Huawei P50 Pro: Render-Bild der Front taucht auf

Huawei hat seit seinen Embargo-Problemen einen nicht ganz so einfachen Stand bei den Nutzern. Die Hardware gehört zum besten, was der Markt zu bieten hat, während man in puncto Software und Apps nicht auf alle üblichen Kandidaten zurückgreifen kann und mit Workarounds arbeiten muss.

Auch im nächsten Jahr, das morgen beginnt, wird Huawei wieder Smartphones auf den Markt werfen, zu denen auch das P50 Pro gehört. Das Smartphone wird wieder mit einer sehr guten Kamera aufwarten, bringt sicher auch noch ein paar andere Änderungen mit. Nun ist ein erstes Render-Bild der Front aufgetaucht. Auf dem Bild sehen wir, dass die Seiten wieder (furchtbar) nach hinten gebogen wurden und man die Selfie-Kamera in die Mitte setzt. Auch setzt Huawei wieder auf eine normale Hörmuschel und nicht mehr auf das System aus dem P40 Pro.

Das ist es aber auch schon. So wirklich viel sieht man aktuell noch nicht. Interessanter wäre da in der Tat die Rückseite mit dem Kamera-Modul. In den nächsten Wochen und Monaten wird man sicherlich mehr erfahren.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Middle of the Road says:

    Ein Smartphone im Barren-Format hätte ich Huawei auch zugetraut. Also, vielleicht sollte ich langsam auch damit beginnen, Leaks zu verbreiten 🙂

  2. Etwas, was ich bei vielen Android-Herstellern einfach nicht ab kann, ist dieses ständige vor und zurück. Wird eine neue Technik eingesetzt, kann man sich NIE sicher sein, ob der Nachfolger sie auch hat oder ob sie nicht einfach ersatzlos gestrichen wird. Es wird kein Biss langfristig gedacht, sondern höchstens ein Jahr weit.
    Das P40 Pro kam noch mit 3D Gesichtserkennung – beim P50 Pro fliegt die zu Gunsten eines sinnlos kleineren Lochs raus.
    Immerhin hat Huawei nach zwei Jahren offenbar endlich kapiert, wie absurd DUMM es war, die Hörmuschel zu streichen.

  3. Ein schwarzer Quader auf dunklem Hintergrund. Ist das euer Ernst? Das Foto kann alles mögliche zeigen, das alte oneplus x sieht in dieser Art fotografiert nicht wesentlich anders aus. Solche news braucht kein Mensch.

    • So ähnlich habe ich auch gedacht. Was man alles aus dieser Zeichnung bzw. diesem Bild „herausliest“ ist schon phänomenal. Und manche User springen auf diesen Zug sofort auf und beschweren sich das Huawei (eigentlich viele Android Hersteller) inkonsequent sind.

  4. Jo, könnte sowas ähnliches wie ein Smartphone sein …

    Echt – was soll dieser ständige Leak-Scheiß?
    Habt ihr clicks soooo nötig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.