Matrix 4: Neuer Film bestätigt, Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss dabei

Das sind mal aufregende Nachrichten für Fans der Matrix-Reihe. Die Gerüchte sind wahr, es wird einen vierten Teil von Matrix geben, dies gab Warner Bros. Pictures per Pressemitteilung bekannt. Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss werden als Neo und Trinity mit an Bord sein, das lässt hoffen, dass es sich um kein Spin-off handelt. Lana Wachowski wird das Drehbuch schreiben und Regie führen.

Mal schauen, wie man vielleicht auch eine neue Generation der Zuschauer erreichen möchte – denn The Matrix Revolutions, also der dritte Teil, der erschien ja schon 2003.

Auch ein Zitat von Wachowski enthält die Mitteilung. „Viele der Ideen, die Lilly und ich vor 20 Jahren über unsere Realität erforscht haben, sind heute noch relevanter“, sagte Wachowski. „Ich bin sehr glücklich, diese Charaktere wieder in meinem Leben zu haben und dankbar für eine weitere Chance, mit meinen brillanten Freunden zu arbeiten.

Und schaut man sich an, was heute technisch möglich ist, dann könnte ein neuer Matrix-Film mit vielen neuen Ideen unterfüttert werden. Die große Frage ist natürlich: Wie bekommt man den Dreh von dem weg, was am Ende von The Matrix Revolutions passierte? Ich bin da mal sehr gespannt – Anfang 2020 soll Drehbeginn sein.

Die drei vorangegangenen Filme – „The Matrix“ (1999), „The Matrix Reloaded“ (2003) und „The Matrix Revolutions“ (2003) – haben an der „globalen Kinokasse“ mehr als 1,6 Milliarden Dollar eingespielt und waren alle Top-10-Hits in ihren jeweiligen Erscheinungsjahren. „The Matrix Revolutions“ war auch der erste Film, der gleichzeitig in allen großen Ländern zur gleichen Zeit veröffentlicht wurde.

Ja, ich bin da ein bisschen gehyped.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

54 Kommentare

  1. Hans Günther says:

    Leider war nur der erste Teil richtig gut, der Rest war sowieso Grütze.
    Teil 4 braucht kein Mensch…

    • chris1977ce says:

      Gaaaaanz genau mein Gedanke!!!!
      Animatrix ware dagegen noch interessanter – besonders der Teil, wo gezeigt wurde wie die Maschinen an die Macht gekommen sind.

    • Gut, dass deine Meinung nicht das Mass aller Dinge ist. Was du brauchst ist sowieso unrelevant, deshalb entscheidest du auch nicht was „kein Mensch“ braucht.

      • „Braucht kein Mensch“, ist eine Redensart und offensichtlich nicht wörtlich zu nehmen. Warum müssen sich Leute immer so angepisst verhalten, wenn jemand eine Meinung äußert, die einem nicht gefällt!?

        • Also ich finde diesen Satz in den letzten Jahren zunehmen nervig. Quasi: „Braucht kein Mensch“ braucht kein Mensch.

        • chris1977ce says:

          Da hast du ganz Recht Jack, mir geht dieses Mimimi der Leute inzwischen auch gehörig auf den Senkel. Es wird immer und überall alles kommentiert und Meinung kund getan – jedoch wenn etwas kritisiert wird oder Man(n)/Frau sich auch nur im entferntesten kritisiert/angegriffen fühlt gehts so richtig ab mit der Empfindlichkeit.
          Wirklich sehr bedenklich diese Tendenzen – gehen in meinen Augen einher mit der Verlagerung der Kommunikation weg vom direkten Gespräch hin zu nur noch geschriebenem in Messengern etc.
          Wette jetzt kommen Kommentare zu meiner Meinung, weil sich wieder jemand angegriffen fühlt.
          *ironie aus*

          • „…Verlagerung der Kommunikation weg vom direkten Gespräch hin zu nur noch geschriebenem in Messengern etc.“

            Hab 3x auf dem Mikrofon-Knopf geklickt und den Computer angebrüllt! Es kam keine Antwort/erschien hier kein Text, also muss ich doch schreiben!
            Reicht das als Provokation?!

        • Warum muss man immer für die Allgemeinheit sprechen? Ist doch ganz einfach, seine persönliche Meinung in Ich-Form zu verfassen.

          • Hat er nicht. Es ist nicht seine Schuld, dass du „Braucht kein Mensch“ missverstehen willst um ihn ans Bein pinkeln zu können.

            • Nö, ich versteh überhaupt nix miss, auch wenn es sich um eine „Redensart“ handelt, macht es dies nicht besser. Es gibt durchaus Fans, die sich auf eine Fortsetzung freuen und gespannt darauf sind, somit ist es also völliger Blödsinn zu behaupten, dass „kein Mensch“ eine Fortsetzung braucht. Lernt doch einfach für euch selbst zu sprechen und nicht für andere oder die Allgemeinheit, ist ganz einfach indem man das Wort „ich“ verwendet.

          • Hans Günther says:

            Nenn‘ mir eine gute Kritik von Teil 2 + 3!

      • … Seit Jahren hab ich zu meinem Sohn gesagt, da kommt noch was. Hurra, ich hatte recht … Bin total aus dem Häuschen

    • Also, ‚ICH‘ bin genau deiner Meinung, da sind wir schon mal zwei! Den Rest brauchen nur die anderen, oder so… 😉

      • Persönlich denke ich auch, dass das schlecht animierte, stumpfe Geballer aus Teil 3 kein Mensch gebraucht hat. Auch der erzählerische Überbau mit griechisch angehauchter Pseudo-Tragödie um den geblendeten Nero war nicht mal ansatzmäßig ein würdiges Ende für die stark gestartete Trilogie.

  2. So kann man auch nochmal mit den alten Filmen Geld verdienen, wird dann bestimmt eine Quadrologie Box geben.
    Dann noch eine Remastered Version in 4K, und noch eine Platinum Edition mit Nokia 8110 dazu 😉

  3. bin auch eher gegen Teil 4, manche Geschichten müssen nicht weitererzählt werden

    • Vor allem, wenn sie immer schlechter geworden sind, wie in diesem Fall. Ich sehe schon die 5.3er-Wertung auf IMDB vor meinem geistigen Auge.

  4. Ohja! Gehyped triffts.
    Auch wenn das Story mäßig Richtung Ende schon Stark (diplomatisch ausgedrückt) abgenommen hatte, freue ich mich auf einen neuen.
    Ich kann mir aber nicht vorstellen, wenn es an dem Punkt weitergeht, wie es da weitergeht.

  5. Die Charaktere sind doch am Ende von Matrix 3 gestorben… Oder gibts dann die nächste Reinkarnation der Anomalie? Oo

    Und ich finde auch, es braucht so einen Film nicht. Das wird dann wie Indiana Jones 4: Versucht auf zeitgemäß zu machen und dabei den alten Charme verloren.

    • Un das weisst du jetzt schon, ohne den neuen Teil gesehen zu haben? Man man, im Rumnörgeln seid ihr ja mal wieder spitze hier. Wartet doch erst mal ab und entscheidet erst dann über die Qualität, wenn ihr den Film gesehen habt.

      Im Übrigen gibt es durchaus auch sehr gut gemachte Fortsetzungen…siehe Blade Runner und Blade Runner 2049….finde ich jedenfalls qualitativ sehr gelungen und bei IMDb mit 8 Punkten bewertet, ob es den eigenen Geschmack trifft, ist natürlich, wie immer, Geschmackssache.

      • phrasemongerism says:

        Deine Meinung ist genauso irrelevant wie die dessen, den du als Nörgler bezeichnest. Jeder hat seine eigene und kann sie kund tun, nur andere dann immer gleich als Nörgler angehen, nur weil es nicht zum eigenen Weltbild passt, ist genauso ein schlechter Charakterzug… Lass es doch einfach so stehen was er schreibt, wenn du von vorne herein weißt, dass es nicht deine Meinung ist, warum knallst du dann deine drunter, die ihn auch nicht interessiert?

        • Tja, nur schreibe ich deutlich lesbar auch MEINE Meinung und spreche nicht für die Allgemeinheit, das ist eben der Unterschied, den du wohl nicht verstanden hast. Es gibt nichts daran zu bemängeln, dass jeder hier seine persönliche Meinung zu dem Thema kundtut, aber diese Verallgemeinerung finde ich jedenfalls…zum Kotzen. Und ja, das ist wiederum meine persönliche Meinung. Diese Verallgemeinerung in den Kommentaren braucht kein Mensch…besser? LOL.

  6. aufregende Neuigkeiten? nö, das ist alter Wein in neuen Schläuchen, wie man so schön sagt. die Masche, aus allem noch mehr Kohle zu quetschen, ist ja so neu nicht. Meist kommt dabei aber nix Gescheites heraus.

  7. phrasemongerism says:

    Solange der Rubel rollt damit kann man es ja machen. Denke ich mir aber bei einem Großteil der Filme die Tage, wahrscheinlich gehe ich auch deswegen nur noch alle heilige Zeit mal ins Kino… Sobald bei einem Filmtitel anfangen die Zahlen dahinter größer zu werden ist das oft nicht mehr unbedingt ein Zeichen für guten Stoff und Qualität.

  8. Es gibt viele Beispiele wo es trotz „Ende“ geschafft wurde eine Fortsetzung zu machen. Es gibt aber auch viel Beispiele, wo es nix wurde. Ich finde Keanu Reeves hat durch die letzten Filme wie „John Wick“ gezeigt, dass er es noch drauf hat. Im Gegensatz zu „Der Tag, an dem die Erde stillstand“ 😀
    Damals waren die Filme 2 und 3 ebenfalls sehr hochwertig bereits in den Effekten und Ideen. Ich bin jedenfalls sehr gespannt was uns erwartet.

    An alle Nörgler: Ihr müsst euch den Film ja nicht ansehen. Ich wär bei euch, wenn es nun ein 3. Remake gibt wie bei Spiderman. Aber es ist einfach ein neuer Teil wie bei „Die Hard“ oder „Star Wars“. Gut gemachte Unterhaltung.

  9. Bitte, Bitte, Bitte lasst es sie nicht verkacken!

  10. Grundsätzlich halte ich die Geschichte eigentlich auch für auserzählt und bin auch kein großer Freund der beiden Fortsetzungen der Trilogie, aber ein bisschen gespannt bin ich schon, wie das Ende des dritten Teils passend aufgelöst wird. Dass Neo gestorben ist, war ja auch nur eine Interpretation der Szene, explizit gesagt wurde es meiner Erinnerung nach nicht und eröffnet so natürlich ein Schlupfloch für ein Überleben. Gehe zusätzlich davon aus, dass Neo mit den Maschinen dann eine (geheime) Nebenabrede getroffen hat, die ggf. Trinity am Leben gehalten hat, vielleicht aber nur virtuell in der Matrix. Eigentlich wäre die Konsequenz von Neos „Auferstehung“ auch, dass Agent Smith noch existiert, denn die beiden sind ja zwei Seiten derselben Medaille.

  11. Ich weiß natürlich noch nicht, ob das ein guter Film wird oder nicht. Allerdings sagt mir meine persönliche Erfahrung, dass eine nach vielen Jahren wieder aufgegriffene Filmserie meine Erwartungen meistens nicht erfüllt (gibt Ausnahmen).
    Viel interessanter finde ich allerdings die Frage, warum in den letzten Jahren immer nur die selben Themen neu verfilmt werden und so selten nagelneuer Stoff, den noch niemand ausprobiert hat. Weil es den Produktionsstudios nur noch darum geht, einen an der Kasse erfolgreichen Film zu machen, der muss nicht gut sein, Hauptsache genug Leute gehen ins Kino. Und das macht man wohl am einfachsten mit bekannten Themen.
    Dabei gibt es so unglaublich viel Stoff den man verfilmen könnte – stellt aber ein größeres Risiko für die Geldgeber dar, deshalb nimmt man eben bewährtes. Schade und oft mit ödem Ergebnis.

  12. TierParkToni says:

    Hmmm – Matrix 4 könnte was werden, aber ich warte eigentlich eher auf Avatar 2, wobei der ja schon Ende 2020 (!) in die Kinos kommen soll….

    • Avatar? Schon den ersten Teil fand ich (persönlich) grottenschlecht und kann gar nicht nachvollziehen, was so viele Leute an diesem Kinderfilm toll fanden.
      Auf einen zweiten Schnulzenfilm mit blauen Schlümpfen werde ich gerne verzichten. Dann lieber gleich Titanic 2 – die Rückkehr oder so…

  13. Bin ein wenig hin und hergerissen.

    Einerseits freut sich der Fanboi in mir andererseits ist die Story zu Ende erzählt. Was soll noch groß passieren? Die Smiths sind erledigt. Das Orakel ist tot. (Der Erfinder glaube ich auch)

    Jetzt noch einen neuen Ark zu erfinden, naja da kann der Schuss halt nach hinten losgehen. Das im Endeffekt mehr Fragen offen bleiben als vorher.

    Ich kann manche Nörgler verstehen. Titanic 2 (sofern es mal kommt) würde auch kein Mensch brauchen…

  14. Super, ich hoffe, es soll den dritten Teil ersetzen. Das Ende wirkte wie bei Lost, angepaßt, weil alle anderen eine bestimmtes Ende erwatet hatten und es mußte geändert werden. Vielleicht wird da ja wie in 1984 Manier der Widerstand auch von der Matrix simuliert.

  15. Also ICH fand alle Teile als ganze Geschichte ziemlich geil. Vorher wusste ich von den ganzen Anime Kurzfilmen dazu nichts, auf deren Geschichte Matrix an sich ja aufbaute. Als ich die dann später mal angesehen hatte, war ich noch mehr angefixt. Liegt vielleicht daran, dass ich solche Szenarien an sich mag.
    Jedenfalls sehe ich kein Problem darin, in einem vierten Teil auf die Entstehung der Matrix in Form von Rückblenden o.ä. zu sprechen zu kommen, ebenso zur weiteren Koexistenz von Menschen und Maschinen. Außerhalb der Matrix sind die Menschen den Maschinen definitiv unterlegen, wobei Neo ja zuletzt auch dort Superkräfte entwickelte. Das Ende von Revolution könnte daher doch durchaus ein erster Schritt zu einer friedlichen Koexistenz sein. Immerhin können die Maschinen dank der Verdunklung der Sonne durch die Menschen auch nicht ohne die Menschen existieren.

    Natürlich könnte es auch sein, dass die Menschen – was ich höchst unrealistisch fände – eine Superwaffe entwickeln würden, die Maschinen komplett zu vernichten/deaktivieren, die Menschen aus den Brutkästen zu befreien und quasi von vorn beginnen könnten. Wenn allerdings Neo diese Superwaffe sein sollte, wäre das… etwas arg konstruiert.

    Wie auch immer. Ich bin gespannt, was da kommt. Wenn die beiden Hauptcharaktere wieder mitspielen, kann man zumindest direkt an die bisherige Geschichte anknüpfen. Was man zwar nicht muss, nur andere Möglichkeiten schafft.

    Und allen aus der Fraktion „schlechter zweiter und noch schlechterer dritter Teil“: Ihr habt keine Fantasie! Ich suche heute noch hin und wieder nach einem Glitch, wenn mir eine schwarze Katze begegnet. 😀

    • Das ist es nicht. Aber dieses wir haben uns alle lieb Ense paßte nicht. Es wurde auch viel im Internet diskutiert und im Spiel zumindest alternativ geendet: Der Widerstand um Neo entpuppt sich als zweite Matrix und nichts als realer Widerstand.

      • Das Spiel kenne ich nicht.
        Warum sollte denn das Ende nicht passen? Neo hat mit den Maschinen einen Waffenstillstand ausgehandelt da er sie überzeugen konnte, dass sie nur zusammen Smith als Virus/Bedrohung eliminieren konnten. Der war doch drauf und dran, einen Weg in die reale Welt zu finden, was ihm als reines Programm quasi die gleiche Macht hätte verschaffen können, wie Neo innerhalb der Matrix als Mensch. Die Maschinen sind die logischen Konstrukte, die nach Fakten entscheiden. Das tun die Menschen nicht immer. Wenn das Ziel der Maschinen also ihr Selbsterhalt ist, dann sollten sie in dem Falle, dass dieses Ziel gefährdet ist, die logische Entscheidung treffen. Und das war imho, mit Neo Smith zu vernichten.

        Daher würde ich die Geschichte gerne in einer Mischung aus Vergangenheit (siehe die Anime dazu) und Zukunft erleben. Das würde der Idee jedenfalls gerecht und den Filmen ein würdiges Ende verpassen. Wenn die hier jetzt anfangen, eine Matrix in die andere zu packen, na herzlichen Glückwunsch. Die Idee hatten die Russen schon mit den Matroschkas.

        Mich persönlich würde auch ein bisschen mehr zum Architekten, dem Trainman, dem Orakel und allen anderen Programmen interessieren, die ja so eine Art Tool der Matrix zur Stabilisierung des Systems darstellen sollten – und teils nicht so funktionierten, wie das angedacht war. Der Architekt kann schließlich in der Form innerhalb der Matrix auch nur ein Programm gewesen sein. Aber wer hat das Programm erstellt bzw. gesteuert? Wie mächtig ist der Architekt? Ist er neutral und trifft lediglich logische Entscheidungen, um den reinen Erhalt der Matrix zu sichern?

        Warum sollte das Leben außerhalb der Matrix – sehr trist und nicht wirklich erstrebenswert – eine weitere Matrix sein, in welche die Menschen aus der inneren Matrix flüchten wollen sollten? Welche Rolle sollten sie denn dort übernehmen? Das System der Maschinen in der zweiten Matrix zu erhalten? Oder es zu zerstören? Wenn letzteres, zu welchem Zweck? Soll das ganze ein Experiment sein, um den Sinn des Lebens heraus zu finden und nachher stecken Mäuse hinter all dem? 😉

  16. Ich schließe mich der Mehrheitsmeinung in dem Fall an: Die Nachfolger waren unsagbar schlecht. Der ganze Guerilliacharme des ersten Teils ist völlig verloren gegangen bei den Nachfolgern und dieser plötzlich auftauchenden Stadt. Ich bin aber nie dagegen so etwas zu versuchen. Im schlimmsten Fall folgt auf zwei schlechte Fortsetzung eine weitere miese Fortsetzung, im besten Fall kann man seine
    Fehler korrigieren.

  17. Hätte man Matrix nur als einen Film belassen, er wäre Kult – mehr als jetzt. Die weiteren Filme haben die Legende verblassen lassen. Nun noch einen 4. Teil – ohne mich. Nicht von Interesse.

    Nur sehr selten gelingt es, einen guten Film später fortzusetzen und die Kuh noch einmal zu melken. Bei Blade Runner gelang es meiner Meinung nach. Das Star Trek Universum beweist es auch mehr oder weniger gut für den Bereich der Serien. Aber das sind seltene Ausnahmen. Wer will schon einen Teil 2 von „Das Leben des Brian“ oder „Täglich grüßt das Murmeltier“? Und auch „Das Boot“ hätte keiner Fortsetzung bedurft.

    • Einen zweiten Teil nicht, aber eine Langfassung vom (Original-) Murmeltier würde ich mir angucken. 🙂

      Skarknado – das Boot II eher nicht.

  18. Einer der ganz wenigen Filme für die ich gleich zu Start in ein Kino gehen würde.

  19. Ich tendiere hier auch eindeutig zu „braucht kein Mensch“. Es gibt eigentlich nur zwei Gründe jetzt diesen Film zu bringen: 1) Das Studio sieht das Potential ein relativ aktuelles Franchise nochmal finanziell ordentlich auszubeuten oder 2) der oder die Erfinder der Story haben nicht die Stärke ihren einstigen Geniestreich loszu- und es sein zu lassen (die hatten sie wohl schon nach dem ursprünglichen Film nicht). Vermutlich ist es beides.

    Ich meine, der erste Film war in meinen Augen eine in sich geschlosse Geschichte, die am Ende trotz des halboffenen Endes doch abgeschlossen war. Das, wie es wohl weitergehen mag, wurde der Fantasie des Zuschauers überlassen und diese herangehensweise fand ich auch immer die Beste. Es gibt genügend Beispiele in der Filmhistorie, wo so verfahren wurde und man es hat gut sein lassen. Das angeheftete Doppelpack Teil zwei und drei hätte damals schon nicht sein müssen, war aber wohl dem Erfolg des ursprünglichen Films geschuldet und vermutlich eine Möglichkeit, die die Wachowskis nichts ablehnen konnten. Das Problem ist nur: Damals war es auf Grund des offenen Endes nicht sehr schwer, die Geschichte halbwegs plausibel weiterzuerzählen (obwohl in der Art und Weise der philosophische Aspekt am Ende doch sehr gelitten hat und die Geschichte ins plumpe Actionkino abgedriftet ist). Das ist diesmal nicht der Fall, die Charaktere Neo und Trinity hatten ihr Ende und sie jetzt womöglich durch irgendwelche konstruierten Umstände wieder aufleben zu lassen… der Schwabe würde wohl sagen, „das hat Geschmäckle“. Aber vor solchen Absurditäten schreckt die Branche und auch die Macher ja schon seit einiger Zeit nicht mehr zurück. Aus ihrer Perspektive betrachtet: Solange es profitabel ist, warum nicht?

  20. Bob (der andere) says:

    Wow die Kritiker von Teil (2, 3) 4 kriegen ja mächtig auf’s Maul hier.
    Die Kritiker bringen dann aber wenigstens Argumente, warum sie die Fortsetzung(en) ablehnen.

    @FS:
    100% Zustimmung, Satz für Satz.

    Ich selbst bin auch kein Freund von Fortsetzungen. So mancher Kultfilm hat seinen Kult mit den miesen Fortsetzungen zerstört (Extrembeispiel: Highlander Teil 2-X).
    Bestenfalls gelingt eine gute Trilogie, aber spätestens mit Teil vier einer Filmserie kommt nur noch Schrott (Ausnahme Rocky Teil 1-99, da ist ausnahmslos jeder Teil Schrott [weil völlig unglaubwürdig, von Anfang an]).
    Nun soll auch Matrix nochmal ausgequetscht werden um ein paar Dollar (sicheren) Profit zu machen. Bloß kein Risiko mit einer neuen Story eingehen…

    Nun ja, egal, es scheint ja genug Leute die sich Matrix 4 anschauen wollen/werden.
    Ich wünsch euch viel Spaß (bei der Enttäuschung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.