Microsoft kündigt gemeinsame Open Data Initiative mit Adobe und SAP an

Microsoft hat am heutigen Montag mal wieder etwas geplaudert. Unter anderem hat man die Open Data Initiative mit Adobe und SAP vorgestellt. Anlass ist die aktuell laufende Konferenz Microsoft Ignite. Privatkunden bringt die Open Data Initiative erst einmal aber gar nichts. Vielmehr will man es damit Geschäftskunden bzw. Unternehmen erleichtern, über mehrere Plattformen, Programme und Dienste hinweg Daten miteinander zu verknüpfen.

Soll sich zum Teil auch auf Kundendaten beziehen, was vielleicht Datenschützer aufhorchen lässt. Allerdings lassen die drei Unternehmen verlauten, dass die Open Data Initiative natürlich Datenschutz und Privatsphäre respektieren werde. Durch die Verknüpfung der Daten wollen Adobe, Microsoft und SAP aber in die Lage gelangen, ihren Partnern noch bessere Erfahrungen anzubieten – und wiederum Unternehmen ermöglichen ihren Kunden ebenfalls besser auf sie zugeschnittene Angebote zu machen.

Die Coca-Cola Company, Unilever und Walmart sollen bereits im Bezug auf die Open Data Initiative aufgehorcht haben. Ziel sei es, isolierte Silos mit Daten zu eliminieren, damit Unternehmen stattdessen einen übergreifenden Blick auf den Kunden erhalten. Klingt für Firmen natürlich super – ob Privatpersonen da ähnlich begeistert sind, muss sich wohl zeigen. Klar ist, dass Adobe, Microsoft und SAP den Datenaustausch zwischen ihren Plattformen Adobe Experience Cloud bzw. Adobe Experience Platform, Microsoft Dynamics 365 sowie SAP C/4HANA and S/4HANA durch ein gemeinsames Modell vereinfachen und intensivieren wollen.

Wobei sich für Privatkunden per se wohl eh nicht unbedingt etwas ändern: Teilt ihr meinetwegen Daten mit Coca-Cola, wird es für jene eben einfach nur leichter sie intern zu verknüpfen. Damit muss man leben, wen man seine Daten an ein Unternehmen weitergibt. Auch ein Händler wie Walmart kann dann eben einfach seine unterschiedlichen Datenbestände besser zusammenführen – an der Art und dem Umfang der gesammelten Daten ändert sich aber nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.