Huawei: Möglicherweise künftig mit Drohnen im Produkt-Portfolio

Huawei könnte künftig ins Drohnen-Geschäft einsteigen. Diese Vermutung lässt ein Patent-Antrag aus dem Jahr 2018 zu, welcher bis zum Jahresbeginn jedoch nicht öffentlich zugänglich war. Das angesprochene Patent, welches ein Steuerungssystem für unbemannte Luftfahrzeuge beschreibt, wurde nun durch Medienberichte offengelegt.

Gut möglich, dass Huawei nun seine Bestrebungen Drohnen oder Drohnenteile zu bauen tatsächlich erhöht hat, denn Drohnen-Hersteller DJI wurde durch einen Handels-Bann vom US-Markt abgeschnitten. Möglich ist aber auch, dass Huawei in den letzten zwei Jahren – und das ist eine Menge Zeit in der Tech-Branche – die Pläne über Bord warf.

Der Patent-Antrag beschreibt jedenfalls ein System mit diversen Aufgabeneinheiten. So sollen im System (Re-)Aktionen, Sensoren und Berechnungen durch diverse Module aufgeteilt werden. Auch ein dedizierter KI-Chip, welcher beispielsweise Status- und Umgebungsinformationen verarbeitet, soll in der Drohne beinhaltet sein, die Huawei da möglicherweise in Planung hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.