Logitech G CLOUD: Starttermin in Deutschland noch nicht klar

Gestern wurde offiziell das Handheld „Logitech G CLOUD“ vorgestellt, wir konnten schon vorab darüber berichten und euch sämtliche Details nennen. Logitechs neue Hardware auf Basis von Android soll eure Spiele aus der Cloud streamen – von Steam Link, Nvidia GeForce Now oder auch aus dem Xbox Cloud Gaming. 300 Dollar kostet die handliche Konsole für Vorbesteller, ab Oktober, zum regulären Start, soll sie dann 350 Dollar kosten.

Ich persönlich bin mal gespannt, wie das Gerät bei Kunden ankommt und kann mir vorstellen, dass es zumindest für die eigenen vier Wände starke Konkurrenz gibt, da man ja die Cloud-Dienste auch mit Tablets anzapfen und mit einem Controller bespielen kann. Interessierte in Deutschland müssen sich übrigens noch etwas gedulden. Ich habe mal ein bisschen herumgehört und derzeit ist es so, dass der Veröffentlichungstermin des Logitech G CLOUD in Deutschland noch nicht ganz klar ist. Auch der Preis ist unbekannt, der dürfte sich sicherlich über dem Dollar-Preis einpendeln.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Das Teil macht doch überhaupt keinen Sinn…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.