KeePass 2.20 erschienen

Die regelmäßigen Leser kennen meine Vorliebe zu KeePass, der Open Source-Softwarelösung für die sichere Aufbewahrung von Passwörtern. KeePass ist nun in der Version 2.20 erschienen. Passwörter lassen sich in Gruppen einsortieren, Passwörter auf Webseiten lassen sich bei geöffnetem KeePass per Shortcut automatisch einfügen und und und. Eine Softwareperle, jetzt in Version 2.20 zu haben.

Das Changelog verrät unter anderem, dass man mit der Version 2.20 auch Inhalte in CSV-Dateien für KeePass 1.x exportieren kann. Dateien können den Einträgen jetzt per Drag & Drop hinzugefügt werden – falls das wer nicht mitbekommen hat: KeePass unterstützt Anhänge, hier könnte man zum Beispiel Rechnungen oder Screenshots von Lizenzen sicher verwalten. In diesem Sinne – fröhliches Aktualisieren des Must Have Tools!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

23 Kommentare

  1. Super! Ist wirklich eine kleine, aber feine App.

    Ich hoffe KeepassX wird auch mal aktualisiert; die letzte Version davon ist vor mehr als zwei Jahren erschienen.

  2. Wer ein addon für firefox sucht, das automatisch felder ausfüllt bzw die formulare speichert sollte sich mal keefox anschauen; benutze ich seit einiger zeit; sehr gut.

  3. Die Funktion mit den Anhängen ist ja genial, Danke für den Tipp.

  4. Stefan Block says:

    Bleibe (leider) weiterhin bei der alten Version, da die neuen Datenbank-Dateien unter Android nicht mehr editierbar sind. Schade.

  5. Version 1 kann doch auch Anhänge speichern. Zumindest wird mir das bei meiner 1.19 angeboten.

  6. Danke für den Tip mit den Anhängen, war mir bisher nicht bewußt. Cooles Feature.

  7. Die Empfehlung auf jeder Website ein unterschiedliches Passwort zu verwenden ist ohne einen Passwortmanager wie Keepass nicht möglich. Insofern sollte diese Software eigentlich eine Pflichtinstallation auf jedem Rechner sein.

  8. Das mit den Anhängen geht schon länger. In Version 2 kann man diese direkt in Keepass öffnen, sofern es eine Bild- oder Text-Datei ist, in Version 1 lediglich abspeichern. Leider kann die Android-App (KeePassDroid) die Anhänge weder öffnen noch speichern :/

  9. Naja. Alles dinge die 1Password schon ewig kann.

  10. Leider scheint die 2.20 derzeit nicht mit KeePassDroid kompatibel zu sein!
    Musste zu 2.19 downgraden . . .

  11. > Die Empfehlung auf jeder Website ein unterschiedliches Passwort zu verwenden ist
    > ohne einen Passwortmanager wie Keepass nicht möglich. Insofern sollte diese
    > Software eigentlich eine Pflichtinstallation auf jedem Rechner sein.

    Doch, ist möglich. Ich habe für jeden Shop (und deren Anzahl ist bei mir dreistellig) ein zufällig generiertes Passwort mit mindestens zehn Stellen vergeben – das mir selbst aber völlig unbekannt ist! Und wenn ich mich einloggen möchte, dann lass ich mir eben fix über „Passwort vergessen?“ ein neues generieren (das ich dann aber sofort wieder ändere, denn manche Shops sind so dämlich, das neue Passwort im Klartext in der E-Mail zu verschicken). Für mich bedeutet das maximale Sicherheit ohne Komfortverlust und keinen Stress mit diesen ganzen albernen Passwortmanagern.

  12. Mag ja sein, dafür ist KeePass Open Source. Spätestens da ist 1Password bei mir raus.

  13. KeePass ist einfach Pflicht. Eine tolle Software, und das noch zum Nulltarif! Komfortabel und sicher.
    Wobei, es soll ja auch ein paar Spaßvögel geben, die keine Passwortmanager verwenden wollen. Die sich lieber auf die Passwort-Vergessen-Funktion verlassen, und sich jedes mal das Passwort zeitverzögert und unverschlüsselt durch den Äther schicken lassen um sich überhaupt einloggen zu können…

  14. Und für die Nutzer beider Welten, OSX und WinX, heißt es weiterhin das alte KeePassX verwenden? Weil nur KeePassX-Dateien auf beiden Betriebssytemen gelesen und geschrieben werden können?

    Ist das so richtig?

  15. Bei KeePassX scheint sich auch mal wieder etwas zu tun, seit Juli gibt es eine Alpha 2 der Version 2.0:
    http://www.keepassx.org/news/2012/07/361

  16. Ich musste leider ebenfalls wieder auf Version 2.19 downgraden, da 2.20 nicht kompatibel mit KeePassDroid ist.

  17. Ich nutze schon seit langen die kommerzielle Software Passwordsafe, bin eigentlich auch recht zufrieden, aber jedes Jahr wieder Geld für eine neue Licenseverlängerung zu zahlen reicht mir langsam. Wenn es eine einfache Möglichkeit geben würde, meine unzähligen Passwörters, TANs und Software-Keys aus Passwordsafe in KeePass zu importieren, wechsele ich sofort.
    Alle Versuche über verschiedene Formate sind bisher klaglos gescheitert, da die kompletten Kommentarfelder nicht übernommen werden.

  18. Hi Caschy,

    ich bin da vielleicht ein bisschen kleinlich, aber ein Link zur Webseite wäre glaube ich ganz hilfreich 😉 Mein KeePass hat sich zwar beim Updatecheck schon gerührt, aber schaden würde es bestimmt nicht 🙂

    Viele Grüße,
    Uli

  19. Schade, dass die neue Version immer noch nicht mit KeePassX kompatibel ist.
    Gerade die Verfügbarkeit der Datenbank unter Win7 und Android finde ich so klasse.
    Hoffentlich kommt da nochmal was!

  20. @Seppel
    Da merkt man dass du online scheinbar nicht viel machst.. Zumindest nicht wo du dich einloggen musst.
    Mir jeden Tag 10 neue Passwörter schicken zu lassen wäre mir zu dämlich.
    Und klar hast du einen Komfortverlust wenn du jedesmal das Passwort erst zusenden musst. Im Vergleich zur Autotype-Funktion von KeePass ist das sogar ein heftiger Komfort-Verlust.

    Thalon

  21. Wieso dämlich – ich nenne das elegant! Meine Passwörter sind den Shops eingelagert, und kein Mensch kennt sie, nicht mal ich selbst. Gleichzeitig werden sie bei jedem Einloggen geändert. Das ist Sicherheit pur, und niemals würde ich auf die absurde Idee kommen, alle meine Passwörter zentralisiert zu speichern, so wie das bei diesen Passworttresoren der Fall ist. Ich muss mich organisatorisch um nichts kümmern und habe dennoch die maximale Sicherheit.

    Aber es gibt anscheinend genug Leute, die sich gerne selbst verwalten … 😉

  22. Hmmm,

    die Funktion mit den Anhängen ist mir auch neu… und wäre echt ein super feature….Aber irgendwie bekomme ich es nicht hin Anhänge in Keepass zu laden. Was mache ich falsche? Dateien einfach per drag and drop in die Anwendung zu ziehen funktioniert nicht … oder gibt es irgendwo ein Menü wo ich Anhänge nachladen kann ?

  23. @ Calavera82:
    – / bestehenden Eintrag öffnen
    – Registerkarte
    – unten im Fenster „Dateianhänge“
    > dort entweder mittels Drag & Drop reinziehen oder eben „klassisch“ über hinzufügen.
    Klappt auch nicht nur mit Bild- und/oder Textdateien.