Instagram Stories: Neue Sticker fürs Sammeln von Spenden

Instagram führt für die Stories eine neue Möglichkeit ein: die Spenden-Sticker. Über sie könnt ihr für gemeinnützige Organisationen Spenden sammeln. Ihr fügt jene Sticker wie andere Alternativen in eure Stories ein, wo sie für 24 Stundem verbleiben und zu gemeinnützigen Organisationen weiterleiten können. Laut Instagram soll das Influencer dabei unterstützen ihre Community für bestimmte Themen zu sensibilisieren.

Nach Auswahl des Spenden-Stickers könnt ihr euch eine gemeinnützige Organisation aussuchen, eure Spendenaktion persönlich anpassen und schon geht es los – siehe auch das Artikelbild als Beispiel. Ist die ganze Sache live, könnt ihr in der Story nach oben wischen, um zu kontrollieren, wie viel Geld ihr bisher eingesammelt habt. Instagram greife laut eigenen Aussagen keinen Anteil ab. Das komplette Geld soll also an die Organisation eurer Wahl gehen.

Wichtiger Punkt: Welche Organisationen könnt ihr denn auswählen? Laut Instagram seien das alle Teilnehmer des Facbeook Fundraising Programms, die auch ein verlinktes Business-Profil bei Instagram hätten. Als erste gemeinnützige Organisationen, die mitmachen, nennt Instagram Viva con Agua und Jugend gegen AIDS. Gute Sache, wie ich finde. Mal sehen wie die Funktion in Zukunft so durch Instagram-Nutzer angenommen bzw. eingebunden wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.