Anzeige

Innr: Neue Deckenleuchte mit ZigBee für rund 70 Euro zeigt sich vorab

Der niederländische Leuchtmittelhersteller Innr hat wohl bald wieder eine neue Leuchte im Portfolio. Überwiegend bietet man derzeit ZigBee-Leuchtmittel an, startet neuerdings aber auch mit Wi-Fi-Leuchtmitteln für den Smart-Home-Einsteiger durch.

Die neue Innr Round Ceiling Lamp (RCL 100) gehört ins ZigBee-Portfolio und lässt sich entsprechend auch mit einer Hue Bridge – und somit auch über Alexa und den Google Assistant – steuern. Signify hat für die Hue-Serie bereits eigene, ähnliche Deckenleuchten im Portfolio, jene von Innr dürfte mit 68,78 Euro jedoch deutlich günstiger ausfallen. Auf HomeKit müssen Apple-Nutzer – wie üblich für Innr-Leuchtmittel – jedoch verzichten, das wird auch von der Hue Bridge nicht durchgereicht. Alternativ ist auch eine direkte Anbindung an einen Echo mit integriertem Smart-Home-Hub denkbar.

Die LEDs der runden Deckenlampe mit 30 Zentimeter Durchmesser werden vermutlich fest verbaut sein. In der Höhe liegt man bei 5,2 Zentimetern. Die Farbtemperatur ist mit 2700 Kelvin fix, mit den 21 Watt Nennleistung will man bis zu 1200 Lumen Helligkeit abliefern.

Da die Lampe für oben genannten Preis bereits bei Notebooksbilliger gelistet ist dürfte ein Marktstart kurz bevorstehen. Wir halten euch da aber natürlich auf dem Laufenden.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Eine interessante Alternative zur Hue Being, die ich inzwischen in mehreren Räumen verbaut habe. Die läuft allerdings tiptop, hat unterschiedliche Farbtemperaturen und kostet mit gut 100€ nun auch nicht so viel mehr…

  2. WernerM.Wahnsinnsfisch says:

    Interessant zu wissen wäre wie es mit der Dimmbarkeit aussieht. Kann sie wirklich stufenlos bis auf 1% gedimmt werden? Wäre wichtig als künstliche Sonnenquelle zum aufwachen.

  3. Haben die Hue Deckenlampen nicht die doppelte Lumenzahl?
    Mit der Hue-Homebridge kann man die Innr Lampen ans HomeKit durchreichen. Ebenso die günstigen Osram Steckdosen.

  4. Wenn die Lampe auch mit ConBeeII zu koppeln ist, dann bekomme ich die auch mit Alexa und Co verbunden, das ist dann das kleinste Problem. Funktionietr mit Ikea-Lampen ja auch problemlos.

  5. Suche sowas in deutlich größer, mindestens 50cm, besser 60cm Durchmesser. Kennt da jemand was Hue-kompatibles?

  6. Jemand Anders says:

    Verstehe nicht, warum die meisten (smarten) Leuchtmittel nicht RGB und dimmbar sind…

  7. Über die Ästhetik lässt sich streiten – allerdings sieht mir die stark nach Flurlampe im Keller aus.

    Eine fixe Farbtemperatur finde ich auch sehr unattraktiv und 1200 Lumen ist auch eher wenig.

    Wenn man aufs Budget achtet würde ich eher zu einer Xiaomi Deckenleuchte tendieren (gleicher Preis, aber heller und variable Farbtemperatur). Ansonsten eine Hue Leuchte. Da ist dann auch ein Lichtschalter dabei und die Updates funktionieren über die Bridge (und Homekit geht).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.