Microsoft veröffentlicht Outlook-Browsererweiterung für Google Chrome

Microsoft veröffentlichte Ende Juni eine Browsererweiterung für seinen Browser Edge, die den Zugriff auf den Mail-Dienst Outlook ermöglicht. Alles recht übersichtlich, aber funktionell. So kann man auf das Outlook-Geschäftskonto, oder das Outlook.com- / Hotmail-Konto zugreifen, ohne zu einer anderen Registerkarte oder App wechseln zu müssen. Ebenfalls ist ein rascher Zugriff auf den Kalender, Kontakte sowie die Aufgaben möglich. Mittlerweile hat Microsoft die Erweiterung auch für Google Chrome verfügbar gemacht. Sie kann aus dem Chrome Web Store heruntergeladen werden. Vielleicht hilft euch das bei der Produktivität.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Kann mir irgendjemand erklären, was der Mehrwert dieser Browsererweiterung ist? Ich kann mir gerade kein Szenario vorstellen in dem mir die Erweiterung mehr bringt als Outlook in einem separaten Tab zu öffnen.

    • Im Grunde ist es eine Frage des Geschmacks. Ich finde es recht praktisch, schnell mal eine Info, z.B. die Adresse eines Freundes nachschlagen zu können, ohne den aktuellen Tab wirklich zu verlassen. Für mich ist das fokussierteres Arbeiten, als für alles Mögliche einen Tab zu öffnen und dann irgendwann dieses typische Durcheinander an Tabs zu haben, wenn man eine Weile am PC arbeitet.

    • Also wenn man schon Outlook im Web-Client nutzen muss (und das an sich sollte ja schon eher eine Ausnahme sein, wer nutzt schon Web-Clients wenn es sich vermeiden lässt), dann ist der von Outlook OHNE Erweiterung zwar gut, aber auch sehr langsam. Vor allem ein Wechsel zwischen Mail und Kalender führt zu einem länglichen neu laden. Was recht blöd ist.
      Ich werde mir die Erweiterung auf jeden Fall mal anschauen für alle Fälle.

      • Für den 0815 Nutzer ist der Web-Client völlig ausreichend, da braucht es definitiv keinen installierten Client auf dem PC.
        Jeder der mehr will/braucht sollte allerding wirklich zu einem installierten Client greifen, wobei MS outlook auch dann ewig braucht um zwischen Mail und Kalender zu wechseln.

        • Also gerade einem 0815-Nutzer würde ich im Leben keinen Web-Client for E-Mail empfehlen. (Ich denke da mal an meine alte Mutter).
          Man muss einen Browser öffnen, ein Bookmark finden und dann noch durch einen Login mit User/Passwort.

          Wozu?

          Herrje ich will mir gar nicht ausmalen was das wieder für zusätzlichen Support-Aufwand im Falle meiner Familie bedeuten würde: „nein, im Näh-Zimmer hättest du nicht auf ‚Mail senden‘ klicken dürfen weil da ist doch kein wlan-Empfang, die Mail ist jetzt verloren.“

          Thunderbird oder was auch immer installieren, Icon auf den Desktop, fertig.

          Ehrlich, mal abgesehen von „auf dem Arbeits-Laptop mal private Mails checken“ oder vielleicht Familien bei denen mehrere Personen den selben Laptop benutzen und die die windows-Benutzerverwaltung noch nicht gefunden haben, sehe ich irgendwie echt für *gar keine* Zielgruppe einen Sinn in Web-Clients.

  2. Diese Erweiterung ist sehr schwerfaellig und daher langsam, ich sehe auch keinen Mehrwert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.