LiquidSky: Games aus der Cloud jetzt auch als Android Beta 2.0

Vielleicht hat der eine oder andere schon einmal von LiquidSky gehört. Die machen etwas, was keine ganz neue Erfindung ist (Onlive oder auch GeForce Gaming). Die erlauben es euch, eure Spiele aus der Cloud zu streamen. Ihr mietet also quasi Rechenkraft in der Cloud und bekommt dann eure Spiele gestreamt. LiquidSky gibt es schon eine Ecke länger, nun hat man heute aber die Open Beta 2.0 für Android freigegeben. Somit kann sich nun jedermann mit seinen Spielen am Android-Smartphone versuchen – in den meisten Fällen wird da aber sicher ein Controller vorausgesetzt.

LiquidSky macht das Ganze nicht kostenlos, es gibt verschiedene Modi. Einer davon ist, dass man sich Coins mit dem Anschauen von Werbung verdient. Einen Coin kann man dann gegen eine Minute Spielzeit eintauschen. Der kostenlose Plan ist derzeit nicht in der Android-Beta verfügbar, was euch vielleicht Nerv erspart, weil ihr das direkt mit Bezahlung nicht ausprobieren wollt. Vielleicht habt ihr aber auch Glück und es war nur bei mir so…

Was verlangt LiquidSky normalerweise? Für Gelegenheitsspieler ist man mit 33 US-Cent pro Stunde dabei, dafür bekommt ihr 100 GB Speicher in der Cloud, um eure Spiele zu installieren.

https://www.youtube.com/watch?v=ujSJjUb_Vag

Nimmt man das Monatspaket, dann bekommt man 500 GB Speicher und zahlt 25 US-Cent pro Spielstunde. Wichtig zu wissen: Liquidsky selber bietet nur die Rechenkraft in der Cloud und nicht die Spiele selbst. Spieler müssen diese Spiele (unterstützt werden z.B. Steam, Blizzard & Origin) besitzen. Zu haben ist LiquidSky für Android, Windows und bald auch Apple macOS.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.