LG K5 und LG K8: Smartphones für den Einsteiger vorgestellt

artikel_lgLG hat schon wieder zwei neue Smartphone-Modelle der K-Serie vorgestellt. Gut zwei Monate ist es erst her, dass es die Modelle K7 und K10 gab, nun folgen K5 und K8, beide Geräte sind auch für den europäischen Markt bestimmt. Leider nennt LG noch keinen Preis für die neuen Modelle, angesichts der Ausstattung sollte dieser aber sehr weit unten angesiedelt sein. Während man das K8 mit etwas gutem Willen noch der Mittelklasse zuschreiben kann, ist das K5 ein klassisches Einsteiger-Modell. Immerhin wird das K8 mit Android 6.0 Marshmallow ausgeliefert, das K5, beziehungsweise dessen künftige Nutzer, müssen sich mit Android 5.1 Lollipop begnügen.

LG_K5

Die Spezifikationen des LG K5 sehen wie folgt aus. Es gibt ein 5 Zoll FWVGA-Display, einen 1,3 GHZ Quad-Core-Prozessor, 1 GB RAM und 8 GB Speicher. Der Speicher lässt sich mittels microSD-Karten erweitern, die Akkukapazität des Smartphones beläuft sich auf 1900 mAh, der Akku kann jedoch gewechselt werden. Kameras gibt es auch noch, rückseitig verbaut LG eine 5 Megapixel-Kamera, auf der Vorderseite 2 Megapixel.

Verpackt ist die ganze Technik des K5 in einem in den Farben Gold, Silber und Titan verfügbaren Metallbody, der mit den Maßen 145 x 71,6 x 8,9 mm.

LG_K8

Die Ausstattung des K8 ist ein bisschen besser, das 5 Zoll-Display kommt mit HD-Auflösung, Arbeitsspeicher gibt es 1,5 GB und der interne Speicher kann via microSD-Karten erweitert werden. Der Quad-Core-Prozessor ist mit 1,3 GHz getaktet. Rückseitig setzt LG auf eine 8 Megapixel-Kamera, auf der Vorderseite sind es immerhin noch 5 Megapixel. Der austauschbare Akku bringt eine Kapazität von 2125 mAh mit.

Verfügbar wird das K8 in den Farben Weiß, Indigo und Gold sein, die Abmessungen des Gerätes betragen 146 x 71,5 x 8,7 mm. Ebenfalls keine allzu prallen Spezifikationen, aber wenigstens eine aktuelle Android-Version. Die beiden Geräte sollen bereits diese Woche auf den Markt kommen, also sollte es auch bald einen Preis geben, den wir nachreichen werden.

(Quelle: LG)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

5 Kommentare

  1. Wie groß ist der interne speicher beim K8? Wenn’s wieder 8GB sind wie beim K5, sind beide eigentlich unbrauchbar! Schade eigentlich!..

  2. Sascha Ostermaier says:

    @max: Wird weder von LG Deutschland, noch von LG Korea genannt, man kann aber wohl von 8 GB ausgehen.

  3. Wichtig wäre mir doch auch die Akkulaufzeit des Smartphones. Wenn hier die Performance unter den Highend-Modellen liegt, kann doch die Akkuleistung verhältnismäßig besser sein. Als Businessgerät ist eine lange Betriebsdauer ein hoher Vorteil.

  4. Interessant, über die Gehäusegröße wird gar nicht mehr differenziert…

  5. Tolle Dinger!