Microsoft Game Stack bringt Xbox Live auf mobile Endgeräte

Wie Microsoft informiert, wird schon bald ein Toolkit Entwicklern ermöglichen, diverse Entwicklungsumgebungen und andere Dienste in einer Plattform kombiniert einzusetzen, um gewissermaßen Xbox Live auf mobilen Endgeräten mit iOS oder Android als Betriebssystem anbieten zu können.

Mit dabei sind Microsoft Azure als Cloud-Lösung, PlayFab, DirectX, Visual Studio, Xbox Live, App Center und auch die Grafikengine Havok. Damit sollen nicht nur kleine Indie-Entwickler, sondern auch große Spielestudios die Möglichkeit bekommen, für ein neues -Streaming-Erlebnis für Games zu sorgen.

Game Stack brings together all of our game-development platforms, tools, and services—such as Azure, PlayFab, DirectX, Visual Studio, Xbox Live, App Center, and Havok—into a robust ecosystem that any game developer can use. The goal of Game Stack is to help you easily discover the tools and services you need to create and operate your game.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Ein Kommentar

  1. …wie so immer mit Microsoft und Programmen Applikationen und Hardware wird das bestimmt nix ganzes und nix halbes…

    Anmerkung: Applikationen sind für mich eine abgespeckte einfache Software die leider immer mit fehlenden Optionen und Einstellungen daherkommt. Der ApplikationStore in Windows ist nicht ausgereift und ich bin lieber mit einem vollen Programm zufrieden nix App sondern Pro

    Die Zukunft könnte eventuell in die Richtung Software Stream (falls es mal möglich sein sollte dass eine Internetverbindung so effizient und Verfügbar steht wie Strom bzw möglichst eine zuverlässige Quelle mit seltenen Ausfällen für die reibungslose Benutzung ansteht)
    Die Hardware daheim hat dann eben noch kaum eigenleben… Vor und Nachteile gibt es dann wie Sandkörner am Strand…

    um nochmal zum eigentlichen Thema zurück zu kommen:
    Xbox – Mobilgeräte (Smartphones mit Applikationen) – Windows (10) verstehen sich nicht gut – das könnte zwar anderst sein doch die lieben Programmierer und Entwickler möchten uns ärgern und aus einem erfolgreichen kleinen Problem wird ein umständliches Verfahren für den Anwender geschaffen…

    Erwähnenswert in W10 ist noch die Katastrophe bei Neuinstallation: Kinder Applikationen mit InAppKäufen ohne Ende – Beschäftigung ist garantiert wer diesen Unsinn nicht braucht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.