LineageOS 19 veröffentlicht

Der Hinweis an alle Android-Enthusiasten, die ihre Smartphones mit LineageOS (eine Modifizierung von Android und der Nachfolger des eingestellten Android-Custom-ROMs CyanogenMod) ausrüsten wollen. Die Macher haben die Version 19 auf Basis Android 12 veröffentlicht. Da gibt es natürlich ein paar Neuerungen, aber auch Sicherheitsverbesserungen.

So hat man beispielsweise WebView auf den Stand von Chromium 100.0.4896.58 gebracht und die Sicherheitspatches von März 2021 bis April 2022 in Lineage Version 16 bis 19 gepackt. Damit ist man also sehr gut aufgestellt. Man habe auch das in Android 12 eingeführte Lautstärkeregler-Panel komplett überarbeitet und stattdessen ein seitlich ausklappbares Panel realisiert.

Aber es gibt auch schlechte Nachrichten, so wird man nicht so viele alte Geräte unterstützen können, wie es viele vielleicht erwartet haben. Das liegt daran, dass man im AOSP Android Open Source Project) iptables zugunsten von eBPF entfernt hat. Dies ist eine neuere, viel effizientere kernelseitige Implementierung. Geräte, die Kernelversionen 3.18 und darunter verwenden, könnte laut erster Vorhersagen damit „raus“ sein. Interessierte Nutzer, vielleicht solche, die noch ein altes Gerät in der Schublade haben, finden hier alle Informationen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Moin liebe Techgemeinde,

    Ich hatte L-OS 19.1 (Android 12.1 alias 12L) auf meinem Samsung TAB S5e. Lief leider ohne GAPS. Erst um 12 April gab es angepasste GAPS. Davor hatte ich L-OS 19 im Einsatz. Was soll ich sagen es lief stabil. Mittlerweile nutze ich aber Crdroid in Vers. 8.4 (12.1 bzw. 12L) hier gibt es mehr Einstellungsmöglichkeiten.

    Mich erinnert Android 12.1 (L) irgendwie an das erste IPad OS. Es gibt noch viele Baustellen, vieles läuft noch nicht rund. Begeisterung hat Android 12L bei mir jedenfalls nicht ausgelöst.

    Wenn ich daran denke, dass Google mit Android 13 den Weg von 12L weiter gehen möchte, kann ich nur sagen, es wird schlimmer als besser werden. Auch Google sollte mal drüber nachdenken ob es nicht vielleicht bessere wäre den Apple Weg zu gehen und für Tablet´s eine eigene Androidversion zu bringen.

    • Rock'n Roll says:

      Kommt immer daraf an welche Gapps du verwendest! müssen ja nicht Opengapps sein… andere machen das sogar noch ein bisschen besser!
      Außerdem wer braucht schon die Gapps, wer den Playstore nutzen will kann auch den Aurorastore von F-Droid oder nur F-Droid nutzen.

      Ich will ja gerade den Google loswerden mit LineageOS/AOSP

      • Problem ist viel App´s brauchen eben die Google Dienste. Gut bin ich in der Zeit mit GSpace umgangen ist aber eben mit viel Werbung vollgestopft.

        Nutze schon länger nicht Opengapps sondern FlameGapps.. Weil Opengapps gibt´s ja noch nicht für 12.1

      • FriedeFreudeEierkuchen says:

        „Ich will ja gerade den Google loswerden mit LineageOS/AOSP“
        Nicht automatisch. LineageOS war bei mir oft die Rettung, wenn der Hersteller keine Updates mehr geliefert hat. Ich bin daher in der Regel erst umgestiegen, wenn der offizielle Support geendet hat. Die GApps habe ich daher immer verwendet, da bei mir bisher der Fokus nicht auf ent-Googeln lag.

  2. aurora ist aber leider schwierig, bei apps oder abos die über die playstore bezahlt wurden und die lizenz davon beziehen. das ist auch der einzige grund, warum ich nicht 100% auf den googlekram verzichten möchte. ansonsten ist fdroid und aurora top. auch wenn es bei fdroid leider mega viele altleichen gibt.

    • Rock'n Roll says:

      Bezahlte Apps kannst du doch in Aurora nutzen. Du musst einfach nur deinen Account nehmen und dich anmelden. Habe keine Probleme für diese 1-2 Apps welche nicht in F-droid zu finden sind.

      Ich finde es eher schade das Netzwerkdiesnte wie SMB,FTP etc nicht in Android fest verbaut sind wie auch Synchronisierung wie Cla/Carddav. Somit sind immer Apps notwendig, welche in meinen Augen in Android gehören bzw. nur für Clouddienste anbietet. Dort ist AOSP auch gut auf Google oder M$ aufgebaut.

      Auch seit LOS18.1 gibt es keine Email-App mehr, dort nutze ich Fairemail. Die gibt es im Palystore, F-droid und Github. Immer mehr Apps auf Github bieten ein Onlineupdate direkt an. Bsp dafür ist auch Adaway.

      • aber das mit den bezahlten apps geht nur, wenn man die einmalig bezahlt und es im store auch direkt mit preis angezeigt wird. falls die app im store eh umsonst ist und die die dann inapp zahlst, dann wird das irgendwie mti den playsservices gegengecheckt. so erkennt die app dann immer, ob die auf einem gerät mti deinem account installiert ist und schaltet die lizenz dann immer direkt frei. bei der tomtomapp zum beispiel, die man leider als abo bezahlt, geht das dann nicht, weil die das ja irgendwie gegen die playsservices abgleicht. und du kannst wiederum auch nur mit den bezahlen. es gibt zwar als alternative magic earth. aber gerade auch die stauerkennung ist bei tomtom unschlagbar.

        • Rock'n Roll says:

          Aals ob du das nicht online im Browser machen kannst.
          Hast du auch die Aurora Dienste also den Gegenstück zur Play-Dienste probiert?

          Meine Kaufapps sind auch in F-droid verfügbar. Für tomtom und damals Navigon gibt es nicht nur kostenlose Alternativen, teilweise auch bessere. Das ist aber immer Geschmackssache.

          Ich hab sehr gute Erfahrung ,mit magic earth gemacht nachdem den Navigon-Gau. Kein Plan wie Garmin das so verbasteln konnte, scheinbar um ein Konkurrenten weniger zu haben, bis es eingestämpft wurde – zurecht. Ich habe damals sogar mein kompletten preis zurück erstattet bekommen. Ich würde nie eine App mit ABO kaufen, aber das ist meine Meinung, lieber unterstütze ich die Entwickler wie bei Conversation, Davx5, Mixplorer, Fairemail usw welche auch kostenlose Versionen anbieten.

          Ich denke: wer das eine will – muss das andere mögen.

  3. Früher hatten Custom Roms ganz große Vorteile im Vergleich zu den Hersteller OS. Aber wo liegen jetzt die Vorteile einer CR?

    Privacy OS sind da wieder eine Ausnahme. Aber LOS?

  4. Finde die Idee für längere Sicherheitsupdates eigentlich ganz charmant.
    Gibt es denn Möglichkeiten auf LineageOS auch Banking Apps zu nutzen, oder fallen dir Apps auch alle raus?

  5. Ich verstehe den Teil mit iptables vs eBPF nicht!? Der Kernel ist Teil des Softwarepakets und hat doch erstmal nichts mit der Hardware an sich zutun, oder? Wenn eBPF einen aktuellen Kernel braucht, müsste das AOSP ihn doch eigentlich mitbringen? Oder hab ich da irgendwo nen Denkfehler drin?

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      Der Kernel enthält viele spezifische Treiber für die jeweilige Hardware und lässt sich daher nicht beliebig upgraden oder austauschen. Oder Treiberpakete sind genau auf diesen Kernel abgestimmt. Da fast alle Chip-Hersteller ihren Quellcode für die Treiber nicht veröffentlichen, landet man dann in einer Sackgasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.