Mixcloud: Freie Hörer werden beschnitten, Premium-Abo geplant

Feierabend mit kostenlosen Mixen ohne Ende bei Mixcloud. Naja, zum Teil. Mein Nummer-1-Dienst, der täglich viele Stunden läuft, führt Beschränkungen ein, macht Teile seines Dienstes kostenpflichtig. Nutzer des kostenlosen Angebotes können weiterhin auf alle Titel zugreifen, aber nur noch vor-, nicht zurückspulen. Ebenfalls darf ein Mix nur 3x innerhalb eines Zeitfensters von 14 Tagen gehört werden. Freie Zuhörer können keine Shows hören, die mehr als 4 Tracks desselben Künstlers oder mehr als 3 Tracks aus einem Album enthalten (wenn sie kein Rechteinhaber sind). Aber es wird ein Premium-Abo geben:

Für den Fan, der immer wieder auf bestimmte Schöpfer zurückkommt:
Durch das direkte Abonnieren bei einem einzelnen Schöpfer mit Mixcloud Select, zu einem flexiblen monatlichen Preis, der vom Schöpfer ab 2,99 $ festgelegt wird, kann ein Zuhörer den Schöpfer direkt unterstützen, seinen Kanal ohne Einschränkungen hören und im Austausch exklusive Belohnungen erhalten.

Für den generellen Zuhörer, der von allem etwas hört:
Durch das Upgrade auf eine Mixcloud Premium, das neue monatliche Abonnement für 7,99 $, kann ein Hörer uneingeschränkt auf alle öffentlichen Shows auf der Plattform zugreifen.

Bin gespannt, wie sich das auf Mixcloud auswirkt – denn die meisten Mixe werden „so“ von irgendwelchen Leuten hochgeladen. Sie sind also weder Rechte-Inhaber noch Schöpfer. Das wird sicher auch Folgen haben. Ich habe kein Problem damit, den Dienst zu bezahlen, aber wenn Mix-Content wegfällt, dann wird das sicherlich den Weg Soundcloud gehen – und das war für Hörer nicht wirklich ein guter.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

11 Kommentare

  1. SoundCloud wird da vermutlich keine Alternative: Bei Mixcloud kann ich als kostenloser Nutzer so viele Mixe hochladen, wie ich will. Aktuell habe ich z.B. 140 Stück oben. Bei SoundCloud darf ich aber als Free-User maximal 3 Stunden Audio im Profil haben. Und das bedeutet bei mir: 3 Mixe (meist 2, weil die sich wegen 10 Sekunden pienzig haben).

  2. Scheiße! Ich lade historische Radiosendungen hoch. Die sind natürlich ziemlich lang. Mixcloud war der einzige Dienst, wo das noch kostenlos ging. Soundcloud war selbst im Premium-Dienst viel zu limitiert. Wenn nun Mixcloud diese Beschränkungen einführt, kann kaum noch jemand meine Radiosendungen anhören. Denn eine 2-stündige Sendung enthält oft mehrere Songs eines Künstlers. Und Mixcloud erkennt das und sperrt das dann.

  3. Ihr habt richtig gelesen: Allen freien Mixcloud Nutzern droht die Beschneidung.

  4. Wundert mich irgendwie nicht. Mixcloud hat ja Unmengen an kostenlosen Mixen etc geboten – das alles ohne Werbung. Da war es nur eine Frage der Zeit bis das Thema Lizenzgebühren aufkommt. Denke das ist der Hauptgrund für das Bezahlmodell.

  5. Der zweite Martin says:

    https://hearthis.at 😉
    Hören bei Facebook zu, setzen um, sind innovativ. Nutze ich seit etlichen Jahren für meine Radiosendung,

  6. Habe Mixcloud zwar nie so intensiv genutzt, aber wenn jetzt schon die „Zurückspul-Funktion“ kostenpflichtig wird. Ähm, nein. Machs gut Mixcloud.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.