LG InnoTek verkaufte 123 Patente an Scramoge Technology (Patent-Troll)

LG hat seine mobile Abteilung offiziell geschlossen. Nun gibt es dazu noch ein paar kuriose Details: Schon im Februar 2021 war man sich da wohl schon sicher, dass es nichts mehr im Bereich Smartphones wird. Denn in jenem Monat verkaufte LG InnoTek 123 Patente aus dem mobilen Bereich an das irländische Unternehmen Scramoge Technology. Kurios ist daran, dass besagtes Unternehmen eine NPE (non-practicing entity) darstellt. Im Klaretext handelt es sich um einen Patent-Troll, wenn man so will.

Scramoge Technology hat im Rahmen des Deals 95 bereits registrierte und 28 ausstehende Patente erhalten. Eine Vereinbarung wurde bereits am 22. Januar erreicht, abgeschlossen wurde der Verkauf dann am 2. Februar 2021. Was Scramoge Technology mit den Patenten vorhat, ist offen. Gegründet wurde das Unternehmen 2019 in Dublin. Naheliegend ist, dass da Patentklagen gegen andere Unternehmen angestrebt werden, um die Kosten wieder reinzuholen. Eigene Produkte bietet das irische Unternehmen nämlich gar nicht an.

Die Patente sollen sich unter anderem um Wireless Charging drehen. Hinter Scramoge Technology steckt ein Manager des Hedge-Fonds Magnetar Capital, die auch für andere NPEs bekannt sind, die regelmäßig Tech-Hersteller verklagen. Ironisch ist daran, dass Solas OLED, eine andere NPE von Magnetar Capital, zuvor auch LG Display verklagt hatte. Nun gibt man seinem ehemaligen „Feind“ quasi selbst noch mehr Munition in die Hand.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.