Typographie. Zudem kommen die obligatorischen, nicht genauer beschriebenen Leistungsverbesserungen.

Bildschirmfoto 2014-11-21 um 18.12.28

Motorola Kamera
Motorola Kamera
Preis: Kostenlos
  • Motorola Kamera Screenshot
  • Motorola Kamera Screenshot
  • Motorola Kamera Screenshot
  • Motorola Kamera Screenshot
  • Motorola Kamera Screenshot
Motorola Galerie
Motorola Galerie
Preis: Kostenlos
  • Motorola Galerie Screenshot
  • Motorola Galerie Screenshot
  • Motorola Galerie Screenshot
  • Motorola Galerie Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. „Wenn man das Handgelenk nun zwei Mal schnell dreht während die Kamera aktiv ist, wird zur Front-Kamera geswitcht und umgekehrt.“

    Funktioniert bei mir nicht wirklich. (Moto G 1st Gen)

  2. “Wenn man das Handgelenk nun zwei Mal schnell dreht während die Kamera aktiv ist, wird zur Front-Kamera geswitcht und umgekehrt.”

    Moto X 2014 funktioniert es.

  3. Moto G 2. Gen wartet auch auf nen Update^^

  4. “Wenn man das Handgelenk nun zwei Mal schnell dreht während die Kamera aktiv ist, wird zur Front-Kamera geswitcht und umgekehrt.”

    Funktioniert bei mir auch nicht . (Moto G 2nd Gen)

  5. Der „berührungslose“ Modus bei der Kamera-App ist nichts anderes als ein simpler Selbstauslöser mit 3 oder 10 Sekunden.

    Insgesamt darf man rätseln, warum die Galerie statt vorher etwa 4MB nun stattliche 35,6MB(!!!!) aufweist. Material Design hin oder her, die ist bei mir sofort wieder runter geflogen, zumal sie nun auch Zugriff auf SMS haben will. Nee Motorola, lass mal….

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.