Intel und Rokchip arbeiten an Quad-Core-SoC mit 3G für Android-Tablets

Intel und Rokchip arbeiten zusammen an einem Quad-Core-SoC mit 3G-Funktionalität für Tablets. In der ersten Jahreshälfte 2015 sollen die auf Atom basierenden SoCs als Teil der Intel SoFIA-Familie in Geräten zu finden sein. Ziel sind Android-Tablets mit einem niedrigen Preis. In diversen Windows-Tablets hat Intel bereits bewiesen, wie günstig man die Technik erhalten kann. Im Android-Bereich tut man sich noch etwas schwer, aber auch hier wird sich über den Preis, vor allem im Niedrig-Preis-Segment viel machen lassen, was den Marktanteil angeht.

intel_logo1

Hat Intel das Thema Mobile anfangs etwas verschlafen, kann man seit geraumer Zeit eine starke Aufholjagd beobachten. Qualcomm wird dies sicher überhaupt nicht schmecken und auch Chiphersteller wie Mediatek wird alles andere als begeistert sein. Nächstes Jahr werden wir sehen, wie erfolgreich Intel auf dem Android-Tablet-Markt sein kann. Bisher findet man Intel-Chips eher selten in Tablets mit Googles Betriebssystem.

Ende des Jahres gibt es einen Dual-Core-SoC mit 3G, der letztes Jahr vorgestellt wurde. Anfang 2015 folgt dann die Quad-Core-Variante mit 3G und auch eine LTE-Version wird Anfang 2015 erscheinen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.