iOS 13: Neue Möglichkeiten für die Screenshot-Funktion

Mit iOS 13 werden zahlreiche Neuerungen in das mobile Betriebssystem von Apple einfließen. Apple splittet das Ganze auf, es gibt dann einmal iOS 13 und auf der anderen Seite zur besseren Kenntlichmachung von Tablet-spezifischen Fähigkeiten das iPadOS 13. Ich gehe hier einmal auf Neuerungen bei der Screenshot-Funktion beider Systeme ein, denn das ist für den einen oder anderen vielleicht ganz nützlich. Früher gab es nur eine einfache Screenshot-Funktion, später folgte dann noch das Aufploppen eines optional nutzbaren Editors zum Anpassen des Screenshots. Mit iOS 13 wird es noch mehr geben.

Oben zu sehen: Abfotografieren und Anmerken einer ganzen Seite

So lassen sich beispielsweise bei der Benutzung der Screenshot-Funktion und der Nutzung des Browsers Safari ganze Seiten abfotografieren, danach mit dem Editor bearbeiten und als durchsuchbares PDF speichern und teilen. Dabei werden beim Teilen überflüssige Informationen wie die der Statusleiste entfernt. Auch die Werkzeuge als solches haben eine Verbesserung erfahren, dies kann man schön am neu ausgearbeiteten Menü sehen. Übrigens: Das unten zu sehende Menü lässt sich auch „anpacken“ und dann beispielsweise auf die rechte Bildschirmseite legen, falls ihr so etwas bevorzugt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Mir ist gestern aufgefallen, wenn man einem Kontakt einem Foto/Bild zuordnet, das dort neue Möglichkeiten wie Filter zur Verfügung stehen. Ist auch neu. Gefällt mir sehr.

  2. Iron Breed says:

    Sehr geile Funktion, gefällt mir richtig gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.