iPhone mit iOS 15: Schnell Hintergrundgeräusche (Regen, Ozean, etc.) aktivieren

iOS 15 ist da und bringt zahlreiche Neuerungen mit. Etwas versteckt sind die Hintergrundgeräusche. Kennt ihr vielleicht, das bieten zahlreiche Apps separat an. Apples hat es in einfacher Form fest verbaut: Regen, weißes Rauschen und auch der Ozean als Soundkulisse für euch. Das kann man anschalten, um sich zu entspannen, zu konzentrieren oder abzuschotten. Doch wo findet man das Ganze und wie greift man möglichst schnell darauf zu? Viele Wege führen nach Rom, doch wir nehmen natürlich einen flotten – das händische Reinwurschteln in die Bedienungshilfen wäre nicht wirklich komfortabel.

Begebt euch in Einstellungen > Bedienungshilfen > Audio/Visuell > Hintergrundgeräusche. Hier habt ihr nun eine Übersicht über unterschiedliche Töne, die Lautstärke, etc. Aktiviert ihr die Hintergrundgeräusche, dann solltet ihr direkt etwas hören. Wie ihr da nun schnellen Zugriff bekommt? Geht in die Einstellungen des iPhones in den Bereich Kontrollzentrum und fügt den Punkt „Hören“ hinzu.

Öffnet ihr zukünftig euer Kontrollzentrum und klickt auf das Ohr, dann öffnen sich die Optionen, sodass ihr schnell Hintergrundgeräusche starten könnt. Klickt ihr auf den Sound als solchen, dann habt ihr auch die Möglichkeit, rasch einen anderen auszuwählen.

Angebot
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
549,00 EUR
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
379,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−90,36 EUR 788,64 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Dufte wäre, das Ganze jetzt auch terminieren zu können, um es als Einschlafhilfe zu verwenden.

    • Dachte ich mir auch. Wieder mal nicht zu Ende gedacht …

      • … und auf die Homepod Minis legen zu können. Aktuell nicht môglich.

      • Einfach per Kuzbefehle einen Timer erstellen, der nach 30 Minuten die Lautstärke des Hintergrundgeräusches auf 0 stellt. Zwar nur ein Woraraound, aber alles mchbae.

      • Selbiges dachte ich mir auch. Wäre schön wenn das ginge.
        Aktuell nutze ich Spotify mit „Gewitter und Regen“-Playlisten. Kann man schön mit Sleeptimer versehen :). Ist irgendwie sehr entspannend.

      • Also ich finde schon, dass es zu Ende gedacht ist. Einfach einen Kurzbefehl erstellen wie z.B. bei Fokus xyz dann Hintergrundgeräusche oder wie auch immer einstellen und fertig ist es.

    • Geht doch sicherlich mit shorcuts

  2. Ich möchte das für Anrufer einblenden können, damit sie denken, ich läge am Meer, haha.

  3. Dazu mal ne Frage: ich nutze das oft auf den HomePods, aber ständig gehen die Sleeptimer nicht, habt ihr das auch, oder wisst woran es liegen könnte?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.