Motorola: erst einmal keine Tablets

Gestern gab es eine kleine Fragerunde auf Twitter. Für Fragen zur Verfügung stand Rick Osterloh, seines Zeichens Präsident von Motorola. Motorola hat turbulente Zeiten hinter sich, der einstige Patent-Riese wurde von Google aufgekauft und dann an Lenovo weitergereicht. In der Zwischenzeit kamen einige feine Geräte von Motorola auf den Markt, man denke nur an die Moto E-, G- und X-Reihe – und dann war da ja auch noch das Nexus 6, die Moto 360 nebst diversem Zubehör.

Motorola Logo

Viele haben sich sicher gefragt, wann und ob mal wieder Tablets von Motorola auf den Markt kommen. Diese werden sicher enttäuscht sein, denn Rick Osterloh antwortete auf die Frage, ob Motorola noch dieses Jahr plane Tablets vorzustellen: „Wir haben derzeit keine Pläne für Tablets, dafür hat Lenovo einige gute Angebote.“. Wer also auf ein günstiges Motorola-Tablet wartete, welches mit schlankem Android daherkommt, der muss sich offenbar noch etwas in Geduld üben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Ein Kommentar

  1. brauner Bär says:

    Als Nexus Varianten im nächsten Jahr, bestimmt nicht ganz uninteressant..