Anzeige

iOS: Swype und SwiftKey bekommen Updates

Als man mit dem Erscheinen von iOS 8 seitens Apple ankündigte, dass Hersteller von Dritt-Tastaturen die Möglichkeiten haben, diese auch unter iOS einzusetzen, da habe ich mich erst einmal gefreut. Eine lieb gewordene Funktion auf der Android-Plattform sollte nun auch auf iPod touch, iPhone und iPad möglich sein.

Swype
Swype
Entwickler: Nuance Communications
Preis: 1,09 €+

Von meine Favoriten Swype und SwiftKey war ich bislang enttäuscht, es kam nicht das Nutzungserlebnis auf, wie es bei Android der Fall war. Heute dann sind für beide genannten Tastaturen Updates erschienen. Swype hat das wohl größte Update erhalten und kommt mit einer Unterstützung von 21 neuen Sprachen daher und hat zudem die intelligente Emoji-Unterstützung für die deutsche Sprache erhalten.

?Microsoft SwiftKey-Tastatur
?Microsoft SwiftKey-Tastatur
Entwickler: SwiftKey
Preis: Kostenlos+

Ferner finden die Nutzer ein verbessertes iPad Layout und die Layout-Wahl QWERTZ, QWERTY und AZERTY. SwiftKey hingegen hat vier neue Sprachen erhalten, wartet im Changelog aber auch mit einer verbesserten Benutzerfreundlichkeit, Leistung und Stabilität auf. Mal schauen, ob ich mit einer Alternative noch mal warm werde unter iOS, sonst muss die Standard-Tastatur herhalten, die mit den Vorschlägen in iOS aber auch viel Tipp-Erleichterung bietet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. SwiftKey war fuer mich im Rahmen von iOS 8 die groesste Enttaeuschung, da ich diese geniale App in alten Android Zeiten sehr schaetzte. Habe die iOS App vor einer Woche geloescht, da viele Eingabefenster in Apps hakten, sprich keine Tastatur erschien, wenn SwiftKey aktiviert war (von der fehlenden Spracheingabe mal ganz zu schweigen) … werde fuer einen naechsten Versuch noch ein paar Monate bzw. Updates warten …

  2. Für mich ist Swype jetzt endlich vernünftig nutzbar. War sehr enttäuscht, bin jetzt jedoch zufrieden. Von SwiftKey habe ich mir ohnehin nie viel erwartet, das mochte ich schon unter Android nicht.

  3. Kann man denn jetzt auch mit Switfkey die Buchstaben „wischen“, so wie unter Android?
    Und was ist mit dem „Vollzugrif“ geworden, den so viele User bemängelt haben?
    Ist dieser notwendig und was hat es damit eigentlich überhaupt auf sich?

  4. Hat jemand eine Idee was bei Swipe unter intelligente Emoji-Unterstützung zu verstehen ist?
    Hab dazu keine Beschreibung gefunden.

    Was mich an Swipe am meisten nervt ist der umständliche Zugriff auf die Emojis. Wenn es das eine Verbesserung gäbe wäre es schön.

  5. Swiftkey war für mich auch eine gewaltige Enttäuschung, die App ist unter iOS sehr schlecht umgesetzt. Flog bei mir auch schnell wieder runter.

  6. Weltraummann says:

    Funktioniert Swype jetzt so wie unter Android? Ich vermisse das von Android Seite her sehr, aber was man bei release so gelesen hat, hat mich dann doch noch vom kauf abgehalten.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.