Instagram arbeitet an Feature für Sprachnachrichten

Sprachnachrichten verschicken: Häufig ersetzen sie im Austausch miteinander bereits ein kurzes Telefonat. Persönlicher als eine Textnachricht, aber zeitlich genau so unabhängig – auch ich quassele auf diese Weise gern mal mit dem Freundes- und Familienkreis. Sprachnachrichten verschicken via WhatsApp, Telegram und über den Facebook Messenger, das ist eine super Sache. Nun will man offenbar auch bei Instagram nachhelfen.

Aktuell ist die Funktion noch nicht freigeschaltet. Der Code der App weist aber bereits darauf hin und das Symbol lässt sich ebenfalls bereits hervorholen. Es bleibt aber eben aktuell noch ohne Funktion.

Messaging via Instagram ist wohl nicht das Hauptfeature der App, aber die Möglichkeit es nun auch mit Sprachnachrichten zu nutzen, überzeugt ja vielleicht einige Anwender. Mehr Optionen sind am Ende ja selten etwas schlechtes.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Für mich wird die App langsam aber sicher zu überladen. IGTV und Sprachnachrichten haben nicht mehr viel mit der eigentlichen App zu tun. Schade eigentlich.

  2. Das ist eins von den Features, die ich für entbehrlich halte, aber nach Sinn und Zweck neuer Funktionen wird ja schon etliche Jahre nicht mehr gefragt, und der Markt bzw. die Nutzerzahlen geben den Anbietern ja Recht. Also, wem’s gefällt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.