iOS 13 und iPadOS 13: Developer Beta 13.1 für Entwickler veröffentlicht (wohl iOS 13 Beta 9)

Seit der Anfang Juni können Entwickler und risikofreudiger Tester mit Entwicklerprofil die Betas der neuen Apple-Betriebssysteme testen. Seitdem ist eine Menge Zeit vergangen und mittlerweile stehen die Versionen kurz vor dem finalen Release. Gehört ihr zum Kreis der Tester mit installiertem Entwicklerprofil, dann stehen euch ab sofort neue Versionen der Betas von iOS 13 und iPadOS 13 zur Verfügung – Apple nennt es im Update-Vorgang 13.1 Developer Beta, es dürfte sich aber eigentlich um die neunte Beta handeln. Alternativ: iOS 13 ist Feature-locked und bereits jetzt wird mit iOS 13.1 das getestet, was nach dem Release noch kommt. Das wären nur halbgute Nachrichten, wird so gezeigt, dass man knapp in der Zeit ist und man schon emsig an 13.1 arbeitet, welches man mit neuen Funktionen nachschieben muss.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht bekannt, wo genau man Änderungen und Fehlerbehebungen vorgenommen hat. Es wird aber sicher wieder einiges zu begutachten geben. Wie immer erfahrt ihr es natürlich bei uns. Wenn ihr noch einmal nachvollziehen wollt, was in den vorherigen Betas neu war, dann schaut auch in unsere anderen Beiträge. Die öffentliche Version, also die Public Beta, dürfte auch zeitnah folgen.

(Update: 13.1 ist gewollt – wie vermutet testet man da kommende Funktionen von 13.1, hier das Changelog.)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

  2. iOS 13.1 ist richtig. Bei iOS 13.0 sind Features raus geflogen, wie zB das Automations in Shortcuts. Das wird mit 13.1 nachgeliefert. Auch wird iOS 13.0 in der kurzen Zeit bis zum Release nicht mehr komplett fertig werden. Es gibt noch zig bugs. Apple hat also ein Zeitproblem und macht jetzt schon iOS 13.1 klar, damit es schnell nachgeschoben werden kann.

    • Nur weil Features rausgeflogen und in der nächsten Version wieder drin sind, muss das keinen .1-Sprung erklären. Das war auch in vorherigen Betas schon der Fall das Funktionen weg waren und in der nächsten Beta waren sie dann wieder da. Aber ja, 13.1 ist in dem Fall tatsächlich richtig.

  3. Spannende Frage: mir wird im Softwareupdate nun die 13.1 angeboten, wie bekommt man denn nun die künftige 13.0 Beta 9 oder den GM over the air auf das Gerät, wenn man nicht die 13.1 haben will?

    • Entweder kommt keine weitere Beta von 13.0 oder du musst dein Gerät zurücksetzen. 😉 Gut das ich nach jedem Update auf eine neue Beta-Version das Profil wieder vom Gerät lösche. Gibt ja genug Blogs, das man immer sofort mitbekommt, wenn ne neue Beta raus ist.

      Ich würde wie gesagt davon ausgehen, das du weder auf eine neue 13.0-Beta noch auf die GM ohne plattmachen zurückkommst. Downgrades sieht Apple einfach nicht vor. Was ich hin und wieder verstehen kann, manchmal aber eben auch nicht. Bei einer Beta sollte es allerdings weniger das Problem sein, weil man die nicht auf produktiv genutzten Geräten installieren soll. Wer es trotzdem macht, ist eben selbst schuld.

  4. Mal eine kurze Frage an die, die sich damit besser auskennen: Inzwischen kann man ja einige Radiostationen direkt über Siri starten. Kann man irgendwo aber auch sehen, welche Radiosender verfügbar sind?

  5. Ich konnte in früheren iOS 13 Beta-Versionen zwei AirPods gleichzeitig mit meinem iPad-Pro 12.9, erste Generation, verbinden. Habe mich sehr über dieses Feature zusammen mit meiner Frau auf Bahnfahrten gefreut. Mit der neuesten Beta geht es nicht mehr und Apple beschreibt die zweite Generation dieses iPads als Vorraussetzung. Kennt irgendjemand von Euch einen Grund dafür?
    Wenn es keinen technischen Grund gibt, fände ich dieses Vorgehen von Apple echt unterirdisch… :/

    • Seit wann gibt Apple Gründe an, das eine Funktion auf einem „alten“ Gerät nicht mehr verfügbar ist? Das wäre neu und sehr untypisch für Apple. 😉
      Zum Thema an sich: Wird wohl leider keiner wissen. Vielleicht kommt es in der nächsten Beta oder einer späteren Version wieder. Aber davon würde ich wohl erstmal nicht ausgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.