IKEA Symfonisk Regal-WiFi-Speaker: Neuerungen der zweiten Generation

Wir konnten unseren Lesern gestern schon davon berichten, dass es bei IKEA „neue“ Symfonisk-Lautsprecher gibt. Jene arbeiten im Sonos-System und dass eine zweite Generation kommt, ist schon ein wenig überraschend – selbst wenn man sich vor Augen hält, dass der Erstling neulich als „nur noch kurze Zeit verfügbar“ gelistet wurde. IKEA selbst macht es den Kunden nicht einfach, die Unterschiede zur ersten Generation zu erkennen, denn außen ändert sich (fast) nichts. Da habe ich noch einmal recherchiert und habe euch einmal die signifikanten Änderungen aufgeführt.

Die Schaltflächen an der Vorderseite sind neu positioniert. Die zweite Generation des IKEA Symfonisk hat nun ein längeres Kabel, statt 1,5 Meter sind es nun 2 Meter. Ich vermutete schon, dass es intern auch einige Änderungen gegeben hat. Die Plattform als solche ist identisch geblieben, allerdings hat man, wie damals Sonos bei den One der zweiten Generation auch, einen schnelleren Prozessor und mehr Arbeitsspeicher verbaut.

Ebenfalls gibt’s eine Verringerung der Leistungsaufnahme im Standby-Betrieb von ~2,55 Watt auf ~2,05 Watt. Der neue Lautsprecher kann übrigens auch mit der ersten Generation des Regal-WiFi-Speakers im Stereo-Verbund gekoppelt werden. Preislich bleibt alles beim alten, 99,99 Euro kosten die neuen Symfonisk Regal-WiFi-Speaker von IKEA, die Artikelnummer ist die 505.065.87. Wie immer funktionieren die Symfonisk-Lautsprecher im App-Universum von Sonos und unterstützen auch AirPlay 2. Für den Preis definitiv Lautsprecher, mit denen man nichts verkehrt macht, möchte man Sonos und AirPlay.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Ikea hat ja inzwischen bei fast allen Artikeln die Preise um 10%, und teilweise mehr, erhöht.
    Bei den Lautsprechern zum Glück wohl nicht.

  2. Hier mal ein Vergleichsvideo, Sonos Symphonisk Gen 1 – Gen 2.

    https://youtu.be/gHyw7VyYnKM

  3. Einer der Dirks says:

    Wie ist das mit 5GHz WLAN? Das 2,4er ist bei mir sehr stark gestört (Mehrfamilienhaus). Im Internet finde ich widersprüchliche Angaben zu Sonos und 5GHz und Ikea hält sich mit solchen technischen Feinheiten nicht auf.

    • Sonos baut neben deinem WiFi meist sowieso noch ein eigenes SonosNET auf, pber das auch die Syncronisation und entsprechende Inhalte unter den Lautsprechern geteilt werden. Du kannst aber auch einen der Lautsprecher an ein Kabel hängen und bekommst dadurch einen sehr stabilen Verbund. Eine reine Nutzung von WiFi 5Ghz geht erst bei gewissen Modellen und gewissen Firmware ständen. Ob IKEA hier dazu gehört, weiß ich nicht. Der One (welches Basisi der Hardware ist) kann es seit FW 12.1 in verbindung mit der S2 nutzung (soweit mir bekannt).

    • Wüsste ich auch gerne, aber ich schätze das es dabei ist. Der V1 kann es definitiv nicht, aber die V2 Lampe und auch der Bilderrahmen unterstützt 5Ghz. Würde mich schon stark verwundern wenn es hier bei der Revision nicht auch hinzugekommen wäre

    • Habe den neuen Ikea Sonos gerade eingerichtet, er hat kein 5Ghz WLAN. WLAN nur bis „n“ Standart 2.4 GHz.

    • Die neuen Symfonisks haben ein stärkeres WLAN Modul. Bei mir funktioniert die Verbindung via WLAN hervorragend. Die Gen 1 hat am genau selben Platz sich nie mit dem WLAN verbinden können, da er es nicht finden konnte. Das trieb mich in den Wahnsinn. 😀

  4. Kann man den auch ohne Einbindung in Sonos nur als AirPlay Lautsprecher nutzen?

    • Warum sollte man das wollen? Über die Sonos App kann man einiges tun unter anderem Updates einspielen oder den Klang optimieren und an den Raum anpassen, es sind Radiosender verfügbar.

  5. Sebastian Klisch says:

    Laut Anleitung kann er 5GHz:

    2412-2472 MHz < 20 dBm EIRP
    5150-5350 MHz < 20 dBm EIRP
    5500-5700 MHz < 18 dBm EIRP

    https://www.ikea.com/de/de/manuals/symfonisk-regal-wifi-speaker-weiss-generation-2__AA-2285712-1.pdf

  6. Das LAN Kabel hat Ikea eingespart. Schade. Der halbe Meter mehr bei der Stromversorgung brauche ich nicht..
    Der Druckpunkt der neuen Knöpfe ist knackiger jedoch das Gehäuse ist einen Tick hohler.

    • Ich finde die Länge von Stromkabel Perfekt. LAN brauche ich nicht.

    • Konntest du irgendwelche Unterschiede im Sound feststellen? Klingt so als hättest du beide Versionen…

      • Servus,
        richtig. Ich hatte beide Versionen jedoch die alte Generation wurde gewinnbringend verkauft.
        Ich finde den Sound vom neuen besser, da bei hohen Lautstärken der Sound nicht mehr so verzerrt und der Bass schön sauber bleibt. Generell ist der Bass ist einen Ticken dominanter und stärker.
        Verarbeitung ist jedoch billiger geworden finde ich.

        • Hast mir damit sehr geholfen, danke! War mir nicht sicher, ob sich ein erneuter Versuch lohnt. Hatte die alte Version und der Bass war mir einen Ticken zu schwach…

        • Servus Alex,
          hast mir damit sehr geholfen, danke! War mir nicht sicher, ob sich ein erneuter Versuch lohnt. Hatte die alte Version und der Bass war mir einen Ticken zu schwach…

        • Also von der Verarbeitung sah ich keine Unterschiede, bei mir im Ikea stand der alte und neue zum anschauen herum. Nur die Tasten vorne sind anders und vermutlich die Innereien.

  7. Geht mit den Symfonisk das klassische Multiroom Casting? Ich hab derzeit mehrere Echodots parallel laufen, die Qualität ist natürlich suboptimal. Als IKEA Fan, wäre das dann vielleicht eine interessante Idee.

  8. Ich weiß nicht wie der alte Gen 1 im Klang war, das ist auch mein erster Sonos aber der ist echt genial vom Klang. Ich musste sogar loudness raus nehmen, der Bass war zu stark. Bin echt super zufrieden und werde auf jeden Fall noch einen zweiten kaufen. Ich hatte wenig Erwartungen an einen Ikea Lautsprecher, aber der ist unglaublich gut. Danke für den Tip Caschy!

  9. Verschiedene Mitarbeiter bei der Sonos-Hotline haben mir bei den Support-Kontakten zu verstehen gegeben, dass die Symfonisk Bookshelf- Box das schwächste Glied in meiner Sonos- Installation darstellt. Im Gegensatz zu einer Play :1 oder Play One habe sie eine WLAN-Antenne weniger und sei daher nicht so stabil im Empfang, selbst wenn dies im SonosNet stattfindet.. Ich bitte die Mitleser noch mal um Recherche soweit es ihnen möglich ist, inwieweit die Box nun auch für das 5 Gigahertz Band geeignet ist und inwieweit sich das Innenleben in Bezug auf den Funk verändert hat.

  10. Also ich hab mir letzte Woche nen Gen2 für meine Eltern gekauft und vor 3 Wochen ne Gen1 für mein Büro.

    Unterschiede:
    -der Gen2 hat IEEE 802.11n WiFi mit 2,4 GHz und 5 GHz. Der Gen1 hat nur IEEE 802.11g, auch wenn IKEA irgendwas von BGN Router als Voraussetzung schreibt!
    -der Gen2 hat NFC. Es wird genutzt für die Einrichtung. Also Smartphone an die Box halten um sie ins System zu bringen und nicht die Start/Pause Taste drücken. Irgendwie sinnlos, aber gut.
    -längeres Stromkabel
    -kein LAN Kabel

  11. Ahoi Leude, sehr traurig ist doch, dass die Gen. 2 nun nicht mehr mit den alten Gen. 1 Geräten von Sonos (Play 3, Play 5) kompatibel ist. Obwohl meine beiden schon 7 Jahre alt sind, ist der Klang noch tiptop. Ich habe noch 3 Ikea Symfonisk Gen1. Nur wegen des einen neuen könnte ich also die zwei alten nicht mehr in einer Gruppe nutzen. Gibt es da einen Wok Around?Bekommt man irgendwie einen Sonsos S1 Kompabilität wieder hin? Thanx SChOlli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.