Humble Bundle: Games against Ebola lässt euch Indie-Game-Studios live beim Coden zusehen

Humble Bundles haben wir ja des Öfteren hier im Blog, doch dieses Mal ist es ein ganz besonderes. „Games against Ebola – a 96-hour game jam“ heißt das ganze Konzept, bei dem Ihr wieder einmal eure Gamer-Geldkatze weit aufreißen und gleichzeitig Gutes tun könnt. Die Sache läuft diesmal jedoch anders, denn Ihr bekommt keine vorhandene Spiele-Auswahl präsentiert, sondern könnt Programmierern von sechs großen Indie-Games-Studios live via Twitch beim 96 Stunden-Coding-Marathon zusehen, wie diese ein gänzlich neues Spiel erschaffen und erhaltet dies nach Fertigstellung.

Games against Ebola

Die sechs Indie-Game-Studios Grapefrukt, Mojang, Ludosity, Coffee Stain Studios, Glitchnap und SLMN, die für Games wie rymdkapsel, Minecraft, Magicka oder den allseits bekannten Goat Simulator bekannt sind, lassen euch, während ich hier schreibe, live auf den Bildschirm beim Coden und live-testen zuschauen. Ganze 96 Stunden am Stück.

Sämtliche Einnahmen gehen nach dem 96 Stunden-Coding-Marathon restlos an die Direct Relief Organisation zur Bekämpfung des Ebola-Virus. Ihr könnt einen freien Betrag eurer Wahl spenden und erhaltet dafür sämtliche Games, die von den Studios erschaffen werden, sobald sie fertig sind. Während ich diesen Artikel schreibe, sind bereits 14.394,74 US-Dollar zusammengekommen.

Zur Live-Schaltung und dem Humble Bundle „Games against Ebola“ gehts >>HIER entlang.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ich verstehe die Headline nicht. Fehlt da ein Wort?
    Und hier ist eins zu viel “ bekannt sind, haben lassen euch, während ich hier schreibe“.
    Wenn du das korrigiert hast, kannst du gerne diesen Comment löschen. Ich will nur helfen und nicht öffentlich klugscheissen 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.