„Kaleidoskop“: Krimi-Anthologieserie startet ab 1. Januar 2023 bei Netflix

Netflix teilt mit, dass die neue Krimi-Anthologieserie „Kaleidoskop“ ab 1. Januar 2023 beim Streaming-Anbieter startet. Zum Cast zählen unter anderem der aus „Breaking Bad“ bekannte Giancarlo Esposito sowie des Weiteren Paz Vega, Rosaline Elbay, Jai Courtney, Peter Mark Kendall, Jordan Mendoza, Rufus Sewell, Tati Gabrielle, Soojeong Son, Hemky Madera, Niousha Noor und Bubba Weiler.

Die Serie dreht sich um den möglicherweise größten Raubüberfall der Welt, den mehrere Meisterdiebe 25 Jahre lang vorbereitet haben. Die Zuschauer haben dann die Chance, in den einzelnen Folgen zu unterschiedlichen Zeitpunkten die Geschichte zu verfolgen. Die Episoden werden nicht in Form von linearer Anordnung, sondern durch Farben unterschieden und können in individueller Reihenfolge gesichtet werden, wodurch sich der Blick auf die Geschehnisse und die Charaktere verändere, so Netflix.

Das klingt für mich allerdings eher nach einem Gimmick und schlechtem Storytelling. Ich bin da kein Fan solch nonlinearer Erzählweisen, die zumeist nur ein Freibrief für nachlässige Autoren sind, um wahllos herumzuschludern ohne sich um einen Spannungsbogen kümmern zu müssen. Doch wer weiß, vielleicht belehrt mich „Kaleidoskop“ ja eines Besseren? Die Serie ist inspiriert von der wahren Geschichte, in der während des Hurrikans Sandy in Downtown Manhattan Anleihen im Wert von 70 Milliarden Dollar verschwanden.

„Kaleidoskop“ besteht aus acht Episoden, die sich über einen Zeitraum von 24 Jahren vor dem Raub und 6 Monaten danach erstrecken.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.