Microsoft Apps: Das hat Redmond für Android in petto

artikel_microsoftKurz notiert: Ihr wollt wissen, was Microsoft mittlerweile für Android alles anbietet? Keine Sorge: die Firma aus Redmond möchte, dass ihr auch wirklich alle mitbekommen könnt, was man so auf der Android-Plattform alles veranstaltet. Microsoft Apps heißt die kostenlose Android-Applikation, die euch auf den schnellen Blick zeigt, was man so in Redmond aufgefahren hat. Man kann Apps entdecken oder auch explizit in Kategorien stöbern. Einsehbar ist, welche Apps bei euch schon installiert wurden. Die Installation fehlender Apps leitet euch direkt in den Google Play Store, denn Google erlaubt das Installieren aus Dritt-Shops bekanntlich nicht. (Klarstellung: Android erlaubt den Sideload von Stores und die Installation von Apps dieser Sideload-Stores, Google erlaubt aber keinen Store im Play Store, der so etwas anbietet).

Microsoft Apps
Microsoft Apps
Preis: Kostenlos
  • Microsoft Apps Screenshot
  • Microsoft Apps Screenshot
  • Microsoft Apps Screenshot

microsoft android app manager

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. „Die Installation fehlender Apps leitet euch direkt in den Google Play Store, denn Google erlaubt das Installieren aus Dritt-Shops bekanntlich nicht.“

    Google ist nicht apple, google erlaubt die installation aus jeglichen quellen, also auch drittanbieter shops, sie ist nur aus sicherheitsgründen im system standardmässig deaktiviert.

  2. @FadeEx: du liegst falsch. Es ist keiner App erlaubt, als Store so zu fungieren.

  3. FadeEx liegt richtig. Amazon betreibt zum Beispiel einen eigenen App-Shop.

  4. den muss man aber auch als unbekannte Quelle installieren.

  5. @Julian Keup: Und, warum ist der nicht im Play Store? Google hat am 25. September 2014 sein Developer Distribution Agreement geändert. Apps, die App-Installationen von außerhalb erlauben, sind raus.

  6. Er meinte sicher einfach nur Sideload. Apps muss man dann manuell installieren, aber Third Party Shops mit Android Apps gibt’s ja genug, gerne mal voller Malware.

    Er könnte auch schreiben dass Google nicht Microsoft ist, aber er wollte als Reflex nur Apple Bashing betreiben. Windows Phone hatte auch nur den Store von Microsoft. Mit Windows 10 Mobile geht Sideload, aber nur mit dem SDK und Zertifikat, genau wie bei iOS.

  7. @Caschy
    Google hat vor einem Jahr das Developer Distribution Agreement leicht abgeändert. Es war aber auch vorher nicht erlaubt, als App Store zu fungieren.

    Grund war die Amazon App. Vorher hiess es: Apps sind nicht zugelassen wenn sie hauptsächlich andere Apps vertreiben. Das war aber nur eine Teilfunktion der Amazon App. Google hat darauf hin die Richtlinien geändert (explizit hieß es nun „Keine anderen App Stores“). Amazon hat dann die Funktionalität aufgesplittet.

    Der kleine aber feine Unterschied:

    4.5 Non-Compete. You may not use the Market to distribute or make available any Product whose primary purpose is to facilitate the distribution of software applications and games for use on Android devices outside of the Market.

    4.5 Alternative Stores. You may not use the Store to distribute or make available any Product which has a purpose that facilitates the distribution of software applications and games for use on Android devices outside of the Store.

  8. Die Formulierung ist falsch caschy.
    Android selbst,also das Betriebssystem erlaubt das nutzen eines anderen Shops. Diese Shops bekommst du jedoch nur per manueller Installation.
    Wie zum Beispiel den Amazon App Shop.

    Defacto erlaubt Google in seinem store keine App, die wiederum das Laden einer App aus sich heraus ermöglicht.

    http://www.amazon.de/b?ie=UTF8&node=4951330031

  9. Julian, nichts anderes schreibe ich: Die Installation fehlender Apps leitet euch direkt in den Google Play Store, denn Google erlaubt das Installieren aus Dritt-Shops bekanntlich nicht. Es handelt sich hier um eine Play Store App. Ja, du kannst aus Dritt Stores, die kommen aber nicht aus dem GPS .Ich denke, das wissen alle wie das läuft und. Sorry wenn es missverständlich geschrieben wurde.

  10. @cashy: Ich muss leider gestehen, dass ich bezüglich der Formulierung eher bei den anderen stehe:
    „[…] denn Google erlaubt das Installieren aus Dritt-Shops bekanntlich nicht“ stimmt nicht so ganz. Google erlaubt das Installieren aus Dritt-Shops schon, es erlaubt nur nicht, dass diese Dritt-Shops in den Google Play Store aufgenommen werden.
    Der Unterschied liegt halt zwischen „Google erlaubt grundsätzlich nicht“ und „Google erlaubt nur die Aufnahme in den Play Store nicht“

  11. @Ich Name: Meinen Kommentar vor dem deinen haste gesehen, besonders den letzten Satz? 😉

  12. Eig. braucht diese App nur ein externes Sideload Plugin was die App selber „entgooglet“ oder vorinstalliert auf einem Non-Google Microsoft Phone wäre… Zusammen mit Arrow Launcher und dem Microsoft eigenen Lockscreen wäre aöso ein reines Microsoft Android Lumia erneut (nach dem eher schlecht promoteten und in falschen ländern veröffentlichten Nokia Handys) durchaus denkbar. Der alte Launcher der Handys ist aber nicht als APK zu haben oder?!?