Lens Launcher: Android Experiment verfolgt neuen App-Auswahl-Ansatz auf dem Homescreen

artikel_lens_launcherLauncher sind die ideale Möglichkeit, um einem Android-Smartphone auf simpelste Weise eine neue Bedienung zu verpassen. In der Regel sind Launcher darauf ausgelegt, Apps einfach erreichbar und startbar zu machen, verwirklicht wird dies auf verschiedenste Weisen. Lens Launcher ist ein Android Experiment von Nick Rout, vorbei soll es mit verschiedenen Homescreens sein, um eine App zu starten. Dargestellt werden alle Apps auf einem Bildschirm, die Icons natürlich entsprechend verkleinert, damit auch alles Platz findet. Der Trick liegt in der Bedienung, die Icons schwellen nämlich auf eine besser sichtbare Größe an, wenn man das Display berührt.

Gerade bei vielen Apps auf dem Smartphone ist es nicht immer leicht, die gerade gesuchte auf den Homescreens oder im App Drawer zu finden. Da Lens Launcher nur einen Bildschirm voll Icons hat, fällt das Blättern schon einmal weg und auch das Scrollen durch eine App-Liste entfällt. Tippt man auf das Display, wird dieser Bereich vergrößert dargestellt, quasi wie beim Blick durch eine Fisheye-Linse.

Die Navigation durch die Apps erfolgt einfach durch Bewegung des Fingers, die Auswahl trifft man dann durch Loslassen auf dem ausgewählten Icon. Im eingebundenen Video sieht das recht flott aus, auch wenn mich der Bildschirm mit den vielen Icons durchaus an zugeballerte Desktops von Windows-Rechnern erinnert, wie sie bestimmt jeder schon einmal gesehen hat. Früher.

In den Einstellungen des Lens Launcher können die Größe der Icons, das haptische Feedback und andere Kleinigkeiten angepasst werden. Wer den Launcher ausprobieren möchte, kann dies kostenlos tun, er ist im Google Play Store erhältlich. Sicher sehr speziell, aber bestimmt auch effektiv, wenn man sich einmal an die Nutzung gewöhnt hat.

Lens Launcher
Lens Launcher
Entwickler: Nick Rout
Preis: Kostenlos
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
  • Lens Launcher Screenshot
(Quelle: Android Experiments)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. Schaut ganz schlimm aus 😀

  2. savantorian says:

    Da bekommt man ja Kopfschmerzen.

  3. Nicht alles was neu ist, ist auch toll. Nicht mein Fall.

  4. ist ja furchtbar 😀

  5. Sieht perfekt aus für Leute die auch mit zwei schwebenden Fingern über einer Tastatur kreisen und mit dem „Adler-Suchsystem“ schreiben.

  6. Klaus Travolta aka Matze.B says:

    Ich habe immer schon solche volltapezierten Desktops mit Mitleid bedacht… so könnte ich nie arbeiten.

  7. Wäre vielleicht eine Option für den App-Drawer im NovaLauncher! 🙂

  8. Martina Schein says:

    Dieser Launcher ist absolut nicht meiner. Ich habe allerdings auch kein Problem damit, meine Apps zu finden, obwohl ich wirklich nicht gerade wenig installiert habe. Ist halt alles eine Frage der persönlichen Ordnung.

  9. Diese App verlangt keine Berechtigungen, das kann man durchaus im Artikel empfehlen, denn solche Apps gibt es nur wenige!

  10. Nix für mich. Voll unübersichtlich.

  11. Heiko Bernhörster says:

    Schade, ich suche auch noch den für mich perfekten Launcher, da ich glaube, dass es noch Potential gibt. Aber das scheint mir doch zu wirr 😉