Microsoft 365 Family: Office und mehr aktuell zum Sparpreis

Wer es neulich verpasst hat, der darf jetzt noch einmal zuschlagen. Mit Microsoft 365 verhält es sich wie mit Lego oder Echo-Geräten. Man kauft es nicht zum normalen Preis, da es immer wieder mal Aktionen gibt. Im Falle von Microsoft 365 sogar häufiger. Wer aus irgendwelchen Gründen zu Word, Excel, PowerPoint, Outlook sowie 1 TB OneDrive-Speicher greifen möchte, der ist mit derzeit 55 Euro für die Jahreslizenz sehr gut bedient. Entsprechende Lizenz gibt es bei Amazon, doch Augen auf: Auf der regulären Seite gibt’s verschiedene Angebote.

Entscheidend ist das Paket „Microsoft 365 Family 12+3 Monate | 6 Nutzer“. Da bekommt ihr nämlich Microsoft 365 mit einer Lizenz für 12 + 3 Monate. Im Paket ist sogar noch die McAfee Total Protection 2020 zu finden, aber das könnt ihr ja einfach verschenken oder anderweitig entsorgen (neulich gab es eine Aktion mit Norton).

Microsoft 365 lässt sich mit bis zu sechs verschiedenen Nutzern anwenden und Windows, macOS, iOS und Android werden unterstützt. Sparfüchse, die der Meinung sind, so ein Angebot komme nicht mehr wieder: Bei Microsoft kann man die erworbenen Schlüssel 5 Jahre im Voraus eingeben.

Microsoft 365 Family 12+3 Monate Abonnement | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets/mobile Geräte |...
  • Microsoft 365 Family ist das ideale Abonnement für die Nutzung im ganzen Haushalt für bis zu 6 Personen und bietet alles, was Sie zur Organisation Ihres Lebens benötigen.
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android
  • Enthält Premium-Office-Anwendungen: Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook sowie bis zu 6 TB OneDrive Cloud-Speicher (1 TB pro Person)

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Das entwickelt sich langsam zum Möbelhaus-Marketing.
    Wer bezahlt denn noch, genau wie bei Adobes CC, den normalen Preis?

    • Meiner Meinung nach ist das gewollt, lieber die Abos in Aktionen günstig verscherbeln und so dauerhaft Kunden sichern als per anderer Softwarequellen gar keine Einnahmen

      • Anfixen. Wenn erst mal genügend Leute da sind und ihren 1 TB mit Daten voll haben, kann man im ersten Schritt von den Angeboten absehen und im 2 Schritt die Preise langsam erhöhen. Hat ja Google auch so gemacht: Kostenlos und jetzt nicht mehr.

        Was passiert eigentlich mit den Daten, wenn man mal die Rechnung nicht bezahlt? Werden sie dann willkürlich gelöscht?

        • therealThomas says:

          Die Dateien bleiben und du kannst normal darauf zugreifen, aber es ist überhaupt kein Upload mehr möglich, bis du ausreichend Speicher freigelegt hast.

    • Größere Unternehmen, nehme ich an.

      Früher kannte ich niemanden der für Adobe oder Office überhaupt zahlt, insofern ist das für die Unternehmen doch vermutlich ein Gewinn.

  2. Danke, kam genau rechtzeitig.

  3. Argh, irgendwie wollen die immer nur das Family Package an den Mann/die Frau bringen. Lohnt sich für mich nicht. Ich bin Einzeluser, ein Angebot um die 30 EUR für 365 Personal wäre genau mein Ding 🙂

    • therealThomas says:

      Vielleicht kennst du jemanden, der auch nur ein Einzelabo braucht? Dann könntet ihr eine Familie bilden 😉

    • Das kenne ich, und längst nicht jeder hat Leute in seinem Umfeld, die Interessen an einem Account des Family-Paketes habe. Auf der anderen Seite muss man hier immerhin nicht mehr zahlen als für ein Single-Paket, und vielleicht findet sich ja doch noch ein Mitstreiter, den man im Moment gar nicht auf dem Schirm hat.

  4. Weiß jemand, ob man die Dinger mehrmals kaufen kann und bei MS für mehrere Jahre im Voraus einlösen kann?
    Ich hab nämlich bei der letzten Aktion schon dieses Schnäppchen machen können, bei Adobe geht das auf Vorrat. Wenns bei MS auch geht, könnt ich gleich noch 1 Jahr dranhängen.

  5. Ich habe erst vor 2 Wochen 1 Jahr Single aktiviert. Weiß Jemand wie sich verhält, wenn man jetzt Family drauf setzt? Laufen die Abos parallel oder erst das Single und quasi im 2. Jahr dann erst das Family Abo?

    Im Controlcenter hab ich mal das Upgrade angeschaut, da wird mir die Umstellung auf Family mit 99 Euro/Jahr angeboten, nächste Abrechnung aber 04/23. D.h. ich würde 99 zahlen für das Upgrade auf Family für 04/22 UND bis 03/23.

  6. ging mal für 3 jahre mein ich

  7. Teams ist in der Family-Version aber nicht enthalten, oder?

  8. Moinsn. Als „normaler“ 365-User für den Jahrespreis von 99 Oi habe ich ne Frage an die, die dieses Family-Paket schon länger nutzen: Kostet das nach 12 Monaten mehr oder bleibt dieser Preis eingeloggt bis zum Sanktnimmerleinstag?

    • Man verlängert, wenn man will, zum aktuellen Preis. Deswegen kaufen manche auf Vorrat bis auf 5 Jahre oder so.

    • therealThomas says:

      Du kaufst einen Code bei Amazon, den du einlöst. Während und nach der Laufzeit kannst du jederzeit wieder solche Codes einlösen, bei Microsoft direkt bekommst du aber keine reduzierten Preise.

  9. serra.avatar says:

    da bleib ich doch bei Office Professional Plus, im HUP da zahl ich 24,95€ einmalig hab das Komplette Paket und läuft nicht aus.

    • therealThomas says:

      Dafür hast du natürlich auch keine 6TB Cloud-Speicher 😉

    • Ja das war noch ne gute Alternative, als der AG meiner Frau und meiner das angeboten hatten. Ansonsten ist das alte HUP ja auf einen Rechner beschränkt gewesen und damit nichts mehr für uns.
      Und das aktuelle HUP kann man ja vergessen. 30% auf den Listenpreis wenn der Straßenpreis regelmäßig bei 50% des Listenpreises liegt.

  10. Was´n HUP?

    • Home Use Programm. Firmen oder Behörden schließen Verträge mit MS ab, die ihren Mitarbeiter*innen vergünstigen Bezug von am Arbeitsplatz eingesetzten MS Produkten ermöglichen – befristet z. B. auf die Zeit der Anstellung in der Firma. So üben die Beschäftigten auch Zuhause die Nutzung der am Arbeitsplatz genutzen Software.

  11. Black Hornet says:

    Hallo Leute
    Na ja mir reicht Privat das „OnlyOffice Desktop“ mehr brauch ich nicht.
    Mit freundlichem Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.