MediaMarkt: Mietgeräte gibt es jetzt auch direkt im Laden


Mieten statt kaufen, das bietet MediaMarkt schon länger über eine Kooperation mit Grover für zahlreiche Geräte. Das kann online abgewickelt werden und scheint offenbar von den Kunden auch angenommen zu werden. Denn MediaMarkt weitet das Mietkonzept nun aus, ab sofort kann man auch direkt in den Laden spazieren und sich ein Mietgerät direkt mitnehmen. Abgewickelt wird das immer noch über Grover.

Man bezahlt also monatlich eine kleine Summe und kann dafür ein Gerät mieten. Möchte man es nicht mehr, gibt man es einfach zurück. Oder man ist von dem Gerät überzeugt und möchte es behalten, dann kann man es auch aus der Miete heraus kaufen. Rund 1.500 Produkte stehen aktuell in den 275 Läden der Kette zur Miete zur Verfügung, quer über verschiedenen Bereiche – gekennzeichnet sind sie mit einem „Miet mich!“-Schild.

Der Mietpreis enthält aus eine Versicherung und die kostenlose Rücksendung eines Produkts. Zum Start des Angebots in den Ladengeschäften gibt es auch noch einen Bonus: Mietet man mindestens für 3 Monate ein Gerät, erhält man einen Monat davon kostenlos.

Nutzt Ihr solche Angebote? Mir kommt das immer ein bisschen befremdlich vor, ein Gerät nur für kurze Zeit zu mieten, aber eiogentlich wäre das – gerade im schnelllebigen Technik-Bereich – schon die schlauere Lösung, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Die Mietgeräte bei Groover sind jedoch leider viel zu teuer – schade!

    • Das stimmt, ich bestelle dort auch nur mit den 50 Euro Rabatt über den Gutschein. Zu den regulären Preisen ist das Angebot uninteressant, gerade wenn man (so wie ich) das Gerät dann nur für ein paar Wochen benötigt also mit der Mindestmiete von einem Monat mietet.

  2. Wenn sich das finanziell lohnen würde, klar. Aber meist zahlt man für 1 Jahr flexibel mieten nicht viel weniger als wenn mans direkt kauft. Von daher versteh ich nicht, warum das so gut ankommen sollte.

    • So lang ein Gerät mieten ist in meinen Augen auch sinnfrei. Ich habe den Dienst immer kurzfristig genutzt wenn ich z.B. mal testen wollte ob eine WearOS Smartwatch was für mich ist (so wie aktuell) oder ich ein Leihgerät für ein in Reparatur befindliches Smartphone benötigt habe. Also alles Sachen die man 1-2 Wochen braucht und dann wieder zurück gibt.

      Oder eine hochwertige Kamera habe ich mir da auch mal ausgeliehen, die brauchte ich nur für einen Urlaub in dem ich ein paar besondere Sachen fotografieren wollte.

      • Gibt es dafür nicht Amazon ? 😛 Ich habe es selbst so noch nicht gemacht, aber ich denke es gibt unzählige Menschen die so kostenlos die Ware testen. Deshalb gibt es ja mittlerweile die Retouren als paletten von Amazon zu kaufen.

  3. Stefan Pfefferkorn says:

    Ohne das jetzt werten zu wollen:
    Ich vermute, das kommt nur bei denen gut an, die es nicht „zu dicke“ haben und ggf. den kompletten Kaufpreis nicht auf einmal aufbringen können. Aber wie so oft in diesen Fällen zahlt man letztendlich drauf. So oder bei einer eventuellen Kreditaufnahme.

  4. Hab mir jetzt das Angebot nicht angeschaut, aber für bestimmte Geräte könnte ich mir das schon vorstellen. Werkzeuge (starke Bohrmaschine etc), Rechner mit bestimmter Ausstattung (z.B. Videoschnitt/ Rendering), OLED Fernseher für Game of Thrones.

  5. Habe den Service nun schon ein paar Male genutzt und es hat immer wunderbar funktioniert.
    Wer Interesse hat dem kann ich noch einen 50 Euro Gutschein (kostenlos) zukommen lassen. Mindestbestellwert liegt offiziell bei ebenfalls 50 Euro aber bei mir ging der Gutschein bisher auch problemlos wenn ich etwas darunter war.

    • @elknipso:Hätte Interesse an dem Gutschein falls du ihn noch hast.

      • @Jan Jan: Gerne. Das sind 50 Euro Gutscheine über Kunden werben Kunden Programm da habe ich schon einige verteilt, und bisher funktionieren die weiterhin. Da dürfte das Limit also noch nicht erreicht sein :). Wie ist denn Deine Mail Adresse dann lasse ich Dir den zukommen.

  6. Frank Ingendahl says:

    So etwas gab es ganz früher schon mal zu DM Zeiten für Videorecorder und Video Kamera.
    Damals macht es schon Sinn, weil die Geräte noch Schweine Teuer in der Anschaffung war. Mir ist der Name Telerent da noch im Hinterkopf….

    • Hatte in den 90ern sogar CDs kommerziell geliehen (oder doch gemietet?!) und dann auf Kassetten überspielt, bis es mal verboten wurde. 😉 Achja Playstations samt Spiel hatten wir in der WG auch schon mal für ein Wochenende in der örtlichen Videothek gemietet/geliehen. Sinnvoll sind für mich heute aber bisher nur Geräte zum kurzfristigen Gebrauch (etwa wertigere Werkzeuge im Baumarkt). Wobei mir der Gedanke eines Mietsystems auch schon für schnelllebige technische Geräte wie etwa Smartphones auch schon kam, wobei es sich dann aber für den Kunden rechnen sollte. In Zeiten der Vertragssubventienierungen, sehe ich da aber auch eher schwarz (wobei man auch da schon mal gegenrechnen sollte ;). Bisher habe ich diesbezüglich immer gekauft, weder geleast, noch „vertragt“ oder „gemietet“ 😉

      • Frank Ingendahl says:

        Oder kurzfristig, wenn das eigene Gerät TV, Receiver oder ähnliches in Reparatur ist. Da ich diese Möglichkeit nicht kannte stand ich letztes Jahr 4 Wochen ohne TV da….

  7. „Der Mietpreis enthält aus eine Versicherung und die kostenlose Rücksendung eines Produkts. “

    ??? Liest auch mal einer gegen bei euch…?

    „zu mieten, aber eiogentlich wäre das“

    nee wohl nicht…

    Empfehle mal die Texte in Word zu schreiben da hilft die Autokorrektur ungemein. Schließlich schreibt ihr Berichte und keine Kommentare.

  8. Hatte überlegt beim Erscheinen von Red Dead Redemption 2 eine Xbox oder PS4 Pro für 1-3 Mon. zu mieten… geht aber leider nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.