Anzeige

iOS-Bildschirm auf Browser oder andere Geräte spiegeln: Replica startet in Version 3.0

Der Entwickler Tiago Martinho hatte im Januar 2020 eine App für iOS veröffentlicht. Was die App Replica damals machte, ist schnell erzählt. Sie erlaubt es, euren iOS-Bildschirm auf ein Gerät mit Android TV, Chromecast oder den Fire TV zu streamen. Man startet die App, wählt das Zielgerät aus – und kann dann den Bildschirm spiegeln – beispielsweise, um sich Fotos anzuschauen (Fire TV und Android TV benötigen die Empfangs-App).

Zwischenzeitlich war die App kostenlos zu haben, mit Erscheinen der Version 3.0 soll es für Neukunden teuer werden, aber es gibt auch neue Funktionen. Die große Neuheit ist, dass man jetzt den Bildschirm auf jedes Gerät mit einem Webbrowser spiegeln kann, sodass es möglich ist, alle iOS-Apps auf Mac, Windows und Linux zu bringen.

Wenn es auf die Kabellosigkeit nicht ankommt und macOS und iPhone vorhanden ist, dann kann man auch zu QuickTime greifen, das am Rande. Konkret wird auf dem iPhone oder iPad während der Laufzeit ein Webserver gestartet, auf den man im Browser zugreift. Das funktionierte in meinem Test auch ganz gut. Was die App mittlerweile kostet? Als Lifetime-Kauf 65 Euro, 20 Euro im Jahr oder 2,99 Euro im Monat. Vermutlich eher für die Nische. Der Entwickler schickte 5 Jahrescodes, die gebe ich hier einmal weiter.

https://tokn.co/_fmSwRcJz

https://tokn.co/_qJVZFbDf

https://tokn.co/_uqnCg9jo

https://tokn.co/_reLuKxt8

https://tokn.co/_Vq9xmkoB

?Bildschirm Teilen Mirror TV HD
?Bildschirm Teilen Mirror TV HD
Entwickler: Tiago Martinho
Preis: Kostenlos+

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. MoshPitches says:

    Schade, alle Codes schon weg. Man hätte ruhig ein kleines „Dankeschön“ dalassen können 🙂

    • Nö, warum. Man hat ja was man will (aber wahrscheinlich nicht einmal nutzt…).
      Ist leider heutzutage normal, dass die Leute sich nicht mehr bedanken…

  2. Ruckelt wie Harry sobald es Richtung FullHD oder höher geht. Verstehe nicht, wie man dafür schon Geld verlangen kann

  3. Vielen Dank für den Hinweis mit QuickTime und macOS, war mir nicht bekannt !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.