Jubiläum verpasst

Huch, da bin ich schon 402 Tage rauchfrei. Kein Verlangen und keine Sehnsüchte. Ich denke – ich bin geheilt =). Oder wie war es bei den anderen hier mitlesenden ehemaligen Nichtrauchern? Wann seid ihr rückfällig geworden – und warum?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. RÜCKFÄLLIG ??????? guckst du———->>>

    Pepi hat am 31. Dezember 2006 um 23:58 Uhr aufgehört zu rauchen,
    ist damit schon 483 Tage 22 Stunden 13 Minuten 1 Sekunde rauchfrei,
    hat in dieser Zeit 15.969 Zigaretten nicht geraucht, 3.361,89 Euro gespart
    14 Gramm Nikotin und 176 Gramm Teer den Lungen erspart und insgesamt
    44 Tage 8 Stunden 36 Minuten RauchFrei-Zeit gewonnen.

    und mich macht es in keinster weise an, meine freundin qualmt im auto in IHRER wohnung usw , absolut kein problem!!!! und ich bin stolz auf mich 🙂

    Pep

  2. Mir hat einfach was gefehlt.Stehe dazu das es nicht geklappt hat,besser als die Personen die sich Nichtraucher schimpfen,aber im Brand sich erstmal eine anstecken.Aber ohne Kippe über 400 Tage ist schon respektabel.

  3. Servus,

    Ich hab mal für 370 Tage mit dem rauchen aufgehört, und dann mal wieder eine geraucht. So, dabei blieb es. Natürlich war Bier im Spiel. Ich rauchte dann knapp eine Woche täglich eine Zigarette, dann wurden drei draus, dann ging meinen Kollegen die Schnorrerei auf die Nerven. Mit der ersten gekauften Packung hakte ich mein Nichtraucher Leben ab.
    Und bedauere es.

    Nciht mal eine Einzige rauchen, ja? Bleib sauber. Ich wünsch Dir viel Kraft und Freude am rauchfreien Leben!

    lg/Peter

  4. Ich bin jetzt 7 Jahre weg vom Stoff, und NIE rückfällig geworden. Auch nicht wenn ich 1,8% im Turm hab..*lach. Alleine schon der Gestank wenn ich jetzt in der Nähe eines Aschenbechers komme, widerlich….Caschy weiter so, deine Gesundheit dankt es Dir aber nicht das Du uns noch ins Kloster abwanderst, und auch spitze das man nun die Kommentare abändern kann, zwar in einer vorgegebenen zeit aber immerhin wurde mein Gebet des „Editierens“ der Beiträge vor ca. 3 Monaten erhöhrt…*lach

  5. Schattenkind says:

    Tja, seit 793 Tagen rauchfrei – und irre glücklich drüber. Bei mir war auch erst nach einem Jahr spürbar, daß das Nichtrauchen Alltag geworden war – inzwischen verspüre ich auch nicht mehr den kleinsten Wunsch nach einer Zigarette, egal wie gut oder schlecht es mir geht. Also, weiter so!

  6. Hallo Caschy

    Glückwunsch. Behalte nur im Hinterkopf. Ex-Raucher werden nie mehr Nichtraucher. Sie bleiben immer „trockene“ Ex-Raucher. Der Kampf geht also immer weiter. Nicht nachlassen.

    cu
    pac

  7. Seit 574 Tagen keine mehr geraucht! Habe gezwungenermassen aufgehört, da einige Wochen im Bett wegen schwerer Rücken-OP. Gestern und Vorgestern war der Entzug verdammt schlimm, war sehr gereitzt und zum Glück war die Familie ruhig geblieben und hat mich sehr verhetschelt! Wird wohl noch lange gehen, bis die Lust ganz weg ist!
    Gruss aus Thailand
    Bruno

  8. seit 5 tagen keine mehr geraucht….ich hab das gefühl ich sterbe bald…aaaaahhhhhh

  9. Also ich halte Euch alle für unsoziale Schmarotzer, die ihre eigene Sicherheit und die Sicherheit ihres Landes (wenn nicht die der ganzen Welt) auf Kosten anderer finanzieren lassen.
    Seit 2001 wissen wir doch, daß die Raucher und deren Tabaksteuer dringend gebraucht werden, um all die Sicherheitsmaßnahmen umzusetzen, die uns vor den ganz bösen Terroristen schützen.
    Ich geh‘ jetzt erst einmal eine rauchen.
    Habe selbst ebenfalls zwei rauchfreie Jahre hinter mir gehabt. Nachdem ich aber dann feststellen mußte, wie sehr die innere Sicherheit Deutschlands unter meiner Enthaltsamkeit leidet, habe ich mich schweren Herzens wieder zum Raucher bekehren lassen….