Microsoft-Mitbegründer Paul Allen ist mit 65 Jahren verstorben

Viele ganz Große der Tech-Szene, welche bereits seit den Anfangstagen dabei gewesen sind, sind mittlerweile verstorben. Der Apple-Mitbegründer Steve Jobs etwa weilt nicht mehr unter uns. Nun ist auch ein Microsoft-Urgestein leider verstorben. Paul Allen, der nicht nur als Geschäftsmann, sondern auch wie Bill Gates als Philanthrop gegolten hat, ist mit 65 Jahren von uns gegangen. Er war neben Gates der zweite Microsoft-Mitbegründer.

Bereits am Montag verstarb Allen durch Komplikationen bei einem Non-Hodgkin-Lymphom. Microsofts aktueller CEO, Satya Nadella, hat Allens Einfluss auf die Technik-Industrie im Allgemeinen und natürlich Microsoft im Speziellen mit einem Statement gewürdigt:

Paul Allens Beiträge zu unserem Unternehmen, unserer Industrie und unserer Gemeinschaft sind unverzichtbar. Als Mitbegründer von Microsoft hat er, auf seine eigene ruhige aber konsequente Weise, magische Produkte, Erfahrungen und auch Institutionen aufgebaut. Und durch sein Schaffen hat er die Welt verändert. Ich habe unglaublich viel von ihm gelernt. Seine Wissbegierde, Neugierde und sein Streben nach hohen Standards sind etwas, das mich und die restlichen Mitarbeiter bei Microsoft auch weiterhin inspirieren wird.

Allen hatte schon seit Jahrzehnten mit dem Krebs zu kämpfen, welchem er nun leider erlegen ist. Viel Geld hatte der Milliardär schon zu Lebzeiten in die Erforschung der Krankheit gesteckt und auch den Giving Pledge seines Kollegen und Freundes Bill Gates unterzeichnet. Nach seinem Tod geht das Gros des Vermögens also an wohltätige Organisationen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. traurig traurig.. 🙁

  2. Wieder ein guter Mensch weniger.
    RIP Paul Allen

  3. F*ck cancer! RIP Paul Allen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.