iPhone 13 angeblich mit Always-On-Display

Mark Gurman sollte dem einen oder anderen ein Begriff sein, wenn es um Apple und Leaks beziehungsweise Insider-Informationen rund um den Konzern geht. Gurman war vor einiger Zeit bei 9to5mac und verrichtet seit ein paar Jahren seine Arbeit bei Bloomberg. In seinem Power-On-Newsletter streut er nun mal wieder ein paar Informationen zu den kommenden iPhones. Diese kommen angeblich mit einer verbesserten Akku-Laufzeit, einer kleineren Notch, besserer Video-Aufnahme, einem 120Hz-Display und dem schnelleren A15-Chip auf dem Markt. Ehrlich gesagt sind das alles keine Dinge, für deren Vorhersage man ein Orakel sein muss 🙂

Konkreter wird Gurman im Bereich des Displays, denn da soll Apple wohl ein Always-On-Feature einbauen, das Android-Nutzer seit Jahren nutzen können und das Apple-Anwender bereits in der Apple Watch vorfinden. Dieselbe Technologie (LTPO) soll wohl auch beim iPhone für die ständige Anzeige von ein paar Informationen zum Einsatz kommen. Wir werden sehen, was schlussendlich an den Gerüchten dran ist. Es sind ja vermutlich nur noch knapp zwei Monate.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

48 Kommentare

  1. Solange man den Krams abschalten kann, von mir aus. Brauche zumindest ich weder in der Watch noch im iPhone.

    • Sehe ich auch so. Bei der Watch habe ich AoD auch deaktiviert. Die reagiert beim anheben des Arms schnell genug und das Plus an Laufzeit ist mir mehr wert als eine Uhrzeit die ich eh nicht ablesen kann.

      Beim iPhone würde ich AoD auch abschalten. Die Anzeige bräuchte ich nicht und die Vibration und das Pling auf der Watch reichen mir da aus.
      Das „mehr“ an Akkulaufzeit klingt hingegen spannender als AoD.

  2. braucht man das wirklich? wenn ich mein iPhone in die Hand nehme, ist es dank FaceID quasi direkt entsperrt, und ich sehe alle Infos, die ich brauche.
    nach meiner Einschätzung führt das noch mehr dazu, dass die Leute permanent auf ihr Smartfon starren. Ist ja eine ganz tolle Entwicklung, besonders im Straßenverkehr..und auch Fußgänger sind hier explizit mit gemeint!

    • Lässt sich ja bestimmt wie bei allen Andrioden abschalten. Viel schlimmer bezüglich „immer am Display“ finde ich die Apple Watch. Bin daher inzwischen auf die Withings ScanWatch umgestiegen.

      • Lässt sich auch an der AW abschalten. Deswegen Umstieg? Mehr als wunderlich.

        • Ich denke er meint die ständige Ablenkung durch den Display auf dem Arm. Informationen, Benachrichtigungen, usw….

          Hab selber die AppleWatch verkauft und nutze nur noch die ScanWatch und bis auf die Pay-Funktion geht mir nichts ab.
          Für mich selbst einfach sehr angenehm. Ich bin leider auch ein Mensch der sich generell von Displays sehr leicht ablenken lässt.

          Für Leute, die ihr Haus mit der Uhr sperren wollen oder sich per Handgelenk durch die Umgebung lotsen lassen, ist so eine Hybrid-Uhr natürlich nichts 😉

          Lg

          • Ja, da muss man hart mit Mitteilungs-Beschränkungen arbeiten, wenn man schnell abgelenkt oder genervt ist.

            • Meine AW4 ist seit 1,5 Jahren im Theater-Modus, selbst das drehen des Armes schaltet also kein Display an. Empfinde ich als sehr angenehm. Wieviel es beim Akku genau bringt kann ich nicht sagen, das war nicht der Grund, aber abends habe ich meist noch 70%.

            • Sorry irgendwe hab ichs unten Angehängt. Geht nicht ums Always On, sondern um den Punkt „immer am Display hangen“. Noch eine Display am Arm finde ich inzwischen völlig übertrieben, zudem muss man die Watch täglich laden. Finde inzwischen das Konzept von Withings ScanWatch viel viel besser: Eine Analoge Uhr „ohne“ Display (Ja, es hat ein kleines, aber ich bezeichne das mal als keines) mit smarten Funktionen, 30 Tage Akku, etc.

              • Ja, die Akkulaufzeit von Smartwachtes ist wirklich gering. Da muss man auf Exoten wie Huawei oder auf Sportuhren von Garmin umsteigen, wenn man nicht jeden Tag bzw, jeden zweiten Tag laden will.
                Eine Honor Watch GS Pro schafft mit OLED und Always on zumindest 10 Tage, die Garmins mit ihren transreflektiven Bildschirmen kommen auf 14 Tage und mehr.

      • Das musst du erklären? Was ist daran schlimm, dass man immer die Uhrzeit sieht? Vor allem so schlimm, dass man es nicht abschaltet und sich stattdessen eine andere Ihr holt?

    • Das Always-on-display verbraucht weniger Strom. Zudem eignet sich das Smartphone damit hervorragend als Weckerersatz. Leuchtstärke und Betriebszeiten des Display lassen sich dafür nochmal extra konfigurieren.

      Und was das Starren auf das Display während des Fahrens angeht: erstens halte ich es für viel schlimmer, wenn man das Smartphone in die Hand nimmt, um es zu entsperren, weil man ohne Always-On-Display nicht sieht, ob man – als ultra wichtige Person des gesellschaftlichen Lebens – etwas verpasst hat. Und zweitens ist die Nutzung des Smartphones am Steuer zu Recht bußgeldbewehrt.

      Und über den Use Case „Fußgänger nehmen Smartphone durch Always-On-Display häufiger in die Hand“ solltest Du nochmal nachdenken. Das ergibt für mich keinen Sinn.

    • Das schöne am AOD ist ja, dass ich das Gerät eben nicht entsperren muss, um zu prüfen, ob Nachrichten da sind. Es bleibt einfach auf dem Tisch liegen. Ich amüsiere mich immer wieder über iPhone Nutzer, die alle 10 Minuten das Gerät anheben, starrend entsperren, nur um zu prüfen, ob was neues da ist. Ich schiele einfach ab und zu auf das liegende Gerät und gut ist.

      • Den Leuten, die das tun, muss aber geholfen werden. Das ist ja schon eine Sucht! Außerdem muss man das IPhone nicht entsperren, um zu sehen, dass neue Benachrichtigungen da sind. Display an und gut ist.

    • Es gibt sicherlich genug Leute die es haben möchten, Apple baut wohl kaum Sachen aus Jux und Tollerei ein ohne vorher den Markt geprüft zu haben.
      Ich für meinen Teil würde es massiv vermissen an meinem Android-Gerät (noch mehr allerdings die Benachrichtigungs-LED), und ich schaue weder permanent drauf, noch lasse ich mich im Straßenverkehr oder sonst wo davon ablenken, so viel Disziplin und Verantwortung habe ich gerade noch.
      Im Gegenteil, ich sehe tatsächlich ohne das Gerät anzupacken auf einen Blick ob etwas Neues da ist, weil das System so etwas wie Icons verwendet… Ansonsten ist bei vielen die Chance groß, wenn sie es eh schon in der Hand haben, dass sie drauf rum daddeln, ohne dass die Notwendigkeit besteht.
      Für die ganzen anderen Smombies kann ich nicht sprechen. Noch dazu wird niemand gezwungen, permanent auf sein Gerät zu schauen, das ist eine Sache, die man sich selbst antut.

    • Ich kann nur für mich sprechen und hatte 13 Jahre lang immer High End-Androiden und habe nie verstanden, warum Apple das nicht schon lange implementiert hat. Bei einem OLED-Display ist der Mehrverbrauch doch nun wahrlich nicht der Rede wert…

      Bei der Watch finde ich es noch extremer – eine Uhr, die nicht IMMER die Uhrzeit anzeigt, ist für mich sinnlos. Ich will nicht jedesmal den Arm anheben, sondern auch mal „nebenbei“ schauen.

      • Die Apple Watch muss man nicht anheben. Ich drehe leicht mein Handgelenk und meine AW2 zeigt alles an. Ich lade noch immer alle 2 Tage meine Uhr. Für mein Usecase völlig ausreichend. Ich bin quasi ein Otto-Normal-Verbraucher.

      • Bartenwetzer says:

        Die Uhr kannst du ablesen ohne den Arm anzuheben? Zumal sie häufig auch noch von Hemd oder Jacke verdeckt wird.
        Wie oft schaust du auf die Uhr?
        Ich habe eine analoge Uhr mit einem Automatic Uhrwerk der Marke Sinn. Ist 34 Jahre alt.
        Auch da muss ich den Arm heben um die Uhr ablesen zu können.

        • Wenn man am Computer sitzt, liegt der Arm meistens auf dem Schreibtisch, so dass man die Uhr sehen kann, ohne den Arm zu drehen. Allerdings hat man am Computer auch meistens eine Uhr. Aber manche Leute schreiben auch Notizen auf Papier und haben keinen PC in Sichtweite. Oder wenn man sich vor dem Fernseher auf dem Sofa lümmelt, kann man die Uhr auch in Sichtweite haben, ohne, dass man den Arm heben muss.
          Ein paar Situationen gibt es also schon, wo man mit einem AOD tatsächlich weniger Aufwand hätte. Ich persönlich habe es aber bisher auch nur sehr selten vermisst.

    • Das ist schon eine sehr praktische Sache, da Du eben auf den ersten Blick ohne das Handy anfassen/entsperren zu müssen siehst ob und wenn ja von welcher App was rein kam.

      Würde mir kein Handy mehr kaufen ohne AoD.

  3. Das haben die doch mal wieder von Apple geklaut!

    Ach nee, das passt dieses Mal nicht. Naja, aber musste einfach mal gesagt werden… 😉

    • Wollte gerade einen ähnlichen Kommentar schreiben, wurde nicht freigegeben… Zensur ist was schönes…

      • Es steht unter jedem Beitrag: Alle Kommentare sind moderiert. Nachts um 12 bin ich manchmal nicht da…Also mal vorsichtig mit vorschnellen Zensurvorwürfen, wenn man mal vielleicht selbst übersieht, dass Kommentare freigegeben werden müssen, ok?

        • Ok, sorry, tut mir leid. Dachte schon eine leichte Anspielung wäre schon ausreichend dafür.
          Wollte nicht Deine Nachtruhe stören. Mich hatte nur gewundert dass eben lange Wartet auf Freigabe steht und dann irgendwann nicht mehr, hatte den Eindruck erweckt.
          Werde mich zurück halten und behaupte das Gegentei l;-) Darfst den Kommentar oben löschen.

  4. Nein, geht nicht ums Always On sondern ums „Permament auf den Display Starren“. Weil ich nicht ständig noch ein Display will dass man täglich Laden muss, aber die paar Smart-Funktionen möchte plus 30 Tage Akku, ist die Withings inzwischen für mich die bessee Wahl. Analoge Uhr mit Smarten Funktionen. Die angenehmste Kombi für mich. Wüsste nicht, was daran wunderlich ist 😉

    • Weil es Unglaubwürdigkeit klingt das du umgestiegen bist. Vor allem wegen der von dir beschriebenen problemen

      • Wegen Always On würde dass so sein ja. Aber nun sollte die Begründung ja klar sein. Mich nervt das tägliche Laden und habe bemerkt, dass ständig ein Display einfach zu sehr Ablenkt und am ende auch unnötig ist. Für mich. Zum Topic: Bei einem Phone Alaways on? Klar, warum nicht, man muss es ja nicht nutzen.

    • Deine Aussage war allerdings, dass du wegen des AOD umgestiegen bist. Und das wäre in der Tat eher verwunderlich.
      Wir erfahren nur die Dinge, die du schreibst, nicht auch noch die, die du während des Schreiben denkst. ;o)

  5. Bartenwetzer says:

    Welche Android Smartphones bieten dieses? Alle ? ?

    Immer dieser sinnlose Vergleich zwischen iOS und Android.
    Wer es braucht kauft sich das Gerät, das das was er möchte kann.
    Oder nicht.

  6. Ich weiß nicht ob ich eine Ausnahme bin, aber ich habe mein Smartphone nicht immer in Griff- aber meist in Sichtweite. Um zu sehen ob irgendwelche Nachrichten angekommen sind, möchte ich das Always-On Display nicht missen. Noch lieber wäre mir allerdings eine Benachrichtigungs-LED, die ich in Blinkfrequenz und Farbe einstellen kann. Sowas gibt es allerdings fast nicht mehr, schon gar nicht bei Apple.

  7. Ist das nicht vor allem eine Software-Sache mit dem AOD? Warum bringt Apple das nur für das 13er raus?

    • Die Hardware muss da auch mitspielen und z.B. die niedrigen Refresh-Raten unterstützen.

      • Schon klar, aber will Apple damit sagen, das zb das iPhone 12 , 11, XS usw nicht über die Technik verfügt? Würde mich wundern

        • Naja technisch ist das machbar, aber Apple braucht eben neben besserer Cam, Akkulaufzeit und 120 Hz display noch etwas mehr um den Kunden ein iPhone 13 schmackhaft zu machen

          Aber vlt .. macht Apple ja ein auf Google erstmal Software exclusiv für das neue Gerät und später dann für die älteren verteilen.

  8. NanoPolymer says:

    Wenn dadurch der Akku größer bzw. gleich groß bleibt und ich durch das Deaktivieren mehr Laufzeit bekomme gerne her damit.

  9. Es ist Montag und lauter lustige Kommentare hier. Über den Sinn von AoD braucht man doch nicht streiten. Es gibt Anwendungsfälle wo es nützlich ist und andere wo man es getrost abschalten kann.

    Bei Apple ist es doch eh so, kommt eine neue Nachricht oder was rein und das iPhone liegt so das FaceID einen erkennen kann, braucht man nicht notwendiger Weise ein AoD. Nutzt man dann noch eine AW die ja auch alles anzeigt, ist ein AoD im iPhone ehr überflüssig.

    Was ein 120Hz Display bringen soll außer auf den Akku zugehen habe ich noch nicht raus gefunden. Habe hier ein P40 pro mit 90 Hz zum testen und rum spielen. Ich merke da nicht wirklich ein Unterschied zu meinem iPhone 12 mini. Naja hab auch nicht die besten Augen.

    Was sicherlich unumstritten für das iPhone 13 spricht die kleinere Notch, Cam und die bessere Akkulaufzeit.

    Kurz noch zum Thema AW und ablenken. Ich habe mich bewusst nach 10 Jahren Android für eine AW entschieden, weil ich diese (AW6 mit LTE) als Smartphone Ersatz nutzen kann, gerade im Sommer T-Shirts kurze Hosen, wo kaum Taschen sind für ein Smartphone. So bleibt bei mir das iPhone 12 mini eben oft auch mal daheim, denn ich kann telefonieren, Nachrichten schreiben Musik hören usw.

    Habt noch eine schöne Woche

    euer Celli

    • Achja, man braucht diese Funktion bei Apple nicht, weil man sie übers teure Zubehör nachrüsten kann. 😉

      Auch mit FaceID und Co. musst du das Gerät erst bedienen um über neue Inhalte benachrichtigt zu werden. Dazu musst du möglicherweise regelmäßig kontrollieren ob neue Inhalte eingegangen sind.

      Teste einfach ein modernes Handy mit höherer Wiederholraten, dort kann man häufig auch die Frequenz einstellen. Es ist bemerkbar und wenn man dran gewöhnt ist, dann ist z.B. auch ein iPhone 12 Pro ruckelig.

      • @ Rosa P. wieder nix verstanden?? Habe geschrieben habe ein P40 pro mit 90 Hz. Display und da merk ich gegenüber den 60 Hz beim 12 mini nix.

        Ich habe nicht gesagt, dass man teures Zubehör kaufen muss, nur wenn man es hat braucht man nicht zwingend ein AoD im iPhone!!!!!!

        Außerdem habe ich ein Ständer mit Magesafepuck, daduch gut mich das Phone immer an wenn ich am Rechner sitze und da funktioniert das mit FaceID super da das Display ja automatisch angeht wenn eine Nachricht oder so rein kommt.

        • Sebastian Veit says:

          Ich weiß jetzt nicht wie das am P40 pro gehandhabt wird, bei Samsung jedoch sind die hohen Bildwiederholfrequenzen normalerweise deaktiviert um den Akku zu schonen.
          Eventuell ist das bei deinem Gerät ja ebenfalls der Fall?

          • Habe ich extra in den Einstellungen geguckt da gibt es standartmäßig „Dynamisch“ dann noch fest 60 oder 90 Hz und habe es testweise auf 90Hz fest eingestellt.. Hab wohl zu schlechte Augen oder es fällt durch den Größenunterschied der Displays nicht auf

    • Oliver Müller says:

      Bessere Cam und bessere Akkulaufzeit verspricht jeder Hersteller bei jedem neuen Gerät. Am Ende macht man auch keine besseren Bilder, und muss den Akku jede Nacht laden. Aber Hauptsache, die Lemminge stellen sich am Tag der Veröffentlichung vor den Apple Store und gieren nach dem neuen Gerät.

  10. Als Umsteiger auf Apple fehlt mir das AOD schon.

    Argument eines Apple Users: „Brauche ich nicht, ich kann ja das iPhone anheben.“ Das kann er ja auch gerne so handhaben. Ich jedenfalls würde mich über ein AOD bei Apple freuen.

    Letztlich sollte es doch jedem selbst überlassen sein zu entscheiden ob es genutzt wird oder nicht. Die Option zu haben finde ich gut. Warum man es (nicht) nutzen möchte sollte nicht Gegenstand einer Diskussion sein, denn jeder Jeck ist anders. Rechtfertigungen halte ich für Überflüssig.

  11. Oliver Müller says:

    Hat man bei Apple endlich verstanden, dass ein AoD sinnvoll ist, wenn das Gerät keine Benachrichtigungs-LED hat? Ich staune! Geht aber eben doch beträchtlich auf den Akku, eine Benachrichtigungs-LED wäre sinnvoller. Naja, vielleicht versteht man das bei Apple dann fürs iPhone 20 oder so.

  12. Werden die Apple Fans wieder feiern als wärs was von Apple erfundenes, was es nie zuvor gab.
    Jeder kopiert von jedem, meist gut für den Verbraucher, oft wird aber auch Mist kopiert und Features entfernt oder verschlechtert.
    Ich warte immer noch auf den Tag an dem Apple es endlich schafft für den Weckton eine andere Lautstärke zu verwenden wie für Klingeltöne. Offensichtlich stören sich daran noch nicht genügend Leute.
    Sorry, soviel trollen muss gestattet sein ! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.