Mario Kart 8 Deluxe – Booster-Streckenpass: Welle 2 erscheint am 4. August

Fans von Mario Kart 8 Deluxe sollen schon einmal die Motoren warmlaufen lassen: Ab dem 4. August können sie mit dem Booster-Streckenpass für die Nintendo Switch auf acht weiteren Rennstrecken Gas geben. Die zweite Welle des kostenpflichtigen Zusatzinhaltes beinhaltet etwa die Eiscreme-Eskapade, eine neue Strecke in der Mario Kart-Reihe. Obendrein können die Spieler die Neonlichter des New-York-Speedway aus Mario Kart Tour bestaunen und im DS Waluigi-Flipper-Kurs durch einen riesigen Flipperautomaten flitzen, um nur einige Strecken zu nennen.

Der Booster-Streckenpass kann für 25 Euro erworben werden, inklusive ist er Teil von Nintendo Switch Online + Erweiterungspaket.

Mario Kart 8 Deluxe [Nintendo Switch]
  • Mit Nintendo Switch können Fans in der definitiven Version von „Mario Kart 8“ wann und wo sie wollen spannenden Rennen fahren – sogar...
  • Dazu steigen auch ein paar neue Charaktere in den Fahrspaß ein: der Inkling-Junge und das Inkling-Mädchen aus Splatoon, König Buu Huu,...

Rüben-Cup

  • Tour New-York-Speedway: Auf dieser vom Big Apple inspirierten Strecke aus dem Smart-Gerät-Spiel Mario Kart Tour rasen die Spieler an hoch aufragenden Wolkenkratzern vorbei und genießen eine malerische Fahrt durch den Central Park.
  • SNES Marios Piste 3: Auf dieser klassischen Strecke, die ihre Ursprünge in Super Mario Kart für Super NES hat, driften Fahrer um scharfe Kurven und weichen Warp-Röhren aus
  • N64 Kalimari-Wüste: Vorsicht ist geboten, wenn in diesem Wüstenrennen eine altertümliche Dampflok die Strecke kreuzt, denn: Bei Zusammenstößen droht Verspätung!
  • DS Waluigi-Flipper: Wie Flipperbälle schießen, poltern und kurven die Karts über diesen Parcours, der einem riesigen Flipperautomaten nachempfunden ist – einschließlich der knalligen Lichter und Geräusche.

Propeller-Cup

  • Tour Sydney-Spritztour: Auf diesem Kurs aus Mario Kart Tour genießen die Fahrer den Sonnenschein, schweben über die Bucht von Sydney und kurven um die Sehenswürdigkeiten der Stadt.
  • GBA Schneeland: Es gilt, einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht ins Rutschen zu geraten auf dieser winterlichen Strecke aus Mario Kart: Super Circuit.
  • Wii Pilz-Schlucht: Eine unterirdische Höhle, tiefe Abgründe und riesige Pilze, mit denen hohe Sprünge möglich sind, zeichnen diese Rennstrecke aus, bei der eine sichere Landung in jedem Fall von Vorteil ist.
  • Eiscreme-Eskapade: Auch wenn der Wettkampf hitzig wird, gibt es bei diesem süßen Rennen genug Möglichkeiten, sich abzukühlen – denn auf dieser neuen Strecke warten an fast jeder Kurve riesige Desserts.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.