iOS 9.3.1 auf iPhone 6s & 6s Plus gibt unter Umständen Zugriff auf Fotos und Kontakte via Siri

iOS 9.3Solltet ihr nicht wollen, dass Dritte unter Umständen Einblick in eure Kontakte oder Fotos bekommen, dann solltet ihr euer iPhone 6s oder euer iPhone 6s Plus immer im Auge behalten, alternativ den smarten Assistenten Siri im Sperrbildschirm deaktivieren oder ihm Rechte entziehen. Ein Nutzer hat herausgefunden, dass man unter Umständen Zugriff über Siri auf Fotos und Kontakte bekommen kann. Die Nutzung läuft wie folgt ab: Ein Nutzer bittet Siri, Twitter nach einer E-Mail-Adresse zu durchsuchen. Das geht recht flott und ist häufig von Erfolg gekrönt – funktioniert also, wenn es Siri erlaubt ist, auf Twitter, Kontakte und Fotos zuzugreifen.

Mittels 3D Touch kann man nun die gefundene Adresse zu bestehenden oder zu einem neuen Kontakt hinzufügen. Bei diesem Vorgang lässt sich auch ein Kontaktbild auswählen, welches wiederum Einblicke in die Fotos des Nutzers gibt. Klappt tatsächlich am iPhone 6s mit Apple iOS 9.3.1 und dürfte wohl bald ein neues Update nach sich ziehen. Wie eingangs erwähnt: Nutzer können bis dahin Siri im Sperrbildschirm deaktivieren, zu finden ist dieser Punkt unter Einstellungen >Touch ID & Code > Im Sperrzustand Zugriff erlauben > Siri. Alternativ entzieht man Siri, sofern nicht benötigt, Zugriff auf Twitter.

(via AI)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich frage mich, warum man Siri nicht mit TouchID sichern kann. So könnte man das doppelte Drücken umgehen.

    (Aber hier ist sowieso noch Verbesserungsbedarf. Das Betriebssystem muss sich der schnelleren Erkennung des TouchID-Sensors anpassen. Es ist Zeit für eine umfassende Anpassung der Anzeige von Mitteilungen und Co.)

  2. ähmm ich denke Siri ist auf die Stimme des Users geeicht, so dass andere gar nicht erst Siri aktivieren können.
    Oder wie jetzt?

  3. Die Rede hier ist vom langen Drücken auf den Home Button, nicht vom Hey Siri sagen.

  4. @Micha: „Hey, Siri“ ist (IMHO sogar relativ gut) auf die eigene Stimme geeicht. Per Home-Button kann man das trotzdem aktivieren

  5. Eine Sicherheitslücke sollte auch Sicherheitslücke genannt werden. Und nicht mit „gibt unter Umständen Zugriff…“ verharmlost werden.

  6. Och, doch nicht wirklich dieses total ausgereifte und 100%-ig sichere iOS, das einzige fehlerlose und direkt von einer höheren Macht geschaffene Betriebssystem…

  7. @Billy: Du sagst es. Noch ist Apple keine ausserirdische Firma. Auch wenn Sie sich als solche ständig verkaufen (siehe neuer Apple-Campus, UFO förmiger Firmenhauptsitz in Silicon Valley) und viele glauben es auch noch.

  8. Macht euch nicht lächerlich. Das ist ein Bug bei der man die Fotos und Kontakte auf dem Gerät sehen kann (wenn Twitter eingerichtet ist, wenn das Gerät 3D Touch hat, und wenn man physischen Zugriff hat).
    Android ist im Vergleich offen wie ein Scheunentor. Mit ADB-Commands lässt sich in 5 Sekunden der Lockscreen umgehen. Custom Recoveries lassen sich mit BusyBox auf ner SD Karte ausnutzen (Bonus wenn die Fotos und andere Daten auf der Karte sind). Download mode + Heimdall/Odin. Etc… Davon labert auch nie jemand unter Android-Artikeln

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.