LG: Optimus fällt weg, das G steht

LG hat heute bekanntgegeben, dass man zukünftig eine neue Bezeichnung für die High End-Geräte nutzen wird. Wurden bislang die Top-Geräte von LG unter dem Brand „Optimus“ vertrieben, so wird dies in Zukunft der simple Buchstabe G sein. Warum dies so ist, ist nicht mitgeteilt worden – ich könnte mir das als Vereinfachung vorstellen – und natürlich, dass man bei LG ein neues mobiles Kapitel aufschlagen will, da es mit einigen Optimus-Geräten in Sachen Kommunikation und Updates ja eher suboptimal gelaufen ist.

LG_G2_LOGO1

Das erste Premium-Smartphone von LG der G-Reihe wird das G2 werden, welches am 7. August in New York vorgestellt wird. Das Gerät soll über einen Qualcomm Snapdragon 800-Prozessor, eine Adreno 330 GPU, 3 GB RAM und eine 13 Megapixel-Kamera verfügen. Das Gerät soll recht groß sein, 5,2 Zoll bei 1080p-Auflösung werden vermutet.  Bereits im Juni haben LG und Qualcomm ihre Zusammenarbeit bestätigt und damit klargemacht, dass im nächsten Flaggschiff-Smartphone der Snapdragon 800 stecken wird. Auch die 4:3-Smartphones von LG werden einen Rebrand erleben, sie werden künftig einfach als Vu:-Serie klassifiziert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Ein Kommentar

  1. Wird das G2 die Basis für das Nexus 5?