iOS 12: Passwörter per AirDrop teilen

Wenn man in Apples Ökosystem unterwegs ist, hat man neben den Nachteilen des geschlossenen Systems natürlich auch einige Vorteile, zu denen das schnelle Teilen von Bildern, Dateien und Co. via AirDrop gehört. Apple sagt zu dem Dienst folgendes:

AirDrop ermöglicht Ihnen die drahtlose Übertragung von Fotos, Videos, Websites, Standorten und mehr an ein Gerät, das sich in Ihrer Nähe befindet – sei es ein iPhone, iPad, iPod touch oder Mac.

Mit iOS 12 führt der Konzern aus Cupertino nun auch die Möglichkeit ein, neben den bereits funktionierenden Dingen, auch Passwörter zügig per AirDrop zu teilen. Möchtet ihr das tun, besucht ihr die Einstellungen und wählt dort den Punkt „Passwörter & Accounts“ aus. Unter dem Menü „Website- & App-Passwörter“ gruppiert iOS alle hinterlegten Kennwörter eures Schlüsselbundes.

Möchtet ihr nun eines eurer Passwörter mit einem Freund oder Bekannten teilen, wählt dort einfach die betreffende URL oder App aus und findet euch danach in den Details wieder, die euch Auskunft über Nutzername, Passwort und URL geben. Tippt ihr jetzt lange auf das gewünschte Kennwort, erscheint ein Kontextmenü mit der Option, das Passwort zu kopieren oder per AirDrop zu teilen. Wählt ihr AirDrop, dann erscheint die bekannte Maske zum Teilen und ihr könnt den entsprechenden Nutzer auswählen.

Über diesen Weg sollte man auf jeden Fall schneller sein, als das 56 Zeichen lange Passwort zu diktieren 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Coole Sache 🙂

  2. Hmm, das lässt sich aber nicht irgendwie mit einem Passwortmanager syncen oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.