iPhone 14 Pro: Kurzbefehl zum Konvertieren von ProRAW-Fotos

Viele haben vielleicht schon ihr neues iPhone 14 Pro oder gar das iPhone 14 Pro Max erhalten oder werden dies bald. Unser Testbericht zu den Geräten ist bereits hier veröffentlicht worden. Da dreht es sich natürlich auch um die Kameratechnik. 12 Megapixel sind weiterhin der Standard, man kann aber auch im ProRAW-Format Fotos schießen.

Ist das Format in den Kameraeinstellungen aktiviert (Einstellungen > Kamera > Formate, ProRAW aktivieren und 12 oder 48 MP auswählen), dann kann man RAW im Sucher der Kamera an- oder abwählen.

Nun sind die entsprechenden Bilder natürlich um einige Megabyte größer und vielleicht möchte man die RAW-Dateien auf lange Dauer gar nicht in der Library erhalten. Da kann ein interessanter Kurzbefehl helfen, der sich natürlich auch durch euch anpassen lässt. Der Kurzbefehl durchsucht standardmäßig die 250 zuletzt angefertigten Fotos, konvertiert diese ins HEIF-Format und bietet euch an, die Originale zu löschen.

Die HEIF-Fotos haben wesentlich weniger Speicherplatzbedarf und bleiben größentechnisch auf 48 Megapixel. Vermutlich nur eine Nischeninformation, doch vielleicht ganz nützlich zu wissen. Denn so kann man in RAW fotografieren und danach eventuell massig Speicherplatz sparen, denn beim Konvertieren des RAW in HEIF bleiben eventuell vorgenommene Änderungen beibehalten.

Wie erwähnt, ist das Ganze anpassbar: Wer möchte, der kann das Ausgabeformat von HEIF in ein anderes Bildformat ändern oder auch auswählen, dass nicht 250, sondern nur 100 Fotos durchsucht werden.

Kleiner Randtipp dazu: Bei Reddit finden sich einige interessante Threads generell über ProRAW und einige Shortcuts zum Teilen oder Konvertieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Der Tipp ist top, vielen Dank, Cashy! Warum zum Geier wurde diese Funktion nicht von Apple selbst in die Fotos-App integriert?!

    Was mir noch fehlt, ist eine andere, typähnliche Funktion: die Möglichkeit, bei Live-Fotos die Videospur zu löschen, aber das Foto zu behalten. Denn oft ist Live-Fotos versehentlich aktiviert und das Video zeigt nur unscharfe Füsse (oder Schlimmeres).

    • Meinst du etwa das, was es seit Beginn der Live Photos gibt:
      Live Photo -> bearbeiten -> live deaktivieren -> speichern.
      Ist dann nur das Foto. Oder willst du den Ton behalten bei nem Standbild?

      • Der Befehl ist mir noch gar nie aufgefallen, also schon einmal Danke dafür. Leider ist die Videospur immer noch da und kann reaktiviert werden.

        Zugegeben, das ist weniger ein technisches als vielmehr ein Monk-Problem.

        • Ist wie mit allen Bearbeitungen – Werden gespeichert (in der Regel ja nicht schlecht wenn man was rückgängig amchen kann)
          Wenn du das gar icht willst, kannst du natürlich auch mit den drei Punkten (…) -> Duplizieren -> Als Standfoto duplizieren
          Dann das Live Foto löschen.

          Ginge auch – und dann ist das Video ganz weg. Kann man bestimmt auch automatisieren …

  2. Seltsam. Auf meinem 12 Pro Max passiert leider nichts. Befehl läuft fehlerfrei durch, aber die Bilder bleiben RAW und entsprechend groß.

    Mache ich was falsch? 🙂

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.