iOS 15 und iPadOS 15: Diese iPhones und iPads bekommen das Update

Apple hat heute jede Menge neue Dinge angekündigt, die Besitzer eines iPhone, iPad, einer Apple Watch, eines Macs oder Apple TVs im Herbst dieses Jahres werden nutzen können. Für Testwillige gibt es heute die erste Beta für Entwickler, gefolgt von der Public Beta im Juli, die vermutlich schon etwas ausgereifter sein wird als die erste Entwicklerversion.

Doch wer bekommt die finale Version, wenn iOS 15 und iPadOS 15 im Herbst verteilt werden? Da sieht es ganz gut auch für ältere Geräte aus:

Folgende iPhones werden iOS 15 bekommen:

iPhone 12
iPhone 12 mini
iPhone 12 Pro
iPhone 12 Pro Max
iPhone 11
iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro Max
iPhone XS
iPhone XS Max
iPhone XR
iPhone X
iPhone 8
iPhone 8 Plus
iPhone 7
iPhone 7 Plus
iPhone 6s
iPhone 6s Plus
iPhone SE (1st generation)
iPhone SE (2nd generation)
iPod touch (7th generation)

Bei den iPads sieht es mit iPadOS 15 wie folgt aus:

iPad Pro 12.9-inch (5th generation)
iPad Pro 11-inch (3rd generation)
iPad Pro 12.9-inch (4th generation)
iPad Pro 11-inch (2nd generation)
iPad Pro 12.9-inch (3rd generation)
iPad Pro 11-inch (1st generation)
iPad Pro 12.9-inch (2nd generation)
iPad Pro 12.9-inch (1st generation)
iPad Pro 10.5-inch
iPad Pro 9.7-inch
iPad (8th generation)
iPad (7th generation)
iPad (6th generation)
iPad (5th generation)
iPad mini (5th generation)
iPad mini 4
iPad Air (4th generation)
iPad Air (3rd generation)
iPad Air 2

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

52 Kommentare

  1. Super, dass das IPhone SE (1. Gen.) und das IpadAir2 noch versorgt werden mit der 15er-Version. Habe damit nicht mehr gerechnet… ☺️

  2. 6s immer noch dabei.
    Vorbildlicher Support.

  3. iPhone 6S? Krass, zum Release-Zeitpunkt von iOS 15 ist das dann 6 Jahre alt. Früher dachte ich vier Jahre Updates wären gut…

    • Ein iPhone 6S hatte ich zuletzt vor zwei Jahren in der Hand, als es von einem Kollegen zurück gegeben und gegen ein neueres, schnellers iPhone mit besserer Kamera&Akku ausgetauscht wurde. Wer so einen Dino noch nutzt, dem sind doch Updates egal oder wie ich es auch oft erlebt habe „Da nervt schon wieder so ein Update! Muss ich das machen?“.

      • Och nee, ein 6S ist noch kein Dino, je nachdem was man mit dem Teil so macht. Für hochwertige Fotos und im Alltag nehme ich mein 11pro, in den Rucksack für Mountainbike Touren oder bei Arbeiten im Outdoor ist das 6S ein tolles Baustellenhandy das dank Otterbox schon so einiges verkraftet hat. Viele 6S und neuer sind noch ganz ähnlich im Einsatz. Gut das Apple auch noch an die betagten Geräte wie 6S und das Ipad Air 2 denkt. So ein Air 2 habe ich beispielsweise in der Familie an eine ältere Herrschaft verschenkt und die ist sehr Glücklich damit.

  4. Apple am liefern. Die Geräte sind immer überteuert, aber wenn man so lange Hardware supportet. Top.

    • Black Mac says:

      Unter anderem deshalb sind Apple-Geräte eben nicht überteuert. Dass man das überhaupt erwähnen muss …. -_-

      • Im Gegensatz zu Apple kannst du Androiden auch länger Updaten und Nutzen. Im Gegensatz zu Android, ist dein Gerät Müll, wenn Apple keine Lust mehr auf Updates hat.

        • Steile These. Was macht so ein Apple Dingens, wenn das Update ausbleibt?

          • Was tut den ein Android wenns kein Hersteller-Update nach 3 Jahren mehr bekommt? Das Argument funktioniert also auf beide seiten nicht. Der Unterschied ist, Apple verbietet einem praktisch alles, also MUSS Apple so lange Updaten. Alles andere wäre sogar eine Frechheit. Bei Androiden hast du inner 30min immer das neuste drauf, je nach Gerät auch nach 10 Jahren noch.

            • Naja, so ganz kann ich dem dann auch nicht zustimmen…

              So ohne weiteres lässt sich nicht auf jedem Android Gerät ein Custom Rom aufspielen. Zusätzlich gibt es ja nicht für alle Geräte Custom Roms. Zudem woher weiß ich, dass ich dem Ersteller der Custom Rom vertrauen kann?

              • Nicht auf jedem, das stimmt. Aber auf jedem Galaxy und auf jedem Pixel. Die Custom ROMs sind Open Source, da kannst du um einiges mehr drauf vertrauen als auf Apple oder Google, immerhin ist der Code einsehbar 🙂

                • Ist mir klar… und was nützt es?

                  Dazu muss man dann den ganzen Source Code lesen und verstehen etc.

                  Da ist ein iOS besser überprüft als ein CR mit evtl. ein paar dutzend Installationen (wenn mir mal nicht Galaxy S/ Pixel voraussetzen)

                • Dein Vergleich hinkt leider gewaltig.
                  Wir hier in einem Techblog sind die Minderheit.
                  99 Prozent der Menschen wollen sicherlich nicht irgendwelche Custom-Roms flashen.
                  Deswegen lohnt sich jeder Cent für ein iPhone.

                • NanoPolymer says:

                  Das Open Source genau diesen Punkt nicht durchgehend erfüllt hat man jetzt mehr als einmal gesehen. Am Ende muss auch einer reingucken.

          • Nix, funktioniert weiter. Hab noch ein iPad 3, wird für ein Paar Online-Spiele benutzt.

        • Sebastian says:

          Welches Androidhersteller bietet denn sieben Jahre Updates an? Eine Customfirmware kommt für mehr als 80% der Käufer wohl eher nicht in Frage. Zumal Sicherheitskritsche Apps auch keine gerooteten Geräte zulassen. Und wieso ist ein iPhone Müll wenn es keine Updates mehr bekommt? Sicherheitskritsche Lücken werden weiterhin geschlossen und die Geräte laufen trotzdem noch. Das Problem wird irgendwo nur der Akku.

          • Für den Preis eines iPhones kannst du aber 2-4 Xiaomis kaufen, das relativiert dann den langen Support.

          • „Und wieso ist ein iPhone Müll wenn es keine Updates mehr bekommt?“ ist eine sarkastische Bemerkung, da iPhone User immer sagen, nach 3 Jahren ist ein Android Müll, was natürlich genauso quatsch ist. Und natürlich gibts viele Banking Apps die auf Custom ROMs laufen, das ist absoluter Quatsch. Ich nutze LinageOS und bei mir funktionieren alle. Ansonsten Magisk nutzen.

            • Welche Banking App laufen denn konkret mit lineageOS? Welche Bankinstitiute lassen dies zu?

            • Genau Magsik dieses nette Katz und Mausspiel. Außerdem ich hatte 10 Jahre Android und oft genug selbst geflasht. Meine Erfahrung daraus…:

              Nicht jedes Gerät lässt sich flashen >>> Stichwort kein Bootloader Unlock möglich
              Nicht jede App läuft auf einem Custom Rom >>> egal ob gerootet mit Magsik oder nicht
              Oft genug kommen bei Custom Roms Updatefehler vor, so das man das Gerät komplett löschen muss

              Ich könnte die Liste noch länger machen. Aber Fact ist bei Apple läuft das Gerät einfach und das Jahre länger als bei Android Herstellern.

        • Meisterlein says:

          Interessant, Reto. Inwieweit kann ich Androiden „auch länger Updaten“, wenn es für das Gerät gar keine Updates/Upgrades gibt? Und warum genau ist ein Apple-Gerät „Müll“, weil es keine Updates mehr gibt? Für mein altes iPad Air 1 mit iOS 12 gab es kürzlich noch ein Sicherheitsupdate, es würde aber auch ohne dieses noch funktionieren.

          • Du kannst mit Custom ROMS dein Android Updaten solange es Custom ROMs gibt. Und z.B. bei Galaxy Geräten gibts die mindestens 10 Jahre. z.B. Linage OS 10 fürs Galaxy S4. Warum ein es ohne Updates Müll ist? Das war eher eine Sarkastische Bemerkung, da Apple User oft sagen, dass Androiden nach 3 Jahren Müll sind. Aber durch meine Bemerkung merken ja nun viele gerade, dass genau dieses Argument absolut lächerlich ist.

            • Custom ROMs sind ja grundsätzlich ok, ich habe selbst schon ein Galaxy S4 mit Linage OS ausgestattet. Allerdings ist das für die meisten ein ziemliches gefrickel (auch bei den folgenden Updates) und taugt nicht für den Normaluser.

              Besagtes Galaxy S4 hatte zu der zeit schon den dritten Akku (weil sich die anderen Samsung-Akkus gebläht haben) und lief mit dem original Samsung-Android nur noch sehr langsam und auch mit Linage OS war es zäh und nicht immer rund.

              Wenn ich das das iPhone 6s (welches heute tatsächlich den ersten neuen Akku bekommt) vergleiche, das wird immer noch offiziell mit Sicherheitspatches und bekommt nun noch ein weiteres Update (ohne gefrickel) und läuft trotz derzeit aktiver Akkudrosselung immer noch gut, dann muss ich nicht lange überlegen, warum mir das iPhone das Geld wert ist.

            • Genau Reto solange es welche gibt. Beim S3 Neo z.B. ist bei Android 9 Ende der Fahnenstange. Ein Android ist ohne Updates nicht Müll aber eben nicht mehr sicher.

              Ich selber hab Android auch immer verteidigt, weil es eben einem mehr Freiheit gibt. Aber den Zeitaufwand um ein Androiden mit Custom Roms am laufen zu halten war mir irgendwann zuviel. Ein Apple funktioniert eben einfach, da muss man nicht ständig Zeit reinstecken damit man ein aktuelles lauffähiges System hat. Außerdem zieht dein Preisargument auch nicht, seit dem Samsung , Xiaomi 1+ usw. auch Applepreise verlangen.

            • Meisterlein says:

              Du scheinst mir irgend ein Problem mit Apple an sich zu haben, gab es da traumatische Erlebnisse? Es ist doch okay, wenn du lieber ein altes S4 mit Custom ROM nutzt. Sag halt gleich, wovon du sprichst, ansonsten kann niemand deine Gedankengänge nachvollziehen. Ohnehin gibt es Custom Roms längst nicht für alle Android-Geräte, und es ist auch nichts für den normalen Nutzer. Auf einem iOS-Gerät kann halt jeder ein vorhandenes Upgrade anstoßen. Davon abgesehen geht es im Artikel nun einmal um iOS 15, nicht um irgendwelche Sonderwege für Geräte, die mit Android verkauft wurden. Warum springen Leute wie du gleich im Dreieck, nur weil eine Apple-Meldung in einem Blog steht?

          • Ach lasst die Schwätzer schwätzen…
            Sinnlose Beiträge ohne ein Funken IQ.
            Apple kannst du auch ohne Updates ganz normal weiter nutzen, sie bekommen sogar Sicherheitspatches. Android bekommt nach wenigen Jahren schon keine Updates mehr bei nicht Google Handys sind es nur noch fehlerhafte Updates, wie bei Smasung und Co. Wo die Teile langsamer werden damit du auf das neue nach maximal 2 Jahren umsteigst. Die Meinung für das Geld kann man 2-4 China Handys kaufen zieht auch nicht. Ein iPhone 12 bei ca. 700€ rum kriegst du bei anderen Herstellern auch nicht günstiger die Kosten in der Klasse vielleicht 600€ dafür ist man direkt als erstes raus bei Updates und die Leistung kommt nicht mal ran. Dazu teilt man seine Daten inkl. Datenvolumen nicht nur mit Google sondern auch mit China oder Südkorea. Geiler move!
            Custom Roms sind der letzte dreck. Kaum für Modelle verfügbar und haben eine Menge Fehler dazu kommt das die meisten das nicht hinbekommen oder ihre Handys zerstören. Wozu der ganze Stress. Was Apple alleine an Kostenloses Apps und Servives bietet ohne Werbung und ohne massiv Daten zu sammeln ist Legendär!
            Während Androiden dich mit Apps Benachrichtigungen in der Leiste voll Ballern und alles gefühlt 10 touch Eingaben länger dauert um ans Ziel zu kommen. Ebenso wie Startbildschirm und dann noch mal Apps Menü. So ein Schwachsinn. Eins von beiden bleibt irgendwann unübersichtlich oder doppelt. Auch wenn man es seit einigen Android Versionen ändern kann, dann hat man aber das was iPhone seit Tag 1 hat.

            • Uff da hat es einen Apple-Fan hart Getroffen wird seine Firma kritisiert. Ich geh nur auf einen Punkt ein, eigentlich ist sogar der Sinnlos: Das mit den Updates und dass sie das Gerät langsamer gemacht haben, das war Apple, nicht Samsung. Und das haben sie sogar zugegeben. Bitte Scheuklappen abnehmen

        • @Reto: Sorry, aber das ist doch Blödsinn. Wieso ist das Gerät Müll, wenn der Hersteller keine Updates mehr anbietet? Das hört doch nicht von heute auf morgen auf zu funktionieren, nur weil nicht die aktuellste Firmware installiert ist.
          Und das Apple „praktisch alles“ verbietet, ist maßlos übertrieben. Alles, was Sinn macht, funktioniert. Features darüber hinaus mögen für Dich und viele andere von Interesse sein, für die Masse der Nutzer sind sie es nicht. Ich höre auch immer, dass Leute in meinem Umfeld lieber zu Android greifen, weil sie dann nicht so eingeschränkt sind. Wenn man dann mal nachfragt, was sie denn tatsächlich mal mit dieser „Freiheit“ angefangen haben, kommt in aller Regel nix …

          • Wie gesagt, dieses Argument bringen normarweise Apple User wenn sie die Nachteile von Androiden aufzählen. Nach 3 bzw 4 Jahren gebe keine Updates mehr, also sind Androiden danach Müll. Mein Sarkasmus ist diesbezüglich offenbar nicht angekommen, das tut mir leid.

  5. Auch wenn ich Android vom Design und der Bedienung vorziehe, könnten mich die Updates beim nächsten Smartphone zu einem iPhone greifen lassen. Gut gemacht, Apple!

    • Sebastian says:

      War bei mir vor vier Jahren auch der Fall. Nachdem Sony mit den ohnehin wenigen Updates Fehler eingebaut hat, die nach mehr als einem Jahr nicht behoben wurden, habe ich zum iPhone gewechselt und bin heute noch zufrieden.

    • Das war mein Hauptgrund zu Apple zu wechseln und ich bereue es nicht. Zumal Apple sich immer mehr öffnet was Personalisierung angeht. Ist ja aktuell auch schon möglich, aber noch nicht ausgereift und paar Sachen fehlen auch immer noch bei Apple.

      Desktop-Modus im
      Safari funktioniert nicht.

      Widgets haben eine vorgegebene Größe und sind nicht frei platzierbar.

      Benachrichtigung bei Automationen in Kurzbefehle lassen sich nicht deaktivieren.

      Kurzbefehle lassen sich nicht komplett im Hintergrund abspielen, wenn man das wünscht.

      Die Wetter-App hat keine Animationen bzw übernimmt auch keine Animation als Standbild für das Widget, was das Widget-Hintergrund aufwerten würde

      Copie & Paste mit iPhone ist extrem grottig xD

      Ich fänd farbige Konturen bei Messengern in der Statusleiste gut und dafür den Empfangsbalken raus

      Es gibt ordentlich Optimierungsbedarf

      Aber was Software-Update angeht, sind die def. 1. Platz

  6. Und bei MacOS ist nach 7 Jahren Schluss. Ziemlich enttäuschend von Apple.

  7. Thomas Müller says:

    Hammer, großes Lob an Apple. Da bekommt mein Fahrrad IPHONE SE immer noch ein Update.

  8. 6s noch dabei?
    Super. Mein nächstes Handy ist von Apple. Der Support überzeugt mich.

  9. 7 Jahre Update-Support für das iPad Air 2 hätte ich echt nicht mehr erwartet. Bin mega überrascht, da muss man sich beim Kauf von Apple-Geräte echt keine sorgen um Updates machen.

  10. Wow, Apple zeigt, wie es gehen sollte. Sowas sollte es in der Android Welt auch geben. iPhone 6S? Sehr gut.

    Ich habe hier noch ein Google Nexus 4 (2012) mit Android 10 (Android 11 gibt es vermutlich auch) und mit recht aktuellen Sicherheitspatches verfügbar und es lässt sich sogar noch flüssig bedienen…

    Aber betrachetet es mal so: 16 GB Storage, 2 GB RAM, eine echt mäßige Kamera, KEIN LTE… auch wenn man die Software aktuell halten kann, die Hardware ist einfach schon zu alt. Auch das Display reicht eigentlich nicht mehr für ein „WhatsApp-Smartphone“ im WiFi, denn Bilder darauf sehen selbst im Vergleich mit sehr günstigen, aktuellen Geräten, schlecht aus.

  11. Geil die Kommentare hier zu lesen.
    Beste Komödie
    Die ganzen Fan Boys von Apple und Android.es gibt kein perfektes Gerät.
    Die einen sind hier besser, die anderen da…..
    mein Gott.
    Habt ihr keine anderen Probleme??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.