Microsoft Surface Pro 3 soll größer werden und in 5 Konfigurationen kommen

Am Dienstag hält Microsoft einen Surface-Event ab. Erwartet wird ein kleineres Surface, vermutlich im 8 Zoll-Bereich, das Surface Mini. In den vergangenen Tagen gab es dann auch erstmals Gerüchte über ein Surface Pro 3, WPCentral will jetzt sogar Spezifikationen und Preise des Windwos PCs im Tablet-Gewand kennen. Drei verschiedene Prozessor-Ausstattungen und vier Speichergrößen soll es geben, das Display soll zudem größer werden (12 Zoll) und der Rand des Tablets schmaler.

Bildschirmfoto 2014-05-14 um 20.45.14

Auch sind neue Type-Cover im Gespräch, die in vier verschiedenen Farben kommen sollen. Wenn das Gerät größer wird, wären neue Type-Cover eine logische Konsequenz. Folgende Ausstattungs-Kombinationen soll das Surface 3 Pro bekommen, vielleicht gibt es die Bestätigung dazu bereits am Dienstag:

  • Intel Core i3, 4 GB RAM, 64 GB Speicher, 799 US-Dollar
  • Intel Core i5, 4 GB RAM, 128 GB Speicher, 999 US-Dollar
  • Intel Core i5, 8 GB RAM, 256 GB Speicher, 1.299 US-Dollar
  • Intel Core i7, 8 GB RAM, 256 GB Speicher, 1.549 US-Dollar
  • Intel Core i7, 8 GB RAM, 512 GB Speicher, 1.949 US-Dollar

Die neuen Type-Cover sollen in den Farben Black, Purple, Cyan und Red verfügbar sein, wobei die rote Variante exklusiv für Microsoft ist, eventuell nur über die Microsoft Stores vertrieben wird. Neben einem größeren Display und einem schmaleren Rahmen soll der Windows-Button soll an die kurze Seite wandern. Meint Ihr Microsoft kann mit der dritten Generation Surface Pro-Tablets größere Erfolge einfahren?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

27 Kommentare

  1. Also 12 Zoll mit schmalem Rand wird als Business Notebook sehr interessant. Wenn die Batterielaufzeit halbwegs stimmt und der Stift nach wie vor dabei könnte es sehr gut ankommen!

  2. Bei den Preisen kann man nur schmunzeln..,

  3. Bei 12 Zoll ist man schon in der Klasse vom MB Air. Und mit der Ausstattung wäre das eine durchaus konkurrenzfähige Alternative.

  4. Ne Erfolg wird das nicht, aber solang die querfinanzieren mit hochpreis Office, machen die weiter…..

    Is auch egal, die Welt hat sich schon weitergedreht und Microsoft und Anhänger eiern halt hinterher…

  5. Ganz schön teuer. Dann lieber gleich ein Lenovo Yoga 2 13″ Notebook für 798 EUR oder Yoga 2 Pro ab ca. 1200 EUR. Die 360°-Scharniere der Yoga-Notebooks sind genial. Mit einem Handgriff hat man aus einem exzellenten Win8.1-Notebook ein Tablet gemacht.

  6. Wenn ich es direkt bestellen kann, da wird es ein 12″ surface pro 3. hoffentlich mit Lte.

    Kann ich nicht direkt bestellen und man soll wieder ewig warten – wird es ein MacBook Air.

  7. Anex was meinst du denn bitte?? Microsoft hingt etwas hinter her, aber sie kommen. Und Apple ruht sich doch auf ihren Erfolg aus. Sieht man beim iPhone und den anderen Gerät. Sie stagnieren, nein sie schrumpfen. Und wo wären die ohne das hinterher hinkende Microsoft? Pleite.
    Und wieso ist Office überteuert? Sie liefern eine vernünftige Software ab, die nun einmal einen gewissen Preis hat.

  8. Meine Güte wenn sie mal die Preise nur etwas runterschrauben würden dann würden die Teile nur so über die Ladentheke gehen aber 799$ also wahrscheinlich 799€ für die kleinste Variante? Ich fände da eigt 600€ in Ordnung und selbst das wäre noch teuer aber man kauft ja auch ein Original Microsoft Produkt da darfs schon teurer sein aber 800€ ne

  9. Finde ich schön, daß Microsoft aus der Schmollecke rauskommt und in die Vollen geht. Diese 7″- oder 8″-Tablets halte ich persönlich für Spielzeug. Mein Nexus 7 habe ich letztes Jahr glücklicherweise schnell wieder verkaufen können. Nun ein Nexus 10. Und selbst das finde ich noch zu klein. Danke @Jo für den Hinweis auf das Yoga. Definitiv ein Hingucker und evtl. eine gute Alternative. Aber nicht unter 13 Zoll.

  10. Warum sich alle ein Surface Mini wünschen ist mir schleierhaft. Zum produktiv arbeiten ist mir mein normales Surface RT fast zu klein. Dann doch lieber ein iPad mini – da ist der Unteraltungswert um ein Vielfaches größer.

  11. Die Preise sind schon ok, verglichen mit gleichwertigen Notebooks. Den Inhalt gibts halt nicht umsonst.
    Wenn man ein reines Tablet haben will tuts auch Android für 400 €, ist dann aber kein vollwertiges Windows.

  12. „Vollwertiges Windows“ ist heutzutage eher negativ zu sehen. Wir wollen „schlank, innovativ, effizient, einfach, mobil“.

  13. FunkyPeanut says:

    @Andrea Ich kann mir nicht erklären, warum vollwertiges Windows heute allgemein negativ zu sehen sein soll. Für dich vielleicht – okay. Aber warum allgemein? Vollwertiges Windows auf einem Tablet bedeutet für mich u.a. Photoshop, Programmieren, vollwertige Spiele – rundum maximale Produktivität und Portabilität für jemanden, der keine 8 Kerne braucht. Natürlich ist es dann physikalisch schwer möglich, das Gerät dünner oder einfacher zu gestalten. Und wenn du einen (vollwertigen) mittelklasse-PC in Tabletform nicht innovativ und mobil findest, dann weiß ich auch nicht…

  14. irgendwann will ich mein t100ta durch ein ultrabook oder surface ersetzen.. aber die sollen ma die preise bissle runterschrauben^^

  15. @funkypeanut: ist doch ganz einfach – ein normaler Mensch hat keine Zeit sich um Computerblödsinn zu kümmern. Dafür gibt es einen Beruf, und sie können mit Windows rum machen bis sie 70 sind – Bekommen dann ja auch Geld wie Bäcker und Maurer… „Weniger ist Mehr“ – ist dir bekannt das Sprichwort ?

    • FunkyPeanut says:

      @Andrea Nur weil es dieses Sprichwort gibt, heißt es doch nicht gleich, dass es allgemein auf alles zutrifft. Ich für meinen Teil bin es Leid ständig 2 Geräte am Nacken zu haben (Desktop/Laptop zuhause, um anspruchsvollere Arbeit zu erledigen und mein iPad für die Uni, um Notizen zu machen und digital zu sein). Warum sollte ein Gerät, was in der Lage ist, beides zu kombinieren, schlecht für mich sein? Nur weil dieses Sprichwort existiert? Sie sollten das nachvollziehen können.
      Und ich weiß nicht, in welchem Jahrhundert Sie leben – aber ich kenne kaum einen modernen Beruf, in dem man keinen Computer braucht. Oder verstehe ich „Computerblödsinn“ gerade falsch? Wir sind auch nicht mehr bei Windows XP, bei dem das Betriebssystem derart instabil war, dass man wirklich einen Profi anheuern musste, wenn mal was schief ging….

  16. @FunkyPeanut: Ich erwarte auf dieser Webseite auch gar nicht jemanden mit Argumenten zu überzeugen. Dafür ist das hier zu arg eine Webseite für Computerfreaks, die Spass dran haben sich mit dem Computer um des Computer willens zu beschäftigen. Ach ja und Computer „Benutzer“ interessiert das Betriebssystem am wenigsten…

  17. FunkyPeanut says:

    Wow – das ist eine ziemlich ignorante Einstellung, findest du nicht? Ich wäre dir sogar dankbar, wenn du mich davon überzeugen könntest, dass sich ein Tablet für 1500€ nicht für mich lohnt. Ich würde viel Geld sparen. Du scheinst mir jemand zu sein, der in der Vergangenheit lebt – zumindest argumentierst du im letzten Satz so. Ein wenig mehr Offenheit und vielleicht auch ein wenig mehr Respekt den „Computerfreaks“ gegenüber würde dir sicher gut tun (du kennst mich/uns nicht). Das ist nämlich ein trauriges Bild, was du da von dir zeichnest…

  18. Hallo,
    kommt wieder runter. Fakt ist doch aber, dass ein Surface Pro 3 bis zu einem Preis von mehr als 1.900€ deutlich zu hoch gegriffen ist. Der Preis ist doch meist $ = € eins zu eins. Aber wenn das Surface Pro 3 einen Desktop ablösen soll, muss es schon die Stärke haben. Und das ist verdammt viel Geld.

  19. Vielleicht sagt Andrea noch was Computerblödsinn ist? Ich will mich damit auch nicht rumschlagen.

  20. Hallo zusammen,
    besonders „FunkyPeanut“ & „andrea“.
    Ich stehe auf der Seite von andrea, genau da liegt das Problem, warum soll ich mir ein 10″ Windows Tablet für ca. 1000€ kaufen?
    Für Pruduktiv zum arbeiten viel zu klein, zum Spass haben, Couch surfen, apps usw. zu schwer, ein Tablet mit mehr als 600gr ist kein Tablet, achso zum Arbeiten stellt mir mein Arbeitgeber einen PC an meinem Arbeitsplatz zu Verfügung und auch nur dieser darf dafür genutzt werden, meine Privaten Geräte darf ich nicht verwenden.
    Meine Private Geräte Ausstattung:
    Samsung Note 10.1*
    Samsung Note 2
    Medion akoya (P7621) 17″ Notebook *
    asus t100ta
    iPad2 64GB +3G
    * = Hauptnutzungsgeräte

  21. Computerb.: Administration, Programmierung, Instandhaltung… Die Jobs halt, die Grundlage für die Geschäfte sind. Ist ja kein Selbstzweck 🙂 ok bisschen übertrieben negativ der Ausdruck, bitte ich zu entschuldigen 🙁

  22. @Dirk

    – Rechtschreibung ist heutzutage auch Luxus, oder? Bei der fehlenden Interpunktion ist es nahezu unmöglich, zu verstehen, was du uns hier sagen möchtest

    – „Bring your own Device“ ist drüben schon Gang und Gäbe, nur in Deutschland wird das noch Jahre dauern, bis das akzeptiert werden wird. Solch ein Surface ist also eher für den ByoD-Markt gedacht, da es tatsächlich Desktop, Notebook und Tablet vereint. Clever gedacht – nur ne anständige Tastatur müsste schon her. Auf dem Touchcover kann man ja keine Ewigkeiten schreiben.

    – und Dirk: wen interessieren deine privaten Geräte?

  23. eimsbush says:

    Wenn es 3G/4G an Bord hat wird es der Hit. Preis ist dann nebensächlich, weil konkurrenzlos.

  24. Ehrlich gesagt hätte ich schon ein surface pro wenn der Microsoft Mensch der bei meinem Mediamarkt rumgammelt nicht so unglaublich gruselig wäre… So hab ich mich für ein Transformer mit win8.1 entschieden…