Microsoft schaltet Xbox Design Lab ab 14. Oktober temporär ab

Microsoft bietet Xbox-Besitzern, oder denen, die einer werden wollen, die Möglichkeit an, den Xbox-Controller per Design Lab auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Die Palette reicht da von Farbanpassungen über gummierte Griffe, einem Steuerkreuz in Metallic bis hin zur Gravur des Steuerungsgerätes. Aktuell kann man dort aber nur den bisherigen Controller anpassen. Im Zuge der Umstellung auf die neuen Konsolen und damit auch auf die neuen Controller, muss auch das Design Lab eine Überarbeitung erfahren.

Aus diesem Grund wird Microsoft das Lab ab dem 14. Oktober temporär abschalten, alle Änderungen durchführen und dann Anfang 2021 wieder live setzen. Wann genau das der Fall sein wird, ist nicht bekannt. Habt ihr also noch vor, einen für euch oder für einen Freund angepassten Controller zu entwerfen, dann habt ihr noch drei Wochen Zeit, das zu tun.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Und vielleicht kann man dann die Controller auch endlich in der Schweiz bestellen. -_-

  2. Kann man eigentlich die neuen Controller mit den „alten“ Wireless Receiver an PC verwenden?

    • Vermutlich ja. Microsoft hat mehrfach gesagt, dass die neue Generation 100% mit allem alten Zubehör kompatibel ist.

    • Sogar die aktuellen Xbox One Controller haben doch mittlerweile Bluetooth (die erste Generation der Controller jedoch nicht). Glaube nicht, dass die das bei den neuen rausschmeissen. Das ist in meinen Augen die bessere Schnittstelle, auch wenn ich deine Frage nicht speziell beantworten kann.

    • Sollte wohl funktionieren. Ich kann mich daran erinnern, dass es hieß die neuen Controller würden auch an den älteren Xbox (One) funktionieren – und die One hatte anfangs noch keine Bluetooth-Controller.

      Auf der anderen Seite kostet ein USB-Bluetooth-Dongle für den PC keine 10€…

      • Ich hab auch integriertes Bluetooth auf dem Mainboard (MSI Z390 Gaming Edge). Seltsamerweise führte die Verbindung zum Controller jedoch reproduzierbar zu FPS einbrüchen – hatte nach dem Kauf des Receivers keine Probleme mehr.

  3. Abgesehen davon dass mir der Xbox Controller VIEL besser in der Hand liegt als der aktuelle PS Controller finde ich die Idee mit den selbst designten Controllern echt cool. Verstehe nicht warum Sony so etwas nicht auch anbietet.

  4. Hab mir eben nochmal sicherheisthallber einen dritten Designlab controller geordert 🙂

  5. Zwei Fragen:

    Weiß jemand, wann genau die Seite Designlab fertig ist?

    Und kann man am PC mit einem Bluetooth-Dongle zwei Xbox Controller Verbinden oder brauche ich pro Controller einen Dongle?

    • Soweit ich weiß, wird nicht empfohlen, mehr als ein Controller per Bluetooth zu verbinden. Der Controller ist schon sehr anspruchsvoll. Würde dir da zum Wireless Receiver von Microsoft raten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.