IKEA und Sonos launchen SYMFONISK Standleuchte mit WiFi-Speaker

Drei Jahre nach der Einführung der ersten gemeinsamen Produkte stellen IKEA und Sonos jetzt eine weitere Neuheit vor: Die SYMFONISK Standleuchte mit WiFi-Speaker. Wie auch die bisherigen Produkte von IKEA und Sonos, soll der neuste SYMFONISK Speaker Sounderlebnisse mit formschönem Design verbinden.

Leitgedanke für das Design der Standleuchte war laut der Designer Einfachheit in Kombination mit einzigartigem Sound und sanftem Stimmungslicht. Standardmäßig kommt die SYMFONISK Standleuchte mit WiFi-Speaker ab Januar 2023 mit einem Bambusschirm daher, der nach Belieben durch verschiedene separat erhältliche Leuchtenschirme ausgetauscht werden kann.

Gepaart mit anderen SYMFONISK- oder Sonos-Speakern kann die Standleuchte auch als Rear-Lautsprecher zum Einsatz kommen, um ein Heimkino-Setup mit Licht und raumfüllendem Klang zu schaffen. 219 Euro soll er kosten.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Instagram. PayPal-Kaffeespende.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. In Österreich 219.-€

  2. Augenscheinlich nichts anderes als die bisherige Tischlampe, nur mit Beinen dran. Es mag ein rein phychologisches Problem sein, aber allein schon aufgrund dieser offenkundigen Einfallslosigkeit sieht das Teil für mich maximal schei*e aus… 😀

    Und nein, das liegt nicht daran, dass ich Symfonisk-Produkte nicht mag. Im Gegenteil – im WZ sind zwei der Regalspeaker mit einer Arc verbunden, im SZ zwei mit einer Beam Gen 2.

    • phychologisches = psychologisches 😀

    • Ich kann die da leide nur zustimmen. Als Tischlampe schon nicht schön, aber als Standlautsprecher noch mindestens eine Nummer schlimmer.
      Sieht weder nach einer Schönen Stehlampe mit Lautsprecher aus, noch nach einem schönen, schlichten Standlautsprecher mit irgendwie integrierter Lampe.

  3. Was ich schade bei den Somfonisk-Lautsprechern von Ikea finde: sie können nicht als Stereo mit einem Sonos-Lautsprecher zusammengeschaltet werden.
    Die Idee, Lautsprecher in andere Gegenstände auf die Art zu integrieren, finde ich jedoch interessant.

    • Für iOS gibt es die App SonosSequencr für 2,49€. Damit müsste es möglich sein, Sonos und Ikea zum Stereopaar zu koppeln.

  4. Mal schauen was es für „Aufsätze“ gibt. Das Konzept gefällt mir ganz gut

  5. Die SYMFONISK Reihe ist wirklich traumhaft. So macht Wohnen richtig Spaß.

  6. nehmen wir nen lautsprecher und stellen ne lampe drauf, oder wie?

  7. Ich stand bestimmt schon 5 Mal im Ikea vor der Symfonisk-Lame und wollte sie mitnehmen. Ist dann am Ende immer daran gescheitert, dass ich die Lampenschirme allesamt langweilig und altbacken finde, das passt nicht in unsere Einrichtung. Ein bisschen mehr Vielfalt würde ich mir da wünschen. Ich habe schon überlegt, ob man da nicht einfach eine von den großen Filament-Retro Leds reinschrauben könnte und ohne Lampenschirm betreiben, sieht aber wegen der unverdeckten Fassung auch nicht toll aus.

  8. Schade daß man nicht eine Deckenlampe mit einem Deckenlautsprecher kombiniert … Strom braucht man für die Deckenlampe eh , und das ja meist sogar unsichtbar unter Putz – evtl. sogar dann LAN-Drahtanschluß und zwei beleuchtete Kugeln a la Grundig Audiorama als Stereopaar … an der Decke ist immer Platz und man muß nix für Standboxen odr größere Regal-Lautsprecher freiräumen , und kabellos sind sie nie denn Aktivboxen auch mit WLAN brauchen ja ein Stromkabel – da war doch was in der Decke ???

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.