Huawei Mate 8: Phablet mit 6 Zoll Diagonale ist offiziell

huawei-mate-8-press-1Eben noch in der Gerüchteküche, jetzt schon offiziell: Huawei hat das neue Smartphone Mate 8 mit stolzen 6 Zoll Diagonale bei 1920 x 1080 Bildpunkten offiziell angekündigt. Im Wesentlichen behalten die vorherigen Leaks recht. So integriert das Gadget einen Fingerabdruckscanner und setzt auf den brandneuen SoC Kirin 950 mit insgesamt acht Kernen plus Unterstützung für 64-bit und LPDDR4-RAM. Als Betriebssystem dient vorbildlicherweise ab Werk direkt Android 6.0 mit Huaweis Überzug EMUI 4.0.

Der SoC des Huawei Mate 8 bringt einiges an Leistung mit, setzt man doch auf vier potente Kerne auf Basis der Architektur ARM Cortex-A72 mit bis zu 2,3 GHz Takt, vier Kerne der Reihe Cortex-A53 mit bis zu 1,8 GHz Takt und auch noch einen i5-Coprozessor, welcher beispielsweise für die Sensoren verantwortlich ist. Die GPU ARM Mali-T880 ist ebenfalls nicht von schlechten Eltern und aktuell ARMs leistungsfähigstes Modell.

huawei-mate-8-press-2

Leider schweigt Huawei derzeit noch zu den restlichen technischen Daten des neuen Mate 8. Auch zu Preis und Veröffentlichungsdatum will der chinesische Hersteller erst im Januar 2016 plaudern. Grund: Dann will man das Smartphone mit mehr Tamtam auf der CES 2016 offiziell präsentieren.

huawei-mate-8-press-3

Leider ist das Huawei Mate 8 bisher nur offiziell für China bestätigt. Dort soll es im ersten Quartal 2016 auf den Markt kommen. Eine internationale Veröffentlichung gilt zwar auch als wahrscheinlich – offizielle Angaben dazu fehlen jedoch noch. Am Ende ist das Huawei Mate 8 damit zwar nun offiziell bestätigt, damit wollte Huawei sicher auch den zunehmenden Leaks etwas den Wind aus den Segeln nehmen, weitere Informationen bekommen wir dann aber erst im Januar 2016 auf der CES.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. 6 Zoll ist das neue 5,5 Zoll? Ich such ja selber aktuell ein größeres Handy, aber 6 Zoll ist schon sehr viel…

  2. Ja, bei neuen Geräten ist Huawei immer mit der Software vorbildlich. Die Updates kommen dann aber entweder gar nicht oder Monate später als bei anderen Herstellern.

  3. Hab selbst ein Huawei G8 und 5,5 Zoll ist bei meiner relativ großen Hand, das höchste der Gefühle. Aber Huawei macht mittlerweile echt tolle Geräte.

  4. Wie es aussieht, wird das Teil Multi-SIM haben und diesmal mit 4G bzw. 3G bei beiden Karten. Zumindest, wenn ich das große Frontbild korrekt einschätze. Die bisherigen Multi-SIM (wie das P8 Lite oder das G8) können nur auf einem SIM-Slot 4G auf dem 2. nur 2G.

  5. 6 Zoll ist mir zu unpraktisch. Mit extrem schmalem Rand ist 5,5″ noch ok. Aber mehr ist einfach zu groß und unhandlich.

    5,5″ und dazu ein 9″ Tablet, für mich die beste Mischung. Tablet aber nur mit W10.

    Beim Phone schaue ich mir W10M erst mal genau an wenn es irgendwann mal rauskommen sollte. Sonst bleibe ich bei meinem ungeliebten Moto G2

  6. Ich hatte ja echt gehofft das die Gerüchte über mehrere Displaygrößen wahr werden, aber leider doch nicht, 6“ ist mir viel zu groß, einen Sprung auf 5,5“ hätte ich noch gewagt aber 6“ nein. Aber vilt. wird das ja doch noch was bis zum Januar.

  7. 6″ ist schon super, von mir aus auch gerne 6,4″ oder 6,7″ mit extrem schmalen rand.
    liebe deswegen mein sony z ultra weiterhin uneingeschränkt. was kleineres als 6″ kommt mir nicht mehr in die hosentasche!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.