JBL Charge 5: Neuer Bluetooth-Lautsprecher mit Widerstandsfähigkeit

Ab sofort ist der neue Bluetooth-Lautsprecher JBL Charge 5 in Deutschland zu haben. Er soll sich auch für rauere Umgebungen eignen, denn laut dem Hersteller sei er komplett staub- und wasserdicht. Als Akkulaufzeit sind bis zu 20 Stunden genannt. Klar, dass da natürlich wie immer auch guter Sound versprochen wird. In Deutschland kostet der Speaker 179 Euro.

Für den Klang sollen ein „optimierter Treiber“, ein separater Hochtöner sowie zwei Bassradiatoren sorgen, so JBL. Seinen Namen trägt der Charge 5 auch, weil er neben seiner Funktion als Lautsprecher auch als Powerbank für andere Geräte herhalten kann. Wer mehrere Exemplare des Charge 5 besitzt, kann sie via PartyBoost auch miteinander verbinden und parallel nutzen.

 

Der JBL Charge 5 ist in zahlreichen Farbvarianten erhältlich, wie euch das Bild oben beweist. Um die wichtigsten Herstellerangaben einmal zusammenzufassen:

  • JBL Original Pro Sound
  • 52 x 90 mm Tieftöner, 20 mm Hochtöner
  • 30 Watt RMS Tieftöner, 10 Watt RMS Hochtöner
  • 20 Stunden Wiedergabezeit, 4 Stunden Akkuladedauer
  • IP67 Wasser- und Staubschutz
  • Kabelloses Streamen via Bluetooth 5.1
  • Powerbank-Funktion mit 7.500 mAh

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Interessant hier zu erwähnen wäre, ob die charge reihe untereinander kompatibel ist, was das das koppeln betrifft. Ich glaube, das dies eben nicht mögl ist, da wieder an den standarts gebastelt wurde.

    :-((

    • Du liegst mit deiner Vermutung richtig. „PartyBoost“, wie der neue Standard jetzt heißt, ist nicht kompatibel zu Connect+, welches der Charge 4 und der Charge 3* einsetzen.
      Wart’s ab: Jetzt kommt noch eine Generation von PartyBoost-Geräten, danach taucht dann PartyBoost+ auf und wird abermals nicht kompatibel sein.

      *Der Charge 3 hat „Connect+“ durch ein Firmware-Update. Ohne das Update nutzt er nur „Connect“ ohne Plus. Auch diese Standards sind untereinander nicht kompatibel.

  2. Die Charge 3 war ja noch Stereo und hatte einen recht guten Sound, während mit der Charge 4 und jetzt der 5 nur noch Mono und dafür ‚JBL Signature Sound‘ drin ist. Jeder der nur ein wenig Ahnung von Klang hat drückt bei ‚Signature Sound‘ gleich den Close-Button 🙂

  3. Wir haben den Charge 3 seit ein paar Jahren, der ist auch schon komplett wasserdicht. Kann man in den Pool schmeißen (schwimmt) und dann auch unterwasser Musik hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.