MediaTek Pentonic 1000: Neuer Chip für Smart-TVs mit Dolby Vision IQ

MediaTek hat einen neuen Flaggschiff-Prozessor für Smart-TVs vorgestellt: den Pentonic 1000. Der neue Chip ist für 4K-Fernseher gedacht und kommt für den Gaming-Bereich auch mit 144 Hz klar. Bei dem neuen SoC sind auch Wi-Fi 6E, HDR10, HLG, Dolby Vision IQ mit Precision Detail, HDR10+ und Unterstützung für Dolby Atmos mit an Bord. Hersteller können auf Basis des neuen Pentonic 1000 Fernseher mit bis zu vier Anschlüssen mit HDMI 2.1 und 48 Gbps gestalten.

Die Funktion Intelligent View erlaubt es wiederum, bis zu acht verschiedene Zuspieler-Streams gleichzeitig anzuzeigen. Ob man das dann unbedingt in der Praxis macht, ist natürlich eine andere Frage. Ich erwähnte schon Unterstützung für HDMI 2.1, also könnt ihr auch VRR (Variable Refresh Rate), ALLM (Auto Low Latency Mode) und 4K bei 120 / 144 Hz verwenden. Erfreulich ist auch, dass der MediaTek Pentonic 1000 mit modernen Videocodecs wie AV1, VP9 und auch VVC klarkommt.

Grundsätzlich ist der MediaTek Pentonic 1000 ein Quad-Core mit vier Kernen der Reihe ARM Cortex-A73 und bis zu 2 GHz Takt. Als GPU dient die ARM Mali-G57 MC. Der Prozessor kann mit bis zu 64 GByte LPDDR4X-RAM kombiniert werden. Auch bis zu zwei Anschlüsse mit USB 3.1 Gen 1 und beliebig viele Ports mit USB 2.0 unterstützt der Chip.

Die ersten Smart-TVs auf Basis des neuen MediaTek Pentonic 1000 erwartet man für das erste Quartal 2023.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. MediaTek gibt ja richtig Gas! Vorsicht Qualcomm !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.